19.05.2020 | Music News Das Rock News-Update am 19.05.2020

Die neuen Corona-Maßnahmen der Bundesregierung verbieten Großveranstaltungen bis einschließlich 31. August. Aktuelle Meldungen zu Festivals und Konzerten findet ihr hier.

Die Rock News des Tages:

Die Dropkick Murphys planen eine ganz besondere Live-Show, Dave Grohl denkt über eine Biografie nach und es gibt neue Musik von The Pretty Reckless. Das und mehr erfahrt ihr im ROCK ANTENNE Hamburg Rock News Update!

Mit einem Klick zur Band: Dropkick MurphysRod StewartDave GrohlThe Pretty RecklessBlack Stone Cherry

Dropkick Murphys: Streaming-Konzert aus dem legendären Fenway Park

Wenn man in Boston aufgewachsen ist, dann hat man auch die Sportarten der Stadt mit der Muttermilch aufgesogen. Eishockey, Basketball und vor allem Baseball - wie auch nicht, wenn man ein legendäres Stadion wie den Fenway Park in der Stadt hat?

Nun haben die Bostoner Lokalmatadoren, die Dropkick Murphys, eine ganz besondere Show angekündigt. Als erste Band überhaupt werden die Celtic Punks live in eben jenem Fenway Park auftreten - vor leeren Rängen, versteht sich.

Die Show wird live und kostenlos ins Internet übertragen und die Murphys kommen nicht allein: Kein Geringerer als Bruce Springsteen wird sich die Bühne mit ihnen teilen. Dabei werden die Musiker Spenden für den Habitat for Humanity Greater Boston und die Organisation Feeding America sammeln, die sich um Menschen in Not kümmern.

In der Nacht von Freitag auf Samstag um Mitternacht startet die Show – den Link findet ihr natürlich bei den ROCK ANTENNE Hamburg Quarantäne-Konzerten.

Foto: Universal Music

Das Biopic-Fieber scheint auch Rod Stewart gepackt zu haben. Im Interview mit der britischen BBC sagte er, er würde sich "geschmeichelt" fühlen, wenn auch ein Film über sein Leben gedreht werden würde - im Stile von "Bohemian Rhapsody" über Queen oder "Rocketman" über Elton John.

Er wisse sogar schon, wer ihn spielen sollte: Rhys Ifans, unter anderem bekannt aus "Notting Hill", Xenophilius Lovegood in den Harry Potter-Filmen und - etwas Rock-affiner - Gavin Cavanagh in "Radio Rock Revolution" (2009).

"Rhys wäre eine sehr gute Idee", so Stewart, "aber er müsste etwas mit seiner Frisur machen". Auch für den jungen Rod hätte sich bereits ein Schauspieler angeboten: Stewarts 14-jähriger Sohn Alistair.

Dave Grohl beweist uns aktuell mit seinen Anekdoten über Instagram, dass er wirklich jede Menge erlebt hat. Nicht verwunderlich - schließlich hat er mit Nirvana in einer der größten Bands der Neunziger gespielt und tut das mit den Foo Fighters immer noch. Nun hat Dave angekündigt, dass er sich gut vorstellen könnte, das Erlebte auch in Buchform festzuhalten.

"Absolut", sagte er darauf angesprochen von Entertainment Weekly. "Vor ein paar Jahren habe ich bei einer Grillparty einen Verleger getroffen, der gefragt hat, ob ich darüber nachdenke und ich sagte: 'Klar - eines Tages' Darauf meinte er, dass das alles sehr einfach sei, ich einfach ein Interview über vier oder fünf Stunden gebe und jemand das in meinen Worten aufschreibt. Ich dachte nur 'So ein Scheiß!'".

Demnach will er gefälligst selbst schreiben. "Ich komme aus einer Familie von Autoren! Klar, ich bin das schwarze Schaf, aber so schlecht bin ich auch nicht!" Wann er sich an das Projekt macht, ist aber noch nicht klar. "Es wäre scheiße, wenn ich eine typische Autobiographie schreiben müsste. Vielleicht wird es einfach eine Kollektion an Anekdoten - anstatt mein leben auf 300 Seiten zu erzählen, schreibe ich lieber lustige Geschichten". 

Also wir würden es auf jeden Fall lesen, Dave ;-)

Foto: Jochen Melchior / Sony Music

Taylor Momsen und Co. liefern den ersten Vorgeschmack ihres neuen Albums! Mit "Death By Rock and Roll" geben The Pretty Reckless von Anfang an Gas und machen da weiter, wo sie zuletzt mit Who You Selling For (2016) aufgehört hatten.

Doch bei aller Energie wird auf dem Album auch eine schwere Note mitschwingen. "Die Aufnahmen und das Schreiben haben mich quasi aus der Depression geholt, in der ich mich befand", so Frontfrau Momsen. "Wenn ihr das Album hört, sind meine Erlebnisse in allen Songs verarbeitet."

Aber nun überwiegt erst einmal die Vorfreude auf das nächste Kapitel mit der Band. "Wir werden in den nächsten Monaten weitere Songs und auch visuellen Content veröffentlichen, also macht euch bereit! Das ist erst der Anfang!"

Black Stone Cherry: Die Aufnahmen zum neuen Album sind fertig

Gute Nachrichten für das Plattenregal: Black Stone Cherry haben die Aufnahmen für ihr kommendes Album im Kasten.

Wie Frontmann Chris Robertson in der bandeigenen Webserie "Cherry Chat" verkündete: "Wir waren wortwörtlich mittendrin, die Aufnahmen fertigzustellen, als das ganze Bleib-zuhause-Ding losging. Eigentlich sollten wir erst am Montag wieder ins Studio kommen, haben aber dann das Wochenende durchgearbeitet, weil am Montag hätten wir gar nichts mehr machen können."

Dementsprechend sei es zwar schade, dass man in absehbarer Zeit nicht touren könne, aber immerhin hat man ein neues Album, das man jetzt (zuhause) abmischen könne. Die letzte Platte Family Tree erschien 2018, Black Stone Cherry hoffen, den Nachfolger noch dieses Jahr herausbringen zu können.

Foto: PGM