05.11.2020 | Music News Das Rock News-Update am 05.11.2020

Die Foo Fighters zieren sich vor Online-Konzerten, deuten aber neue Musik an, AC/DC wollen eine junge Rock-Generation erreichen und Thundermother verschieben ihre Tour. Das und mehr erfahrt ihr im ROCK ANTENNE Hamburg Rock News Update!

Mit einem Klick zur Band: FOO FIGHTERSAC/DCPAPA ROACHTHUNDERMOTHERCREEDMAGNUM

Foo Fighters: Band plant noch keine Streaming-Konzerte

Um ihren Fans auch in der jetzigen Zeit zumindest ein bisschen Live-Atmosphäre zu bieten, greifen viele Bands derzeit auf Streaming-Konzerte zurück. Für die Foo Fighters kam das bisher allerdings nicht in Frage - auch wenn sich Frontmann Dave Grohl bereits desöfteren zugeschaltet hat.

Bassist Nate Mendel hat uns jetzt im exklusiven ROCK ANTENNE Hamburg Interview die Gründe dafür verraten:

Sie benötigen Javascript um die Audio-Datei abspielen zu können.Lade Player…

Foto: Sony Music

Nate sagt, dass der Band bei Livestream-Konzerten die Interaktion mit den Fans fehlen würde. Doch wenn die Situation sich ziehen wird, müssten sich auch die Foo Fighters anpassen-

Doch es deuten sich auch gute Nachrichten für die Fans an - auf Instagram häufen sich die Hinweise auf das neue Album, das laut Dave Grohl ja bereits seit Anfang 2020 im Kasten ist. Eine Userin postete ein Foto von sich vor einem Foo Fighters-Logo in Hollywood, auch die Band lud eine vielsagende Instagram-Story hoch, die von bisher unbekannter Musik unterlegt ist. Womöglich ein neuer Song? Wir bleiben gespannt!

Das könnte euch auch interessieren:

AC/DC: POWER UP soll die jüngere Generation für Rock begeistern

Foto: Sony Music

Am 13. November erscheint die neue Scheibe Power Up von AC/DC - damit wollen die Hard Rock-Ikonen vor allem eines erreichen: Eine junge Generation an Rock-Fans!

Im Interview mit Loudwire wünscht sich Sänger Brian Johnson, dass Kinder und Jugendliche die neue Scheibe hören und im Anschluss selbst eine Gitarre in die Hand nehmen oder sogar in einer Band spielen wollen.

"Ich glaube sie wurden vom Mainstream verschluckt. Von dem, der auf den sozialen Medien als 'die Norm' gilt", so der Frontmann. "AC/DC hat vor vielen Jahren im Kopf von Malcolm Young begonnen, als er daheim in Australien saß, diese softe und nette Musik hörte und sich dachte: 'Das ist alles zu freundlich - ich will was dagegen tun!'"

Papa Roach: Video-Updates aus dem Studio

Papa Roach arbeiten fleißig an ihrem neuen Studioalbum und haben via YouTube bereits zwei kurze Videos geteilt, die einen kleinen Einblick in ihr Schaffen geben und man sieht, dass die Jungs offensichtlich Spaß dabei haben.

Schon Anfang nächsten Jahres soll die elfte Platte der Crossover-Helden in den Läden stehen - ein genaues Veröffentlichungsdatum haben Jacoby Shaddix aber noch nicht verraten.

Foto: Press
Foto: AFM Records

Mit ihrem neuen Album Heat Wave im Gepäck, wären Thundermother in diesem Monat eigentlich auf Tour durch unsere Rock-Republik unterwegs - doch auch die schwedischen Hard Rockerinnen müssen sich den aktuellen Sicherheitsregeln anpassen und haben ihre Abstands-Konzerte vorerst verschoben.

Doch Filippa Nässil und Co. bleiben optimistisch: Schon im Dezember will der Vierer wieder die Bühne entern und unter Berücksichtigung aller Hygienekonzepte die Clubs wieder rocken. Unter anderem kommen sie am 01. Dezember zu uns in die Rock City Hamburg - alle bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Hier könnt ihr Thundermother 2020 live erleben:

01.12.2020 – HAMBURG, Indra Club 64
02.12.2020 – FRANKFURT, Batschkapp
03.12.2020 – WÜRZBURG, Posthalle
04.12.2020 – MEMMINGEN, Kaminwerk 
05.12.2020 – PEGNITZ, Eventpark.One
07.12.2020 – BERLIN, Columbiahalle
09.12.2020 – OBERTRAUBLING, Eventhall Airport
10.12.2020 – NÜRNBRG, Hirsc
11.12.2020 – SAARBRÜCKEN, Garage

12.12.2020 – KAISERSLAUTERN, Kammgarn
13.12.2020 – MÜNCHEN, Backstage
16.12.2020 – WEINHEIM, Café Central
17.12.2020 – BONN, Harmonie
18.12.2020 – HAMBURG, Fabrik
19.12.2020 – BRAUNSCHWEIG, Lokpark
20.12.2020 – BIELEFELD, Lokschuppen
21.12.2020 – OSNABRÜCK, Bastard Club
22.12.2020 – OBERHAUSEN, Resonanzwerk

Eine Zusammenkunft von Creed wird scheinbar immer wahrscheinlicher. Schon vor ein paar Monaten verriet Sänger Scott Stapp, dass die Mitglieder wieder regelmäßiger in Kontakt gestanden hätten - auch auf ihren Social Media-Kanälen hat die Band alte Fotos veröffentlicht.

Nun hat sich auch Drummer Scott Phillips zu den Gerüchten geäußert. Im Interview mit Audio Ink. Radio meinte er, dass er sich eine Zukunft von Creed sehr gut vorstellen könne.

"Aktuell befinden wir uns in einer guten Situation, in der wir vier eine gute Beziehung zueinander haben", so der Schlagzeuger. "Mark (Tremonti, d. Red.), Brian (Marshall) und ich sind natürlich in derselben Band - aber auch Scott scheint es sehr gut zu gehen. Es gibt Gespräche, aber keinen bestimmten Zeitplan. Die Möglichkeit besteht immer, wir wollen es aber natürlich passieren lassen."

Foto: Press

Nachdem Magnum für Anfang 2021 ihr neues Sammelalbum Dance of the Black Tattoo angekündigt haben, haben sie sich nun auch zu ihrem neuen Studioalbum geäußert.

Zwar arbeiten sie bereits seit dem ersten Lockdown im Studio, doch die Arbeiten verzögern sich nun etwas. Der Grund dafür ist allerdings ein sehr schöner: Ihre Toningeneurin erwartet Nachwuchs.

Abgesehen davon plane die Band, in einem anderen Studio die Aufnahmen fertigzustellen - nach Babypause und Umzug wird also kräftig weitergerockt - Anfang 2022 dürfen sich Fans auf das neue Album freuen.