15.02.2019 | Fotos Ghost live: Die besten Fotos vom Tourauftakt in Stuttgart

"Come together, together as one" hieß es am 14.02. in Stuttgart: Die Okkultrocker von Ghost haben einen fulminanten Tourauftakt gefeiert. Unsere besten Fotos seht ihr hier!

  • Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac

Tobias Forge hat in letzter Zeit bekanntlich hauptsächlich Schlagzeilen mit Gerichtsterminen gemacht - dabei sollte er die lieber mit der großartigen Musik und den noch großartigeren Shows von Ghost schreiben. Denn die sind wirklich schlagzeilen-würdig! 

Das haben Ghost am Donnerstagabend in Stuttgart wieder einmal eindrucksvoll bewiesen. Die schwedischen Okkultrocker haben damit den Deutschlandtourauftakt ihres kurzen, aber intensiven Deutschland-Tourteils der "A Pale Tour Named Death" gefeiert. Vor dem begeisterten Publikum der Hanns-Martin-Schleyer-Halle lieferten Forge alias Cardinal Copia und seine namenlosen Ghouls eine zweieinhalb-stündige Bombast-Show ab, die ihresgleichen sucht. Das Konzept ist eine spannende Idee in der sonst oft personenkultigen Rockwelt. Es ist bei Ghost nicht wichtig, wer an einer der drei Gitarren steht oder wer eines der beiden Keyboards bedient - was zählt, ist was gespielt wird, und das ist einfach nur extrem gut. Außerdem sieht es einfach verdammt cool aus, wenn sieben (!) maskierte Gestalten über die Bühne fegen. Dazu kommen spektakuläre Licht- und Pyro-Effekte - Ghost-Shows haben ohne Zweifel ein gewisses Sucht-Potenzial. 

Das gilt aber nicht nur für die Shows, sondern auch für die SongsTobias Forge ist einer, der den Titel "Mastermind" verdient hat - er ist der Kopf von Ghost, die Stimme und der Entertainer. Bei so viel Witz und über-sinnlichem Hüftschwung würde sogar die Jungfrau Maria zum Satanismus bekehrt. Übrigens: Wer jetzt denkt, es handele sich um eine One-Man-Show mit Background-Musikern - weit gefehlt. Die Ghouls brauchen keine Namen, um sich Gitarren-Battles zu liefern, Soli zu spielen, vom Ghost-Oberhaupt vorgestellt zu werden, usw. Wie sagte der Cardinal Copia nach der Vorstellungsrunde (bei der er sich selbst übrigens ausließ): "WIR sind Ghost, und wir sind alle sehr dankbar, dass ihr heute hier seid!"

Ghost schaffen es, den kleinen Satanisten in uns allen zu wecken - eine geile Show, auf die sich alle, die sie noch erleben werden, freuen dürfen - ob auf den restlichen Headliner-Shows oder dann im Sommer als Support bei der Stadiontour von Metallica. 

Wir freuen uns auf jeden Fall jetzt umso mehr auf die Show am Montag in der Rock City Hamburg - natürlich präsentiert von ROCK ANTENNE Hamburg!

Support: Candlemass

  • Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac

Ghost live 2019