11.04.2018 | Music News Metallica: Trujillo und Hammett dudeln "Major Tom"

Beim zweiten Metallica-Konzert in Stuttgart packen die Metal-Dinos erneut die NDW-Keule aus und spielen den Klassiker von Peter Schilling.

  • Sie haben es wieder getan! Metallica coverten bei ihrem zweiten Konzert in Stuttgart einen Song, der aus der Reihe fiel.

    Sie haben es wieder getan! Metallica coverten bei ihrem zweiten Konzert in Stuttgart einen Song, der aus der Reihe fiel.

    Foto: laut.de
  • Nach "Marmor, Stein und Eisen bricht" nahmen sich Kirk Hammett und Rob Trujillo dieses Mal "Major Tom" vor.

    Nach "Marmor, Stein und Eisen bricht" nahmen sich Kirk Hammett und Rob Trujillo dieses Mal "Major Tom" vor.

    Foto: laut.de
  • Die Stimmung im Publikum war gut, obwohl wir glauben, dass James Hetfield die Töne besser getroffen hätte. 

    Die Stimmung im Publikum war gut, obwohl wir glauben, dass James Hetfield die Töne besser getroffen hätte. 

    Foto: laut.de
  • Ansonsten waren die Thrash-Titanen natürlich in  Top-Form.

    Ansonsten waren die Thrash-Titanen natürlich in  Top-Form.

    Foto: laut.de
  • Diesen April sind die Metaller noch in München und in Leipzig zu sehen.

    Diesen April sind die Metaller noch in München und in Leipzig zu sehen.

    Foto: laut.de
  • Welche Songs sie dort wohl noch covern werden?

    Welche Songs sie dort wohl noch covern werden?

    Foto: laut.de

Schaut man sich das Video vom zweiten Stuttgart-Gig von Metallica an, muss man konstatieren, dass sich die Metal-Superstars nicht ganz so ernst nehmen, wie vielleicht vermutet. Nachdem sie am Samstag noch "Marmor, Stein und Eisen Bricht" von Drafi Deutscher auf der Bühne abgemurkst hatten, drehten sie beim Zusatzgig in de DAB+ Rock City  den Alltime-Klassiker der Neuen Deutschen Welle, "Major Tom", durch den Wolf. 

Und das darf man durchaus wörtlich nehmen. Gitarrist Kirk Hammett und Basser Rob Trujillo standen alleine auf der Bühne und stimmten das Lied an. Dass Trujillo den Text vom Blatt ablesen musste und mit der deutschen Aussprache natürlicherweise so seine Probleme hat, wundert nicht. Um so unterhaltsamer kommt das Ständchen deshalb rüber.

Die Einlage war nicht die erste ihrer Art. In Wien spielten Metallica zum Beispiel eine instrumentale Version von "Rock Me Amadeus", in Prag "Jožin Z Bažin" und in Paris "Antisocial" der französischen Metaller Trust.