04.07.2018 | Music News Meat Loaf: Rocker geht auf Tour, singt aber nicht

"Back Out Of Hell" - der Name der neuen Meat Loaf-Tour erinnert an seine Klassiker, die Shows werden aber alles andere als klassisch ablaufen.

  • <p>Meat Loaf will wieder auf Tour gehen, aber nicht singen!</p>

    Meat Loaf will wieder auf Tour gehen, aber nicht singen!

    Foto: Universal Music
  • <p>Vielmehr will er als Geschichtenerzähler fungieren und Einblicke in seine bewegte Karriere geben.</p>

    Vielmehr will er als Geschichtenerzähler fungieren und Einblicke in seine bewegte Karriere geben.

    Foto: Universal Music
  • <p>Schon seit Längerem hat der Sänger mit Stimmproblemen zu kämpfen -&nbsp;schon in den 1980ern hat ihn eine Stimmerkrankung zurückgeworfen.</p>

    Schon seit Längerem hat der Sänger mit Stimmproblemen zu kämpfen - schon in den 1980ern hat ihn eine Stimmerkrankung zurückgeworfen.

    Foto: Universal Music
  • <p>Doch weil er nicht als Playback-Künstler auftreten will, holt er sich nun einen Vertreter mit ins Boot.</p>

    Doch weil er nicht als Playback-Künstler auftreten will, holt er sich nun einen Vertreter mit ins Boot.

    Foto: Universal Music
  • <p>I would do anything for love, but I won't sing!</p>

    I would do anything for love, but I won't sing!

    Foto: Universal Music

Meat Loaf meldet sich zurück! Mit seiner "Back Out Of Hell"-Tournee will der 70-Jährige bald wieder zurück auf die Bühnen der Welt. Aber: mit einem Ersatzsänger! Weil Meat Loaf seit Jahren mit Stimmbandproblemen kämpft, soll für ihn Casting Show-Gewinner Caleb Johnson am Mikro einspringen. Meat Loaf selbst will stattdessen seine Fans mit Anekdoten aus über 40 Jahren gelebter Musikgeschichte unterhalten.

Vor allem in den 1970ern und 1990ern feierte Meat Loaf große Erfolge. Nachdem ihm sein Durchbruch mit dem Auftritt in der legendären Rocky Horror Show gelang, veröffentlichte er auf seinen Bat Out Of Hell-Alben zahlreiche Hits wie "You Took The Words Right Out Of My Mouth", "Paradise By The Dashboard Light" (beide 1977) und "I'd Do Anything For Love (But I Won't Do That)" (1993).

Um die stimmlichen Fähigkeiten Meat Loafs steht es aber schon seit Längerem nicht gut. "Er verlässt sich schon seit einiger Zeit auf vorab aufgenommene Gesangsspuren, möchte aber nicht auf einer riesigen Tour mit Vorwürfen des Playbacks konfrontiert werden. Also gibt er den Stab an Caleb weiter, der ein großer Fan ist", so ein Insider aus dem Umfeld des Sängers.

Auf der Bühne möchte Meat Loaf erzählen, wie er Jim Steinman getroffen hat, mit dem er seit den 70ern zusammenarbeitet, und andere Anekdoten. Aber beim Gesang soll alleine Caleb Johnson im Mittelpunkt stehen. Sobald die Tourdaten stehen, erfahrt ihr sie zuerst bei uns auf ROCK ANTENNE Hamburg.