30.01.2020 | Music News Das Metal News-Update am 30.01.2020

Slayer veröffentlichen eine Platte für die Hölle, Marilyn Manson trifft den Papst und die Wacken-Gründer forsten auf - das und mehr erfahrt ihr im ROCK ANTENNE Hamburg Metal News-Update!

Mit einem Klick zur Band: SlayerMarilyn MansonMetallicaWacken

Slayer: Eine höllisch heiße EP

Es passt wie die Faust auf's Auge! Slayer veröffentlichen morgen die erste feuerferste Platte der Welt. Der Witz dabei: Man muss die Verpackung der Scheibe in Brand stecken, um an den Tonträger zu kommen, dann kann man die Single "Repentless" in voller Lautstärke abfeuern - im wahrsten Sinne des Wortes. Die so genannte Hell-P selbst besteht aus Edelstahl und einer Kupferlegierung, die bis zu 1.000 Grad Celsius Hitze aushält. Die Idee zu dem Schmuckstück kam übrigens aus Hamburg von der Kreativagentur Kolle Rebbe. Executive Creative Director Thomas Knüwer freut sich: "Vor fast 40 Jahren hat Slayer der Welt gezeigt, wie die Hölle klingt. Nichts war härter, schneller und brutaler. Da macht es nur Sinn, dass die einzige Musik, die in der Hölle gespielt wird, von Slayer kommt."

Nach oben >>

Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac

Marilyn Manson: Audienz beim Papst

Ob ausgerechnet der Antichrist Superstar eine Audienz beim Oberhaupt der katholischen Kirche bekommt, sei mal dahingestellt. Doch in der HBO-Serie "The New Pope" kommt es zu eben genau diesem Treffen zwischen Marilyn Manson und dem fiktiven Papst Johannes Paul III. Dabei zeigt der Schockrocker auffallend gute Manieren und hat "ihrer Heiligkeit" sogar ein Gemälde als Geschenk mitgebracht. Peinlich wird es allerdings, als Manson den Papst mit seinem Vorgänger verwechselt, der in der Serie aktuell im Koma liegt. Eine phänomenale Szene, die sich die Macher da haben einfallen lassen, aber seht selbst!

Nach oben >>

Metallica: Band hilft mittellosen Studenten

Good Guys Metallica! Dass die Thrash Metal-Titanen das Herz am rechten Fleck haben, ist allein durch ihre "All Within My Hands"-Stiftung längst bekannt. Auch um die Bildung der amerikanischen Jugend kümmern sich James Hetfield und Co. und werden nun das zweite Jahr in Folge ihr sogenanntes "Metallica Stipendium" verteilen. Dabei schütten sie knapp 1,5 Millionen US-Dollar an verschiedene, öffentliche Universitäten aus - vergangenes Jahr wurde über 700 Studentinnen und Studenten dadurch ein kostenfreies Studium ermöglicht. Das macht durchaus etwas aus, denn in den USA sind die Studiengebühren sehr sehr hoch - eine tolle Aktion von Metallica!

Nach oben >>

Foto: Herring&Herring

Wacken: Organisatoren pflanzen 5.000 Bäume

Foto: ICS Festival GmbH

Die Bilder von Großbränden haben in den vergangenen Monaten bleibende Eindrücke hinterlassen. Gerade musste Australien schwere Schäden hinnehmen, im Sommer brannte in Brasilien eine große Fläche des Regenwaldes ab - eine Katastrophe für Umwelt und Klima. Dem wollten die Veranstalter des Wacken Open Airs entgegenwirken. Anstatt physische Weihnachhtsgrüße zu verschicken, hat das Metal-Festival eine Spendenaktion ins Leben gerufen, um der Mata Atlantica-Region im brasilianischen Regenwald zu helfen. Nun werden sie über 5.000 neue Bäume pflanzen, was einer Fläche von fünf Hektar - in etwa die Größe des Wacken-Infields - entspricht. Doch es soll noch mehr kommen. "Die Marke von 5 Hektar so schnell zu knacken, ist natürlich großartig", sagt W:O:A-Gründer Thomas Jensen, der sich bei allen Unterstützern bedankte. "Nach diesem schönen Erfolg möchten wir aber noch einen Schritt weitergehen. Daher haben wir uns als neues Ziel gesetzt, zusätzlich ein Areal in der Größe unseres Wackinger Village und der Wasteland Stage aufzuforsten." Das entspräche drei Hektar. Hier könnt ihr für die Aktion spenden!

Nach oben >>