20.05.2020 | Music News Das Rock News-Update am 20.05.2020

Die neuen Corona-Maßnahmen der Bundesregierung verbieten Großveranstaltungen bis einschließlich 31. August. Aktuelle Meldungen zu Festivals und Konzerten findet ihr hier.

Die Rock News des Tages:

Dee Snider hat einen neuen Song für uns inpetto, ein neues Buch über Rainbow steht in den Startlöchern und Dennis DeYoung würde noch einmal mit Styx touren. Das und mehr erfahrt ihr im ROCK ANTENNE Hamburg Rock News Update!

Mit einem Klick zur Band: Dee Snider - Rainbow - Styx - Lily Cornell Silver

Dee Snider: Neuer Song auf kommenden Live-Album

Am 31. Juli kommt Dee Sniders neues Live-Album For The Love Of Metal Live in die Läden – sowohl als CD als auch auf DVD und Blu-Ray – dazu hat der Ex-Twisted Sister-Frontmann ein paar Überraschungen in petto.

Neben einer Coverversion des AC/DC-Klassikers "Highway to Hell" wird mit "Prove Me Wrong" ein brandneuer Song auf dem Album sein, den Snider im Studio aufgenommen hat. Außerdem wird es drei weitere Nummern und Videointerviews zum digitalen Download geben.

"Das Feedback auf For The Love Of Metal war so großartig und meine neue Band so gut, dass ich diesen Dee Snider im neuen Jahrtausend festhalten wollte", so Snider über seine Release. "Alle meine anderen Konzertfilme spielen in der Vergangenheit." Auf diesem Film ginge es um das Hier und Jetzt, wenn auch der ein oder andere Twisted Sister-Klassiker nicht fehlen darf.

Foto: Napalm Records
Foto: Helge Øverås - Eigenes Werk, CC BY 3.0, Link

Mit Rainbow gelang Ritchie Blackmore nach seinem Ausstieg bei Deep Purple ein wahrer Geniestreich. Unter anderem, weil er ein Händchen für Ausnahmemusiker hatte und spätere Größen wie Ronnie James Dio oder Cozy Powell um sich scharrte.

Nun hat sich der Autor Jerry Bloom der Entstehungsphase von Rainbow angenommen und das Dokumentar-Buch "In The Shadow Of The Wizard: Rainbow 1975-1976" zusammengestellt. Enthalten sind seltene Aufnahmen aus den Anfangstagen der Band im Studio und auf ihrer ersten Tour durch Nordamerika.

Am 04. September wird der 224 Seiten-umfassende Schinken in den Bücherregalen stehen.

Ex-Sänger und Keyboarder Dennis DeYoung hat einmal mehr bekräftigt, dass er mit seinen alten Kollegen von Styx noch einmal auf Tour gehen möchte.

Im Gespräch mit dem New Yorker Radiosender Q105.7 sagte er: "Es gibt eigentlich nur zwei Mitglieder bei Styx: James Young (Gitarrist) und Tommy Shaw (Sänger und Gitarrist, d. Red.). Sie haben mich 1999 ersetzt als ich sehr krank war und die Band und den Namen übernommen. Aber die Fans wollen eine Reunion, sogar der Rolling Stone hat geschrieben, dass es eine Reunion geben sollte."

Dem Wunsch der Fans wolle er nur nachkommen, so DeYoung. "Ich will eine letzte Tour mit Styx, um den Menschen 'Danke' zu sagen, die uns so eine großartige Karriere beschert haben." Mit DeYoung am Mikrofon feierten Styx mit Hits wie "Come Sail Away", "Boat On The River" und "Mr. Roboto" ihre größten Hits. Zuletzt vermeldete die aktuelle Besetzung, an einem neuen Album zu arbeiten.

Lily Cornell Silver: Podcast über mentale Gesundheit

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

I want to take the opportunity today to announce that I am launching a mental health focused interview series on Instagram: Mind Wide Open. Guests will include mental health professionals, public figures, peers, and others who will share their stories and struggles, as well as provide knowledge and insight. My goal for this project is simple: to help normalize the open discussion of mental health. Now more than ever, people are struggling with mental wellness as well as the collective trauma, stress, loss, and grief triggered by the COVID-19 pandemic. As with all societal issues, this is an intersectional one. Marginalized groups so often disproportionately struggle with mental health and are denied resources. I have been privileged to receive the care that I need, but this is an uncommon experience. This pandemic highlights how few resources are widely available. I want to create a dedicated space that prioritizes mental and emotional balance and allows for candid, unapologetic discussions. I am launching today in honor of my dad, who passed away three years ago on this date. We often talked about our experiences with anxiety and depression, and mental health was something that he struggled with throughout his life. Through him, I learned how important it is to have someone who understands your darkness, validates your experiences, and gives you comfort. Losing my dad ripped a hole in my heart, and the grief and trauma that has followed comes with its own set of struggles. Through my experiences, I have become more aware of the stigma that surrounds discussing mental health and grief related issues. I want to use my platform to do what I can to create change around this stigma. I want all of us to have a safe place to open our minds and wear our hearts on our sleeves. Thank you for all of your love and support, today and every day. My first guest is author and trauma expert, Laura van Dernoot Lipsky, founder and director of the Trauma Stewardship Institute. Please stay tuned for more information regarding date/time, how to access the interview, and future guests! https://traumastewardship.com/laura-van-dernoot-lipsky/ Graphic by @raeraeyay, I love you

Ein Beitrag geteilt von Lily Silver (@lilycornellsilver) am

Vor wenigen Tagen hat sich Chris Cornells Todestag zum dritten Mal gejährt. Doch die Kinder des Audioslave- und Soundgarden-Frontmanns tragen das Erbe ihres Vaters auf unterschiedliche Weisen weiter.

Nachdem Chris' Tochter Toni den musikalischen Weg beschreitet, hat ihre ältere Schwester Lily einen neuen Podcast "Mind Wide Open" ins Leben gerufen, der sich mit mentaler Gesundheit beschäftigen soll.

Darin möchte Lily mit Experten, Personen der Öffentlichkeit und anderen Menschen über das Thema sprechen, "um dabei zu helfen, das Thema 'mentale Gesundheit' in unserer Gesellschaft zu normalisieren".