18.06.2018 | Music News Black Sabbath-Reunion: Tony Iommi springt Ozzy Osbourne bei

Eine Wiedervereinigung der legendären Band anlässlich der Commonwealth Games 2022 kann sich auch Gitarrist Tony Iommi gut vorstellen.

  • Ein Comeback von Black Sabbath 2022? Warum eigentlich nicht?

    Ein Comeback von Black Sabbath 2022? Warum eigentlich nicht?

    Foto: Universal Music
  • Sänger Ozzy Osbourne hat schon vor ein paar Tagen verkündet, dass er Bock darauf hätte.

    Sänger Ozzy Osbourne hat schon vor ein paar Tagen verkündet, dass er Bock darauf hätte.

    Foto: laut.de
  • Für die Commonwealth Games, die 2022 in ihrer Heimatstadt Birmingham stattfinden, will Ozzy Black Sabbath noch einmal zusammentrommeln.

    Für die Commonwealth Games, die 2022 in ihrer Heimatstadt Birmingham stattfinden, will Ozzy Black Sabbath noch einmal zusammentrommeln.

    Foto: laut.de
  • Nun pflichtet ihm auch Tony Iommi bei - die Gelegenheit wäre toll, die Stadt Birmingham zu repräsentieren.

    Nun pflichtet ihm auch Tony Iommi bei - die Gelegenheit wäre toll, die Stadt Birmingham zu repräsentieren.

    Foto: Sony Music
  • Bis dahin ist Ozzy aber erstmal mit seiner eigenen Farewell-Tour beschäftigt.

    Bis dahin ist Ozzy aber erstmal mit seiner eigenen Farewell-Tour beschäftigt.

    Foto: laut.de

Die 22. Commonwealth Games werden ab 27. August 2022 einige Tage lang in Birmingham stattfinden, der Heimatstadt von Black Sabbath. Anlass genug für Ozzy Osbourne, eine Live-Reunion der legendären Metalband ins Gespräch zu bringen: Ozzy würde gerne bei der Eröffnungsfeier auftreten.

"Das wäre fantastisch! Mit Black Sabbath oder einfach ich alleine", bekundete der Sänger jüngst in einem Radiointerview. Darauf angesprochen, reagierte Black Sabbath-Gitarrist Tony Iommi in einem anderen Interview ähnlich positiv. Beide Rockstars sind in Birmingham geboren, ebenso wie der frühere Original-Drummer Bill Ward sowie Basser Geezer Butler.

"Ich denke, das wäre eine großartige Gelegenheit, dabei zu helfen, Birmingham zu repräsentieren. Ich hätte Lust, mal schauen, was passiert", sagte Iommi gegenüber der Birmingham Mail. Im vergangenen Jahr hatten Black Sabbath ihr Abschiedskonzert in der Heimatstadt gespielt.