22.05.2020 | Music News Das Rock News-Update am 22.05.2020

Die neuen Corona-Maßnahmen der Bundesregierung verbieten Großveranstaltungen bis einschließlich 31. August. Aktuelle Meldungen zu Festivals und Konzerten findet ihr hier.

Die Rock News des Tages:

Die Gunners zeigen Highlights ihrer "Not in this Lifetime"-Tour, Die Toten Hosen müssen ihre Unplugged-Tour canceln und Joan Jett äußert Bedenken über Tourpläne. Das und mehr erfahrt ihr im ROCK ANTENNE Hamburg Rock News Update!

Mit einem Klick zur Band: Guns N'RosesVan Halen - Bon Jovi Die Toten HosenJoan JettB.B. King & Eric Clapton

​Guns N'Roses: Video-Highlights der "Not in this Lifetime“-Tour

Vor vier Jahren haben Guns N'Roses ihre "Not in this Lifetime"-Tour losgetreten und auch wenn sie gerade pausieren muss, ist sie wohl noch lange nicht vorbei.

Um die Zeit bis zur Fortsetzung zu überbrücken, haben Axl Rose und Co. nun eine Webserie ins Leben gerufen mit dem Titel "Not in this Lifetime Selects".

Darin werden Gunners immer wieder ausgewählte Live-Aufnahmen ihrer Tour veröffentlichen - den Anfang machten sie mit ihrer 2019er-Show in Salt Lake City, Utah.

Viel Spaß beim Anschauen!

Sammy Hagar: "Van Halen sind noch nicht fertig"

Foto: Kevin Westenberg / Warner Music Group

Vergangenes Jahr schockte uns Sänger David Lee Roth mit der Aussage, dass es mit Van Halen wohl vorbei sei. Eine Reunion-Tour, über die gemunkelt wurde, sollte nicht stattfinden und auch über den Gesundheitszustand von Gitarrist Eddie Van Halen hörte man zuletzt nichts gutes.

Doch nun hat ausgerechnet Roths damaliger Ersatz Sammy Hagar dagegen gehalten. Dem Rolling Stone gegenüber sagte er, er könne es "vorhersehen", dass Van Halen noch einmal auf die Bühne zurückkehren.

"Bis Ed oder Alex Van Halen sterben, sind Van Halen noch nicht fertig", so Hagar. "Sie sind zwei großartige Musiker, die sogar mit Halbgas besser sind als die meisten!" Wir bleiben gespannt, ob man diese Anfeuerungsrufe auch im Hause Van Halen wahrnimmt. 

Bon Jovi: Quarantäne-Performance von "Limitless“

In den USA stieg in den vergangenen Tagen zum 18. Mal das Finale der Gesangs-Show "The Voice" - und wie es sich für so ein TV-Finale gehört, wurde auch ein Stargast versprochen: Bon Jovi!

Doch da es in Zeiten von Corona schwer ist, persönlich vor Ort zu sein, ohne gegen Hygiene-Empfehlungen zu verstoßen, haben sich Bon Jovi mit einer Video-Performance ihrer neuen Single "Limitless" gemeldet.

Die nicht mögliche Interaktion mit dem Publikum überspielte Frontmann Jon Bon Jovi gekonnt mit ein paar Gags - unter anderem hält er ein Schild in die Kamera, auf dem stand: "Ich muss zum Friseur!"

Auf Live-Konzerte von Bon Jovi werden die Fans allerdings noch warten müssen. Ihre geplante Tour durch Nordamerika haben die Hard Rock-Größen abgesagt, um ihre Fans mit der Rückerstattung der Tickets etwas unter die Arme zu greifen.

Foto: GABO

Traurige Nachrichten für alle, die sich auf diese besondere Show gefreut haben: Die Toten Hosen haben ihre geplante Akustik-Tour ersatzlos abgesagt.

"Natürlich hatten wir zuerst an eine Verlegung ins nächste Jahr gedacht", schreibt die Band über ihre Social Media-Kanäle. Aber „wir könnten die Tour nicht so spielen, wie wir sie uns immer vorgestellt haben. Weder logistisch noch von der Besetzung her hätten wir die Konzertreise so umsetzen können.“

Die Enttäuschung darüber sei sehr groß, schließlich habe man das Unplugged-Album "als Wegbereiter für dieses Abenteuer" eingespielt. Ab 15. Juni kann man sich die bereits gekauften Tickets an den entsprechenden VVK-Stellen zurückerstatten lassen.

Es sollte das Live-Highlight des Jahres werden: Def Leppard, Mötley Crüe, Poison und Joan Jett & The Blackhearts zusammen auf Stadiontour durch die Staaten. Doch die aktuelle Corona-Pandemie wirft alle Pläne durcheinander.

In einem offiziellen Statement hieß es, dass man aktuell an Lösungen für die Problematik arbeitet - doch Joan Jett hat nun ihre Sorgen darüber geäußert, dass man womöglich zu früh wieder loslegen könnte.

"Ich würde mich nicht wohl fühlen", sagte sie im Interview mit SiriusXM, angesprochen auf eine Tour während der Pandemie. "Ich möchte die Band und die Crew nicht einer solchen Situation aussetzen. Ich habe nicht das Recht mit ihren Leben zu spielen."

Am 01. Juni soll ein Statement der Künstler kommen, wie und ob es mit der Tour weitergeht.

Foto: Blackheart Records

B.B. King & Eric Clapton: Gemeinsames Album bekommt Neuauflage

20 Jahre ist es inzwischen her, dass sich die Blues Rock-Größen B.B. King und Eric Clapton für ihr gemeinsames Album Riding With The King zusammentaten. Zum Jubiläum bekommt die Platte nun einen neuen Anstrich.

Am 26. Juni wird die Neuauflage von Riding With The King erscheinen. Zu den zwölf bereits enthaltenen Tracks gesellen sich zwei bisher unveröffentlichte Nummern dazu: "Rollin' and Tumblin'", der damals vom großen Muddy Waters populär gemacht wurde, sowie "Let Me Love You Baby" von Willie Dixon.

"Rollin' and Tumblin'" gibt es bereits hier im Video zu hören, hier könnt ihr euch die Platte vorbestellen.