03.06.2019 | Music News Im Video: Ghost spielen Akustik-Session

Vor ihrem Auftritt beim Chicago Open Air schauten Cardinal Copia und Co. noch in einer US-Radioshow vorbei und spielten ein kurzes Set.

  • So kennen und lieben wir Ghost: Bombastisch und laut!

    So kennen und lieben wir Ghost: Bombastisch und laut!

    Foto: laut.de
  • Doch dass sie es auch anders können, haben die Schweden kürzlich bei einer Akustik-Session bewiesen.

    Doch dass sie es auch anders können, haben die Schweden kürzlich bei einer Akustik-Session bewiesen.

    Foto: Jamie McIsaac
  • Nur mit Akustik-Gitarren bewaffnet rockten Cardinal Copia und Co. ein paar ihrer Hits.

    Nur mit Akustik-Gitarren bewaffnet rockten Cardinal Copia und Co. ein paar ihrer Hits.

    Foto: Jamie McIsaac
  • Ob man sich mal auf eine komplette Unplugged-Show von Ghost freuen darf?

    Ob man sich mal auf eine komplette Unplugged-Show von Ghost freuen darf?

    Foto: laut.de
  • Aktuell sind sie in voller Montur und unter Strom als Support von Metallica unterwegs.

    Aktuell sind sie in voller Montur und unter Strom als Support von Metallica unterwegs.

    Foto: Jamie McIsaac

Mitte Mai waren Ghost zu Gast in einer Chicagoer Radiostation, um drei Songs live zu performen. Allerdings ohne verzerrte Gitarren und gigantische Live-Show, sondern im kleinen Rahmen unplugged. Wenige Tage später traten sie neben Tool und System Of A Down beim Chicago Open Air auf. 

Der Radiosender stellte die Videos der Akustiksession von Cardinal Copia und Co. nun ins Netz. Ghost performten "Rats" vom aktuellen Album Prequelle, "Cirice" (auf Meliora, 2015) sowie "Jigolo Har Megiddo" von Infestissumam (2013).

Derzeit sind Ghost noch als Metallica-Support in Europa unterwegs: Am 13. Juni sieht man sie in Köln und am 6. Juli in Berlin, bevor sie am 16. August in Wien, am 23. August im Münchener Olympiastadion und am 25. August in Mannheim auftreten. Tickets gibt es nur noch für Wien. Im September und Oktober gehen Ghost dann wieder auf Solo-US-Tour.

"Rats":

"Cirice":

"Jigolo Har Megiddo":