16.01.2020 | Music News Das Rock News-Update am 16.01.2020

Die Rock and Roll Hall of Fame sorgt für Diskussionen, R.E.M. legen sich mit Donald Trump an und die Beastie Boys kündigen eine neue Doku an - das und mehr erfahrt ihr im ROCK ANTENNE Hamburg Rock News-Update!

Mit einem Klick zur Band: Rock and Roll Hall of FameR.E.M.Bruce SpringsteenKinderbücher mit RocksongsBeastie BoysSlime

Rock & Roll Hall of Fame: Weiter ohne Motörhead und Judas Priest

Foto: Ross Halfin / Sony Music

Die Rock and Roll Hall of Fame hat die Class of 2020 bekannt gegeben - und damit erneut Kopfschütteln ausgelöst. Zum ersten Mal in der Geschichte des Fan-Votings wurde der Gewinner dessen - die Dave Matthews Band - nicht vom Komitee berücksichtigt. Auch Rock-Röhre Pat Benatar, die in der Abstimmung mit knapp einer Millionen Stimmen auf Platz 2 lag, muss weiterhin auf ihren Einzug warten. Enttäuschung gab es auch bei Motörhead und Judas Priest, die erneut nominiert waren, aber nicht aufgenommen wurden. Auch Soundgarden, Thin Lizzy und MC5 wurden nicht berücksichtigt. Priest-Gitarrist Richie Faulkner merkte dazu an: "Die Jungs [Judas Priest] haben mitgeholfen, das zu kreieren, worauf diese Institution basiert. Ihre Nichtbeachtung ist ein absoluter Witz." 

Freuen dagegen können sich Nine Inch Nails, die Doobie Brothers und posthum T.Rex. Die weiteren Neumitglieder sind der Rapper The Notorious B.I.G., Depeche Mode, Sängerin Whitney Houston, Irving Azoff und Bruce Springsteens langjähriger Weggefährte Jon Landau.  

R.E.M.: Wieder Zoff mit Donald Trump

R.E.M.-Bassist Mike Mills prüft "alle rechtlichen Schritte" gegen US-Präsident Donald Trump. Die irischen Alternative Rock-Helden wollen nicht, dass Trump ihre Songs für seine Wahlkampfauftritte verwendet. Als dessen Kampagne am Dienstag in Milwaukee Halt machte, liefen unter anderem die R.E.M.-Klassiker "Everybody Hurts" und "Losing My Religion". Es ist nicht das erste Mal, dass Donald Trump ungefragt Songs von R.E.M. für seine Zwecke nutzte. Bereits im Jahr 2015 beschallte er seine Anhänger mit "It's The End Of The World As We Know It" - schon damals feuerte Mills zurück: "Fick dich du trauriger, aufmerksamkeitsheischender, machtgeiler, kleiner Mann!" Auch Künstler wie Twisted Sister, Guns N'Roses und die Rolling Stones haben sich bereits dagegen gewehrt, dass Trump ihre Songs für seinen Wahlkampf nutzt.

Foto: Warner Music Group

Bruce Springsteen: Sohnemann geht zur Feuerwehr

Foto: Sony Music

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm: Bruce Springsteen gilt als Held der Arbeiterklasse und auch sein Sohn Sam Springsteen (25) macht es ihm nach. Sam wurde jetzt offiziell bei der Feuerwehr in New Jersey angelobt. Der Boss selbst war bei der Zeremonie selbstverständlich persönlich anwesend und sagte sichtlich stolz: "Es war ein langer Weg, aber er hat sich sehr engagiert". Vor allem seit den Terroranschlägen vom 11. September 2001 werden Feuerwehrleute in den USA als Helden für ihren täglichen Einsatz gefeiert - auch Bruce Springsteen widmete ihnen die Songs "The Rising" und "Into The Fire". 

Lesestoff: Kinderbücher mit Songs von Twisted Sister und den Beach Boys

Wer nach der perfekten Gute Nacht-Lektüre für die Kleinen sucht, könnte bald fündig werden. Der Verlag Akashic Books bringt im Juni eine neue Kinderbuchreihe mit Texten großer Rock-Songs auf den Markt. Darin vertreten unter anderem "Don't Stop" von Christine McVie (Fleetwood Mac), "We're Not Gonna Take It" von Dee Snider oder "Good Vibrations" von den Beach Boys. Die Lyrics werden begleitet von liebevoll gestalteten Illustrationen. Verlagschef Johnny Temple sagt: "Als Musiker und Verleger hoffe ich, dass die Bücher Eltern, Großeltern und alle anderen dazu inspirieren, die Bücher mit den Kindern zu lesen und vielleicht sogar zu singen." Damit wäre dem Rocker-Nachwuchs auf jeden Fall geholfen.

Foto: Akashic Books

Hier könnt ihr euch ein Exemplar vorbestellen >

Beastie Boys: Band-Dokumentation kommt im April

Mike D und Adam "Ad-Rock" Horovitz haben eine neue Dokumentation über die Bandgeschichte der Beastie Boys angekündigt. Dafür haben sie sich einen alten Weggefährten ins Boot geholt: Spike Jonze, der auch schon bei den legendären Musikvideos zu "Sabotage" und "Shure Shot" die Zügel in der Hand hielt, wird Regie führen. "Es gibt einfach Freunde, mit denen warst du so oft beim Essen, dass du weißt, was sie bestellen", sagen die beiden Musiker über das Projekt. "Spike ist einer dieser Freunde und selbst, wenn du nichts auf der Karte findest, kommt er mit etwas Leckerem für den ganzen Tisch um die Ecke." Die Dokumentation soll auf dem Buch der Beastie Boys basieren, das 2018 herauskam und worin Mike D und Ad-Rock die Bandgeschichte sehr unterhaltsam nacherzählen. Am 24. April 2020 soll sie über Apple TV+ ausgestrahlt werden.

Slime: Erste Single aus dem neuen Album

40 Jahre Slime - 40 Jahre Punkrock-Geschichte! Während andere Bands einen solchen Anlass gerne mit einer Best Of-Sonderausgabe feiern, kommen die Hamburger Punk-Veteranen mit einem neuen Album um die Ecke: Wütend, laut, aufrührerisch prangert die Band die Missstände in Deutschland und der Welt an - auch der neue Song "Wem gehört die Angst?" klingt nach Slime in Reinform und macht kräftig Laune auf das gleichnamige Album, das am 13. März über Arising Empire erscheint.

Foto: Mirja Nicolussi