17.03.2020 | Music News Das Rock News-Update am 17.03.2020

Das Thema Corona-Virus geht auch an der Rock-Welt nicht vorbei. Werden Konzerte verschoben oder abgesagt? 

Hier erfahrt ihr alles über die aktuellen Entwicklungen:

Nutzen Mötley Crüe die Quarantäne für neue Musik? Nita Strauss und NOFX tun das bereits. Das und mehr gibt's im ROCK ANTENNE Hamburg Rock News Update!

Mit einem Klick zur Band: Mötley CrüeElvis PresleyNita StraussJoan Jett -  NOFX

Mötley Crüe: Neue Musik in der Quarantäne?

Foto: Paul Brown

Wie nutzt man die Corona-Krise als Rockstar am besten? Na indem man an neuen Songs arbeitet. So sieht das auf jeden Fall Mötley Crüe-Schlagzeuger Tommy Lee. Auf Twitter schrieb der Drummer: "Sieht nach dem perfekten Zeitpunkt aus, um sich ins Studio einzuschließen, um etwas zu erschaffen!"

Das letzte Studioalbum der Glam Metal-Giganten datiert aus dem Jahr 2008, zuletzt ließen sie mit neuen Songs zu ihrem Biopic "The Dirt" aufhorchen. Im Winter letzten Jahres feierten Mötley Crüe feierlich ihre Reunion, nachdem sie eigentlich verkündet hatten, nie wieder miteinander zu touren. Ab Juli wollen sie mit Def Leppard, Poison und Joan Jett & The Blackhearts Stadien quer durch die USA rocken.

Hollywood-Star Tom Hanks hat sich mit dem Corona-Virus angesteckt und musste sich in Australien unter Quarantäne begeben. Über Twitter ließen der Schauspieler und seine Frau Rita Wilson ihre Fans wissen: "Wir haben Covid-19 und sind isoliert, sodass wir niemanden anstecken".

Inzwischen durfte Hanks das Krankenhaus wieder verlassen, doch seine Arbeit kann er aus Sicherheitsgründen noch nicht aufnehmen - das betrifft auch das Biopic über den King of Rock’n’Roll Elvis Presley. Dort spielt Hanks den langjährigen Manager der Ikone, Colonel Tom Parker.

Die Produktion des Streifens wurde vorerst eingestellt, ob damit die geplante Veröffentlichung 2021 eingehalten werden kann, ist unklar.

Foto: laut.de

Auch Alice Cooper-Gitarristin Nita Strauss will die Zwangspause durch das Corona-Virus kreativ nutzen. Über Instagram schrieb sie: "Lockdown für Schulen, Fitnessstudios, Restaurants und viele weitere Geschäfte. Viele von uns werden die nächsten Wochen ziemlich runterfahren."

So eine Situation habe sie noch nie erlebt, "doch es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Zeit zuhause nicht unproduktiv bleiben muss. Ich werde jede Menge Gitarre spielen und mein neues Album fertigstellen". Der Nachfolger ihres 2018er-Solodebüts Controlled Chaos soll Ende dieses Jahres erscheinen.

Joan Jett: "Wir müssen Corona sehr ernst nehmen"

Hard Rock-Ikone Joan Jett hat sich aufgrund der aktuellen Corona-Thematik zu Wort gemeldet und in eine ähnliche Kerbe, wie ihre Kollegin Lzzy Hale geschlagen. "Die nächsten drei bis sieben Tage werden kritisch, also lasst uns alle den Anweisungen folgen und uns gegenseitig beschützen", schreibt die 61-Jährige über ihre Social Media-Auftritte.

Aufgrund der rasanten Ausbreitung des Corona-Virus wurden zahlreiche Konzerte abgesagt und Clubs werden nach und nach geschlossen. Die Gesundheitsbehörden raten dringend dazu, soziale Kontakte herunterzuschrauben und Menschenansammlungen zu meiden. "Das ist real und wir müssen es sehr ernst nehmen", so Jett. "Ich kann es kaum erwarten, euch alle zu sehen, sobald wir das Virus besiegt haben."

Mehr von den Joan Jett auf ROCK ANTENNE Hamburg:

NOFX: Neue Songs werden früher veröffentlicht

Eigentlich wollten die Punkrock-Veteranen von NOFX erst im Sommer anfangen, neue Songs herauszubringen - ein neues Album sollte später im Jahr folgen. Doch aus dem Nichts haben Frontmann Fat Mike und Co. nun doch schon die Single "I Love You More Than I Hate Me" samt passenden Video geliefert.

Via Instagram erklärte der Sänger: "Mir ist heute aufgefallen, dass ich tonnenweise Songs und Videos für das neue NOFX-Album habe, die bis irgendwann im Sommer nicht herausgekommen wären. Aber da jetzt jeder zuhause festsitzt und gelangweilt ist, werde ich einfach ein paar Songs veröffentlichen, damit die Leute sie genießen können, bevor wir alle tot sind."

Ein Umgang mit dem Corona-Virus auf Punk-Art :-)