23.10.2019 | Music News Kirk Hammett: Metallica gehen nächstes Jahr ins Studio

Laut Gitarrist Kirk Hammett haben die Four Horsemen bereits jede Menge neues "Kickass"-Material gesammelt, mit dem man 2020 am nächsten Album arbeiten wollen.

  • Gute Nachrichten für alle Fans von Metallica!

    Gute Nachrichten für alle Fans von Metallica!

    Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac
  • Wie Kirk Hammett verraten hat, hat er bereits jede Menge "Kickass"-Material an neuen Gitarrenriffs gesammelt.

    Wie Kirk Hammett verraten hat, hat er bereits jede Menge "Kickass"-Material an neuen Gitarrenriffs gesammelt.

    Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac
  • Damit wollen Metallica bereits nächstes Jahr ins Studio gehen.

    Damit wollen Metallica bereits nächstes Jahr ins Studio gehen.

    Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac
  • Damit darf auch Bassist Rob Trujillo sein Versprechen einhalten - er hatte bereits im März angedeutet, dass es bis zum nächsten Metallica-Album nicht allzu lange dauern würde.

    Damit darf auch Bassist Rob Trujillo sein Versprechen einhalten - er hatte bereits im März angedeutet, dass es bis zum nächsten Metallica-Album nicht allzu lange dauern würde.

    Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac
  • Nach dem gesundheitlichen Rückschlag von Sänger James Hetfield, ist das auf jeden Fall eine sehr schöne Nachricht aus dem Hause Metallica!

    Nach dem gesundheitlichen Rückschlag von Sänger James Hetfield, ist das auf jeden Fall eine sehr schöne Nachricht aus dem Hause Metallica!

    Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac

Von wegen Verschnaufspause: Drei Jahre nach ihrem zehnten Studioalbum Hardwired...to Self-Destruct, seitdem quasi ununterbrochenem Touren, zwei Auftritten mit dem San Francisco Symphonieorchester und - nicht so schön - dem gesundheitlichen Rückschlag von Frontmann James Hetfield, denken Metallica nicht eine Sekunde daran, sich mal eben zurückzulehnen.

Im Interview mit Cosmo Music hat Gitarrist Kirk Hammett jetzt verraten: "Wir planen, irgendwann nächstes Jahr wieder ins Studio zu gehen." Demnach habe er jede Menge Material an "Kickass-Heavy Metal" gesammelt und - im Gegensatz zum letzten Album - sein Handy nicht verloren. Wir erinnern uns: An Hardwired...to Self-Destruct, konnte Hammett kaum mitschreiben, da alle seine Riffs auf seinem verlorenen Handy gespeichert waren.

"Mehr als 500 musikalische Ideen", seien es damals gewesen, die nun verschollen sind. "Ich habe mir in den Kopf gesetzt, dass ich nun doppelt so viele Riffs schreiben muss. Im Grunde genommen habe ich etwas überkompensiert", erzählt der 56-Jährige. Nun könne er es kaum erwarten, das Material mit den Kollegen auszuarbeiten und in Musik zu verwandeln. Neben den Studioarbeiten wollen Metallica aber weiterhin live spielen. Zuletzt kündigten sie fünf große Festival-Shows in Nordamerika an.