25.03.2019 | Music News Slipknot: Chris Fehn will in der Band bleiben

Entgegen eines anders lautenden Statements der Band, will Chris Fehn trotz seiner Klage weiterhin Teil von Slipknot bleiben.

  • Chris Fehn würde gerne Teil von Slipknot bleiben, aber ob das seine Kollegen wollen?

    Chris Fehn würde gerne Teil von Slipknot bleiben, aber ob das seine Kollegen wollen?

    Foto: M. Shawn Crahan / Warner Media Group
  • Vor knapp zwei Wochen gaben die Maskenmetaler bekannt, dass der Percussionist und Background-Sänger kein Teil der Band mehr ist.

    Vor knapp zwei Wochen gaben die Maskenmetaler bekannt, dass der Percussionist und Background-Sänger kein Teil der Band mehr ist.

    Foto: P.R. Brown / Warner Music Group
  • Grund dafür war eine Klage, die Fehn gegen Sänger Corey Taylor und Co-Frontmann Shawn Crahan eingereicht hatte. 

    Grund dafür war eine Klage, die Fehn gegen Sänger Corey Taylor und Co-Frontmann Shawn Crahan eingereicht hatte. 

    Foto: laut.de
  • Er wirft ihnen vor, dass sie Mehreinnahmen generiert hätten, diese aber nicht unter der Band aufgeteilt zu haben. Corey Taylor bestreitet die Anschuldigungen vehement.

    Er wirft ihnen vor, dass sie Mehreinnahmen generiert hätten, diese aber nicht unter der Band aufgeteilt zu haben. Corey Taylor bestreitet die Anschuldigungen vehement.

    Foto: P.R. Brown / Warner Music Group
  • Fehn war 20 Jahre lang Mitglied bei Slipknot und an allen Studioalben beteiligt.

    Fehn war 20 Jahre lang Mitglied bei Slipknot und an allen Studioalben beteiligt.

    Foto: Neil Zlozower / Warner Music Group

Es war ein regelrechter Paukenschlag, der uns vor knapp zwei Wochen erreicht hat. Chris Fehn, seit 20 Jahren Percussionist und Background-Sänger bei Slipknot, hatte Klage gegen seine Kollegen eingereicht, weil er ihnen vorwarf, Mehreinnahmen für die Band nicht gerecht aufgeteilt zu haben. Slipknot reagierten prompt und verkündeten in einem offiziellen Statement, dass Chris kein Teil mehr von Slipknot ist.

Doch laut Fehns Anwalt, möchte der Musiker weiterhin in der Band bleiben. "Er dachte, dass jeder in der Band gleich behandelt werden würde. Mein Klient hofft, dass es einen Weg gibt, die Sache mit den Leuten, mit denen er die letzten 20 Jahre Seite an Seite gearbeitet hat, zu klären."

Wenn er sich da mal nicht umsonst Hoffnungen macht. Sänger Corey Taylor, neben Co-Frontmann Shawn Crahan einer der Hauptbeschuldigten, hat über die sozialen Kanäle bereits seinen Unmut kundgetan: "Stell dir vor, du wirst fälschlicherweise von jemandem, den du eigentlich gemocht hast, beschuldigt, Geld gestohlen zu haben und einige deiner Fans glauben das." 

Ein Gerücht, dass Ex-Background-Sänger Anders Colsefni (1995 - 1997) wieder in die Band zurückkehren könnte, dementierte ebenjener auf Facebook. "Das hat nichts mit alten Feindschaften zu tun, aber ich kenne die Jungs schlicht nicht mehr." Slipknot veröffentlichen ihr neues Studioalbum am 09. August und auch die Tour nimmt immer mehr Gestalt an. Ob jemand bis dahin Chris Fehns Nachfolge antritt? Wir bleiben dran.