12.02.2020 | Music News Das Metal News-Update am 12.02.2020

Corey Taylor ist hochzufrieden mit dem "Tortilla Man" und Fred Durst hat Chancen auf den Anti-Oscar - das und mehr erfahrt ihr im ROCK ANTENNE Hamburg Metal News-Update.

Mit einem Klick zur Band: SlipknotLamb Of GodFred DurstSean Reinert

Slipknot: Corey Taylor schwärmt vom neuen Bandkollegen

Knapp neun Monate lang haben sich die Fans gefragt, wer hinter der neuen Maske bei Slipknot steckt. Erst vor kurzem wurde die Identität des "Tortlilla Mans" wohl - eher versehentlich - mit einem Instagram-Post aufgedeckt. Es handelt sich um den Multi-Instrumentalisten Michael Pfaff und auch wenn seine Maskerade nun scheinbar beendet ist, schwärmt Corey Taylor in höchsten Tönen von ihm. 

Im exklusiven ROCK ANTENNE Hamburg Interview sagt der Sänger:  

Sie benötigen Javascript um die Audio-Datei abspielen zu können.Lade Player…

"Jedes Mal, wenn ich mich umdrehe, macht er irgendetwas verrücktes und ich denke mir: 'What the Fuck?' Deswegen jage ich ihn, um irgendwie mitzuhalten. Diese Energie ist wirklich gut!", so der Sänger. Überzeugen könnt ihr euch bald selbst davon!

Nach oben >>

Foto: Wacken
Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac

Lamb Of God haben zweifellos noch nie ein Blatt vor den Mund genommen, wenn es darum ging, Probleme beim Namen zu nennen. Auch bei der kommenden selbstbetitelten Scheibe, deren erste Vorab-Single "Checkmate" letzte Woche erschien, soll dabei nur die Spitze sein. "Das ganze Album ist politisch", sagt Frontmann Randy Blythe. "Höflichkeit oder einen Diskurs findest du nirgends mehr in der Gesellschaft, weil die Leute ihre politischen Parteien wie Sport-Teams unterstützen und nicht für deren Politik. Das System ist ein verdammter Scheiß!" Am 08. Mai erscheint das neue Album der Groove Metal-Combo, im April sind sie im Doppelpack mit Exodus auf Tour.

Nach oben >>

Limp Bizkit: Fred Durst ist für die Goldene Himbeere nominiert

Die Oscar-Nacht liegt hinter uns - doch die nächste Hollywood-Verleihung wartet bereits... nur, dass dort niemand so wirklich auftauchen will. Die Goldene Himbeere wird jährlich an die schlechtesten Leistungen im Filmbusiness verliehen und macht vor keiner Prominenz Halt. So haben zum Beispiel schon Tom Cruise und Halle Berry eine Himbeere für ihr Schauspiel erhalten. Nun ist auch Limp Bizkit-Frontmann Fred Durst für den Anti-Oscar nominiert und zwar für die schlechteste Regie. Sein Film "The Fanatic", bei dem John Travolta einen besessenen Fan spielt, floppte an den Kassen und wurde von Kritikern zerissen. Doch nicht traurig sein, Fred – auch der große Sylvester Stallone wurde einmal mit der Goldenen Himbeere für schlechte Regie "geehrt". Und vielleicht nutzt du die Kreativität für das neue Limp Bizkit-Album!

Nach oben >>

Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac

Sean Reinert: Keine Organspende wegen Homosexualität

Letzten Monat erreichte uns die traurige Nachricht vom Tod des Cynic-Drummers Sean Reinert. Er wurde nur 48 Jahre alt. Nun gab Seans Witwer Tom Snyder bekannt, dass Reinerts Wunsch, seine Organe zu spenden, nicht entsprochen werden könne, aufgrund seiner Homosexualität. "Eine Dame fragte mich, ob Sean ein sexuell aktiver Mann war und ohne nachzudenken sagte ich: 'Ja'", schreibt Snyder in einem Facebook-Post. "Dann fing sie sofort damit an: 'Nun, leider bedeutet das...' Ich bin fast ohnmächtig geworden, weil ich wusste, was sie sagen wird." 2013 führten die USA ein Gesetz ein, dass es Männern verbietet, ihre Organe zu spenden, wenn sie in einem Zeitraum von 12 Monaten zuvor Sex mit einem anderen Mann gehabt haben. Snyder dazu: "Sean hatte kein HIV oder irgendeine andere Geschlechtskrankheit. Aber weil er ein schwuler Mann im Jahr 2020 war, wird einer seiner letzten Wünsche - ein anderes Leben mit seinen Organen zu retten - nicht erfüllt." 

Nach oben >>