06.11.2020 | Rockers United "Ohne Kunst & Kultur wird's still": 2 Minuten Stille für die Veranstaltungsbranche

Corona ist das Thema Nummer 1 - auch und gerade in der Kulturbranche. Mit der Kampagne "Ohne Kunst & Kultur wird's still" melden sich zahlreiche Künstler und Kulturschaffende zu Wort, ganz aktuell mit neuen Singles. Alle Infos und Unterstützungs-Möglichkeiten findet ihr hier.

Zur Homepage von "Ohne Kunst & Kultur wird's still" >

Die Kunst- und Kulturszene liegt brach. (Hundert)Tausende Menschen können ihrem Beruf nicht nachgehen, Existenzen sind bedroht - und wenn es keine Künstler/innen mehr gibt, ist auch die kulturelle Vielfalt und die geistige Entwicklung der Gesellschaft in Gefahr.

Alle sind von Corona betroffen, aber kaum eine Branche trifft es so hart wie die Veranstaltungsbranche - und für die meisten anderen Branchen gibt es mittlerweile größtenteils funktionierende Hilfssysteme. Und: Vielen Menschen außerhalb der Branche ist nicht bewusst, WIE ernst die Lage ist. 

Ein neues Zeichen setzen jetzt zahlreiche deutsche Künstlerinnen und Künstler mit neuen Singles, die ab dem heutigen Freitag, 6.11., veröffentlicht werden. Mit dabei sind u.A. auch unsere Freunde Gil Ofarim und In Extremo sowie knapp 30 andere deutsche Musiker/innen und Bands, von Pop-Sängerin Sarah Connor über rockende Bands wie Subway to Sally und Mr. Hurley & Die Pulveraffen bis hin zum House-DJ Wankelmut. Die Aktion ist Teil der Kampagne "Ohne Kunst & Kultur wird's still" und die Songs kommen aus den unterschiedlichsten Genres - und klingen doch alle gleich: Es handelt sich nämlich um zwei Minuten Stille. Ein deutliches und wichtiges Zeichen, was passieren könnte, wenn Kunst und Kultur verstummen - ohne die Kunst- und Kulturbranche wäre es einfach nur still, auch bei uns im Radio. Es wäre nichts zu hören - und deswegen müssen wir alle gemeinsam dafür sorgen, dass die Kulturbranche nicht untergeht.

Ihr könnt die Aktion unterstützen, indem ihr die Songs teilt, streamt und die Botschaft weiter verbreitet - denn jede Stimme zählt, auch im Kampf um die Rettung der Kulturbranche. Vielen Dank! 

Das ist die Kampagne "Ohne Kunst & Kultur wird's still":

Diverse Bündnisse und Kampagnen wie z.B. auch "Alarmstufe Rot" haben es in den vergangenen Monaten geschafft, den Menschen der Veranstaltungsbranche mehr Gehör zu verschaffen, aber es reicht noch lange nicht. Auch die Kampagne "Ohne Kunst & Kultur wird's still" hat sich genau das zum Ziel gesetzt - die Gesellschaft und die Politik auf die akute Notlage und auch die Bedeutung von Kunst und Kultur aufmerksam zu machen: 

"Mit unserer Kampagne möchten wir in der Gesellschaft Bewusstsein schaffen für die aktuelle Situation unserer Kunst- und Kulturszene. Wir hoffen auf Verständnis für die betroffenen Menschen und Kulturschaffenden, möchten sie sichtbar machen und ihnen Wertschätzung entgegenbringen. Der Meinungsbildungsprozess soll positiv gestärkt werden und die Bedeutung von Kunst und Kultur für unsere Gesellschaft wieder gefestigt werden." 

Dazu setzen die Organisatoren die verschiedensten Aktionen und Aktivitäten um. Plakate in den Städten, Ausstellungen, Social Media-Kampagnen - so will die Kampagne "Ohne Kunst & Kultur wird's still" jenen Menschen, die natürlich zum Teil auf, aber zu einem großen Teil auch HINTER den Bühnen stehen und für den Konzert- oder Eventbesucher oft "unsichtbar" sind, ein Gesicht geben. Vom Caterer bis zur technischen Assistentin, vom DJ zur Souffleuse, vom Clubbetreiber zur Tourmanagerin, vom Tänzer bis zur Sängerin sind die verschiedensten Menschen und Berufsgruppen vertreten.

Alle Informationen zur Kampagne "Ohne Kunst & Kultur wird's still" und zu aktuellen News und Aktivitäten findet ihr auf der offiziellen Homepage.

"Ohne Kunst & Kultur wird's still" unterstützen:

Die Singles der teilnehmenden Künstler können auf den üblichen Plattformen gestreamt werden. Hier findet ihr eine Übersicht.

Unabhängig davon kann jeder die Kampagne "Ohne Kunst & Kultur wird's still" per Spende unterstützen.  
Spenden könnt ihr per Überweisung (Loop Musik und Kulturverein, DE06 2305 0101 3868 92) oder direkt via Paypal.

Und - es geht ja auch ums Gesehen und Gehört werden: Auf der Homepage von "Ohne Kunst & Kultur wird's still" könnt ihr auch verschiedene Bilder und Plakate downloaden und selbst z.B. auf Social Media verbreiten - oder ihr teilt einfach entsprechende Posts von euren Lieblings-Künsterlinnen und Künstlern.