05.11.2018 | Music News KISS: Live-Reunion mit Ace Frehley nach 17 Jahren

Auf der kürzlich zu Ende gegangenen KISS-Kreuzfahrt stand neben Ace Frehley auch Ex-Gitarrist Bruce Kulick auf der Bühne.

  • Da hatten KISS auf ihrer Kreuzfahrt doch noch eine dicke Überraschung im Gepäck.

    Da hatten KISS auf ihrer Kreuzfahrt doch noch eine dicke Überraschung im Gepäck.

    Foto: laut.de
  • Kein Geringerer als Gitarrist Ace Frehley stand mit seinen Kollegen auf der Bühne.

    Kein Geringerer als Gitarrist Ace Frehley stand mit seinen Kollegen auf der Bühne.

    Foto: Universal Music
  • Es ist das erste Mal seit 17 Jahren, dass KISS in dieser Besetzung performten.

    Es ist das erste Mal seit 17 Jahren, dass KISS in dieser Besetzung performten.

    Foto: laut.de
  • Ob das bedeutet, dass Ace auch ein Teil der großen Farewell-Tour sein wird, ist offen.

    Ob das bedeutet, dass Ace auch ein Teil der großen Farewell-Tour sein wird, ist offen.

    Foto: Universal Music
  • kiss-universal-7

Ende Oktober baten KISS zur KISS Kruise VIII - und nahmen auf die mehrtägige Kreuzfahrt, die in Miami startete, zwei alte Bekannte mit: Ace Frehley und Bruce Kulick. Und gleich am ersten Abend kam es zur Reunion mit Ace.

Zum ersten Mal seit 17 Jahren saß der KISS-Original-Gitarrist mit seinen Ex-Kollegen bei einem Akustikset auf der Bühne. Gemeinsam performten Ace und KISS vier Songs ("2000 Man", "New York Groove", "Nothin' To Lose" und "Rock And Roll All Nite"): "Das ist dermaßen toll. Danke für die Einladung ", freute sich Ace. "Ohne dich wäre das alles so nicht gekommen", antwortete Paul Stanley.

Mit Bruce, Gitarrist von 1984 bis 1996, performte man zwei Songs ("Domino" und "Hide Your Heart"). Beide Ex-KISS-Mitglieder traten bei der Kreuzfahrt auch solo auf. Ende Januar 2019 starten KISS in Kanada ihre "End of The Road"-Tour, die im nächsten Sommer auch nach Deutschland kommt. Der nächste KISS Kruise ist für 30. Oktober bis 4. November 2019 angekündigt.

Ob das bedeutet, dass Ace Frehley auch Teil der großen Farewell-Tour von KISS sein wird, steht noch in den Sternen. Er selbst hatte schon angekündigt, dass er gerne dabei wäre, wenn die Band ihre Schminksets an den Nagel hängt.