06.03.2020 | Music News Das Rock News-Update am 06.03.2020

Ozzy Osbourne will unbedingt zurück auf die Bühne, Joe Bonamassa kündigt ein neues Nebenprojekt an und der erste Trailer zu einer neuen Chuck Berry-Doku ist da. Das und mehr erfahrt ihr im ROCK ANTENNE Hamburg News Update.

Mit einem Klick zur Band: Ozzy OsbourneChuck BerryAC/DCJoe Bonamassa

Ozzy Osbourne: "Ich bin nicht bereit, das Mikro an den Nagel zu hängen"

Foto: Sony Music

Seine aktuelle US-Tour musste Ozzy Osbourne erneut verschieben. Erst vor kurzem gab er offiziell bekannt, dass er an einer Form von Parkinson leidet und sich deswegen in eine Spezial-Therapie in der Schweiz begibt. 

Doch das soll nicht das Ende sein. Im Interview mit "Good Morning Britain" sagte der Sänger: "Mein Wunsch ist es, wieder auf die Bühne zurückzukehren. Ich bin nicht bereit dazu, das Mikrofon an den Nagel zu hängen. Dafür lebe ich - um Shows zu spielen."

Auch als seine Frau Sharon ihn fragte, was denn wäre, wenn er nicht weitermachen könnte, antwortete er: "Das ist keine Option. Ich muss es tun". Vor zwei Wochen hat der Prince of Darkness seine neue Scheibe Ordinary Man veröffentlicht - es soll nicht das Letzte sein, was wir von ihm hören; sowohl live als auch auf Platte.

Er ist einer der Pioniere des Rock'n'Rolls - bald erscheint die erste richtige Dokumentation über Chuck Berry. Und für den Film hat man sich einige Ikonen ins Boot geholt.

Gene Simmons, Alice Cooper und Joe Perry geben ihre Bewunderung für den Gitarristen preis, dazu gibt es zahlreiche Live-Szenen und Einblicke aus dem familiären Umfeld Berrys. 

Das Releasedatum der Doku ist noch nicht bekannt, doch sobald es etwas neues gibt, erfahrt ihr es natürlich bei uns. 

AC/DC dürfen sich über einen neuen Eintrag im Guinness Buch der Rekorde freuen - bzw. ihre Fans. Im australischen Perth haben sich 3.722 Fans versammelt, um die größte Luftgitarren-Performance aller Zeiten auf die Beine zu stellen. 

Zum Klassiker "Highway To Hell" war die Aktion ein voller Erfolg. Bis dahin lag der Rekord bei etwa 2.400 Luftgitarristen, die den Ozzy Osbourne-Song "Crazy Train" in die unsichtbaren Saiten hauten. 

"Ruhelos" wäre gar kein Ausdruck für Gitarren-Virtuose Joe Bonamassa. Wenn er nicht gerade selbst drei Alben in einem Jahr veröffentlicht, stampft er quasi nebenbei noch eine neue Band aus dem Erdboden.

The Sleep Eazys heißt sein neues Projekt, mit dem er unter anderem seinen Helden Gitarrist Danny Gatton honorieren will. Am 10. April veröffentlichen The Sleep Eazys bereits ihr erstes Album Hard To Sell, darauf werden ausschließlich instrumentale Songs enthalten sein - unter anderem Cover-Versionen von Frank Sinatra, King Curtis und eben Danny Gatton.

"Ich wollte schon immer so ein Album machen", sagt Bonamassa zu seinem neuesten Streich. "Aber ehrlich gesagt war ich nicht sicher, ob ich bereit war, es professionell und musikalisch umzusetzen - bis jetzt." Einen ersten Einblick gewährt uns Bonamassa im Video zum James Bond-Filmsoundtrack "Bond (On Her Majesty's Secret Service)".