18.03.2019 | Music News Slipknot: Band trennt sich von Percussionist Chris Fehn

Nach bandinternen Streitereien samt einer Klage, trennen sich die Masken-Metaler von Chris Fehn. Der Percussionist und Backgroundsänger war seit 1998 Mitglied.

  • Hier war noch alles in Ordnung - Chris Fehn, Corey Taylor und Shawn Crahan (von links nach rechts) in vorderster Front auf dem Roskilde Festival 2013.
	Foto: Morten Jensen - Flickr: Slipknot, CC BY 2.0, Link

    Hier war noch alles in Ordnung - Chris Fehn, Corey Taylor und Shawn Crahan (von links nach rechts) in vorderster Front auf dem Roskilde Festival 2013.

    Foto: Morten Jensen - Flickr: Slipknot, CC BY 2.0, Link

  • Der langjährige Percussionist und Background-Sänger wurde nach über 20 Jahren aus der Band geworfen.

    Der langjährige Percussionist und Background-Sänger wurde nach über 20 Jahren aus der Band geworfen.

    Foto: Neil Zlozower / Warner Music Group
  • Fehn hat zuvor seine Bandkollegen verklagt, da er ihnen vorwarf, externe Einnahmen nicht gerecht aufgeteilt zu haben.

    Fehn hat zuvor seine Bandkollegen verklagt, da er ihnen vorwarf, externe Einnahmen nicht gerecht aufgeteilt zu haben.

    Foto: laut.de
  • Die Band teilte mit, dass sie den Weg von Chris Fehn bedauern.

    Die Band teilte mit, dass sie den Weg von Chris Fehn bedauern.

    Foto: P.R. Brown / Warner Music Group
  • Doch die Band fokussiere sich weiterhin voll auf ihr sechstes Studioalbum und die anstehende  Tour.

    Doch die Band fokussiere sich weiterhin voll auf ihr sechstes Studioalbum und die anstehende Tour.

    Foto: P.R. Brown / Warner Music Group

Es könnte alles so schön sein im Hause Slipknot. Das neue Album steht in den Startlöchern, die Tour nimmt immer mehr Gestalt an und der Vorbote "All Out Life" macht schon kräftig Bock auf mehr. Doch wie jetzt bekannt wurde, schwelt unter den Masken mächtig Ärger.

Percussionist und Background-Sänger Chris Fehn hat seine Bandkollegen verklagt. Dabei geht es um Anteile, die den einzelnen Mitgliedern aus Tour- und Merchandise-Einnahmen ausgezahlt werden. Fehn wirft vor allem den Bandleadern Corey Taylor und Shawn Crahan vor, dass sie mit einigen Nebenprojekten, die unter dem Namen von Slipknot laufen, zusätzliche Gelder generieren, die aber in Taylors und Crahans Tasche wandern. 

Eine Einigung ist nicht in Sicht - wie Slipknot in einem Statement mitteilten, haben sie sich von Fehn getrennt. "Slipknot's Fokus liegt auf Album Nr. 6 und unseren kommenden Shows auf der ganzen Welt, den besten aller Zeiten. Chris weiß, warum er nicht länger ein Teil von Slipknot ist. Uns wäre es lieber, er wäre den Weg, den er eingeschlagen hat, nicht gegangen, aber die Evolution aller Dinge ist ein Teil unseres Lebens."

Fehn war seit 1998 Mitglied der Band und seit der LP Slipknot (1999) auf jeder Platte beteiligt. Sein Markenzeichen war die Pinocchio-mäßige Maske.