26.04.2018 | Music News Gene Simmons: "KISS können nicht für immer weitermachen!"

Gene Simmons äußert sich über die Zukunft von KISS. Es werde eine Abschiedstournee gehen, weil er und seine Bandkollegen "das nicht für immer machen können".

  • Gene Simmons hat laut über das Ende von KISS nachgedacht. 

    Gene Simmons hat laut über das Ende von KISS nachgedacht. 

    Foto: Universal Music
  • Demnach könne die Band nicht ewig so hart weiterarbeiten. 

    Demnach könne die Band nicht ewig so hart weiterarbeiten. 

    Foto: laut.de
  • Auch sein Bandkollege Paul Stanley hat den Begriff "Rente" schon in den Raum geworfen. 

    Auch sein Bandkollege Paul Stanley hat den Begriff "Rente" schon in den Raum geworfen. 

    Foto: Universal Music
  • Zudem versuchen KISS, den Namen "The End Of The Road" schützen zu lassen, was auf eine Abschiedstour hindeutet. 

    Zudem versuchen KISS, den Namen "The End Of The Road" schützen zu lassen, was auf eine Abschiedstour hindeutet. 

    Foto: laut.de
  • Seit 45 sind KISS im Rock Business aktiv und haben für zahllose Hard Rock-Kracher gesorgt. 

    Seit 45 sind KISS im Rock Business aktiv und haben für zahllose Hard Rock-Kracher gesorgt. 

    Foto: Universal Music

Vor ein paar Monaten begannen Gerüchte über die letzten Live-Shows von KISS die Runde zu machen, nachdem bekannt wurde, dass die Band versucht habe, den Namen "The End Of The Road" schützen zu lassen. Ein entsprechender Antrag von KISS wurde am 8. Februar beim amerikanischen Patent- und Markenamt eingereicht, der - sollte er angenommen werden - bedeuten würde, dass die Band die Bezeichnung im Zusammenhang mit "Live-Auftritten einer Musikkapelle" verwenden dürfe. Noch wurde aber keine offizielle Abschiedstour angekündigt.

In einem Interview mit der Chicago Sun-Times bestätigte Simmons, dass die letzte Tour von KISS mit der aktuellen Besetzung in nicht allzu ferner Zukunft stattfinden werde. "Irgendwann wird es eine geben. Wir können das nicht ewig machen. Wir sind die am härtesten arbeitende Band im Showgeschäft. Wenn Mick Jagger in meine Drachen-Stiefel steigen würde, könnte er keine halbe Stunde darin stehen." Auch sein Kollege Paul Stanley dachte schon laut darüber nach, dass er sich vorstellen könne, die Gitarre an den Nagel zu hängen.