19.05.2020 | Music News Das Metal News-Update am 19.05.2020

Die neuen Corona-Maßnahmen der Bundesregierung verbieten Großveranstaltungen bis einschließlich 31. August. Aktuelle Meldungen zu Festivals und Konzerten findet ihr hier.

Die Metal News des Tages:

Trauer bei Bruce Dickinson. Wie der Iron Maiden-Frontmann bestätigte, ist seine Ehefrau Paddy Bowden bei einem Unfall ums Leben gekommen. Das und mehr erfahrt ihr im ROCK ANTENNE Hamburg Metal News Update!

Mit einem Klick zur Band: Bruce Dickinson - Metallica - Bullet For My Valentine Within Temptation - Saxon

Bruce Dickinson: Trauer um Noch-Ehefrau Paddy Bowden

Traurige Nachrichten von Bruce Dickinson. Wie der Iron Maiden-Frontmann in einem offiziellen Statement bestätigte, ist seine Noch-Ehefrau Paddy Bowden verstorben.

"Es ist eine furchtbare Tragödie, die nach einem schlimmen Unfall aussieht", so Dickinson. "Unsere Kinder Austin, Griffin und Kia und ich sind erschüttert. Aus Respekt gegenüber Paddy werden wir keine weiteren Kommentare abgeben in dieser sehr schweren und schmerzhaften Zeit für unsere Familie."

Dickinson und Bowden heirateten 1990, im letzten Herbst wurde berichtet, dass sie seit 2018 getrennt leben. Aus der Ehe gingen drei Kinder hervor – zwei davon sind wie der Vater heute musikalisch aktiv. Griffin ist Frontmann der Band Shvpes, Austin bei der Truppe As Lions.

Auch wir sprechen Bruce Dickinson und seiner Familie unser Beileid aus!

Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Peter Seidel

Metallica: Historische Show aus dem Jahr 1983

Foto: Universal Music

In der Nacht von Montag auf Dienstag hieß es einmal mehr #MetallicaMonday und wieder haben die Thrash Metal-Ikonen tief im Archiv gekramt und ihren Fans einen echten Leckerbissen präsentiert.

Aufgenommen am 12. August 1983 in Chicago, Illinois – nicht einmal zwei Monate nach Veröffentlichung ihres legendären Debütalbums Kill' Em All.

"James war gerade einmal 20 geworden, Lars noch ein Teenager", schreibt die Band dazu. Wir sagen: Eine phänomenale Aufnahme aus den frühen Metallica-Tagen. Die komplette Show sowie alle Montagskonzerte von Metallica findet ihr hier.

Bullet For My Valentine wollen es wieder wissen! Wie Frontmann Matt Tuck im Interview mit Rock Sound verlauten ließ, befindet sich die Band aktuell im Songwriting-Prozess für den Nachfolger des Albums Gravity (2018) - und der Prozess läuft gut!

"Wir hatten noch nie so viel Material vor den Aufnahmen", zeigt sich Tuck begeistert. "Ich glaube wir hatten sieben Songs, die komplett fertig waren - samt Gesang und allem - also hatten wir schon einen guten Vorsprung - dann kam das Coronavirus".

Ideal sei die Lage, wie bei so vielen Künstlern, also nicht. "Es ist nicht das Ende der Welt, aber jetzt sind wir froh, dass wir uns schon letztes Jahr und Anfang dieses Jahres die Zeit genommen haben, um an unseren Demos zu arbeiten."

Musikalisch soll es wieder in eine härtere Richtung gehen. "Die Songs sind ziemlich brutal. Der Kontrast zu Gravity könnte nicht größer sein. Auch technisch ist es sehr anspruchsvoll. Als Band, Musiker und Songwriter musst du dich auf einen Flow verlassen und dieses Mal kommt wieder massig hartes Material dabei heraus!"

Foto: Sony Music

Within Temptation: Wohin wird die musikalische Reise gehen?

Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac

Vor einer Woche begeisterten Within Temptation mit ihrer neuen Single "Entertain You" - auch wenn der Sound durchaus ungewöhnlich für die (ehemaligen?) Symphonic Metaler ist. Dementsprechend scheideten sich die Geister der Fans, doch wird der Sound sich auch im kommenden Album von Sharon den Adel und Co. wiederfinden?

Gegenüber Heavy New York sagte die Sängerin schlicht: "Wir wissen es noch nicht". Es sei jede Menge Demomaterial vorhanden, das allerdings erst feingeschliffen werden müsse.

"Entertain You" sollte demnach eigentlich ein Überraschungs-Song für die Fans auf der Within Temptation-Tour mit Evanescence sein, "doch leider wurde alles verschoben. Dennoch wollten wir den Song veröffentlichen, weil wir dachten, es wäre einfach ein guter Zeitpunkt. Jeder soll zuhause bleiben und jeder braucht etwas, worauf er sich freuen kann."

Saxon: Neues Mini-Konzert von Biff Byford mit Sohnemann

Neues von den Byfords. Nachdem Biff Byford zuletzt mit seinem Sohn Seb ein kleines Akustik-Set im Internet zum besten gab, geht es dieses Mal etwas härter zu und zwar mit dem Saxon-Klassiker "Wheels Of Steel". Das gleichnamige Album feiert dieses Jahr 40-jähriges Jubiläum.

Saxon selbst sind aktuell ebenfalls nicht untätig. Derzeit arbeiten die britischen Heavy Metal-Ikonen am Nachfolger der 2018er-Scheibe Thunderbolt. "Es wird hart", meinte Byford zuletzt in einem Interview mit The Metal Voice. "Ich würde sagen es geht in die Richtung von Thunderbolt, Battering Ram (2015) und Sacrifice (2013). Hart, aber immer noch britisch!"

Die Arbeiten an neuem Material stockten zuletzt, da Byford sich einer Operation unterziehen musste und aktuell wohl wegen der Corona-Pandemie.