23.04.2020 | Music News Das Rock News-Update am 23.04.2020

Die neuen Corona-Maßnahmen der Bundesregierung verbieten Großveranstaltungen bis einschließlich 31. August. Aktuelle Meldungen zu Festivals und Konzerten findet ihr hier.

Die Rock News des Tages:

Bon Jovis neues Album erscheint erst im Herbst, Post Malone will Nirvana ehren und L7 melden sich mit zwei neuen Aufnahmen zurück. Das und mehr erfahrt ihr im ROCK ANTENNE Hamburg News-Update!

Mit einem Klick zur Band: Bon JoviNirvana/Post MaloneThe OffspringL7Blue Öyster Cult

Bon Jovi: Das neue Album kommt erst im Herbst

Ursprünglich wollten Bon Jovi am 15. Mai ihre neue Platte 2020 präsentieren, doch das Corona-Virus hat die Pläne der Band noch mal kräftig durcheinander gewirbelt. Im Rahmen der Benefizveranstaltung Jersey 4 Jersey gab Sänger Jon Bon Jovi im Interview nun bekannt, dass das Album erst im Herbst kommen wird.

"Ich bin besonders enttäuscht darüber, weil das Album so gut geworden ist", so der Frontmann. Zusammen mit seinen Fans hat er den Song "Do What You Can" über die schwierige Situation geschrieben, er soll noch auf 2020 erscheinen.

Auch ihre geplante US-Tour haben Bon Jovi abgesagt. "Wir haben sie nicht verlegt, sondern ganz abgesagt, damit die Leute ihr Geld zurückbekommen", erklärt Jon. "Mir war sehr wohl bewusst, dass die Leute dieses Geld brauchen für ihre Miete, ihre Rechnungen, ihre Einkäufe". In Zeiten der Unsicherheit wollte er damit ein Zeichen setzen.

Mit Nirvana-Covern sollte man vorsichtig sein! Das mussten zuletzt Puddle of Mudd feststellen, die mit ihrer Version von "About A Girl" mehr für spöttisches Gelächter als für Nostalgie sorgten. Doch ausgerechnet der Rapper Post Malone hat nun ein Tribute-Konzert für Kurt Cobain angekündigt, dass er am Samstag, den 25. April um 0 Uhr deutscher Zeit ins Internet überträgt.

Nun könnte man darüber spotten, dass ausgerechnet ein Hip Hopper den großen Kurt Cobain ehren will - aber Post Malone hat schon auf Ozzy Osbournes neuem Soloalbum mit ordentlich Rock-Affinität gepunktet. Außerdem ist er als Die Hard-Nirvana-Fan bekannt und trägt ein Tattoo von Kurt an seinem Knöchel.

Wir sind gespannt auf die Performance, bei der Spenden für die Weltgesundheitsorganisation WHO gesammelt werden - auf Youtube könnt ihr sie verfolgen.

The Offspring: Quarantäne-Performance von "Here Kitty Kitty"

Schon seit acht Jahren warten wir auf ein neues Album von The Offspring - und gerade jetzt, wo sich die Punkrocker im Endspurt befanden, macht uns die Corona-Krise einen Strich durch die Rechnung.

Doch dass die Herren ihren Humor nicht verloren haben, zeigen sie uns in ihrer neuen Videoübertragung und dem Song "Here Kitty Kitty". Die Nummer ist im Original von der Clinton Johnson Band und erfreut sich neuer Beliebtheit dank der Netflix-Serie "Tiger King" - zu deutsch: "Großkatzen und ihre Raubtiere".

Dazu sagt die Band: "Hey Leute! Wie viele von euch, drehen wir zur Zeit ein bisschen durch und wollten euch ein kleines Lächeln in unser Gesicht zaubern und hoffentlich auch in eures." Wir glauben, dass das durchaus gelungen ist, auch wenn wir das Lächeln von Frontmann Dexter Holland und Gitarrist Noodles hinter den Atemschutzmasken nicht sehen können.

L7: Ein Cover von "Fake Friends" mit Joan Jett

Die Riot Grrrl-Ikonen von L7 haben eine neue Version des Joan Jett & The Blackhearts-Songs "Fake Friends" veröffentlicht. Die Original-Sängerin hat sich nicht lange bitten lassen und selbst im Studio mitgerockt.

"Joans Stimme auf dem Song zusammen mit meiner zu haben ist super surreal und cool", so L7-Frontfrau Donita Sparks. "Unsere Band hat sich schon mit vielen falschen Freunden herumgeschlagen. Personen, von denen wir dachten sie wären Freunde, aber dann nicht aufzufinden sind. Anrufe werden nicht beantwortet und so weiter. Es tut weh und ist ätzend - dann findest du heraus, wer deine echten Freunde sind."

Auf der B-Seite der zugehörigen EP ist der Song "Witchy Burn" zu finden. Beide Nummern könnt ihr in den Videos hören.

Blue Öyster Cult: Quarantäne-Performance von "Godzilla"

Auch Blue Öyster Cult haben sich mit einem Mini-Konzert aus der Isolation gemeldet und ihren Klassiker "Godzilla" aufgenommen. Dabei hatte sich jedes Mitglied aus den eigenen vier Wänden zugeschaltet und wir stellen fest: Auch Blue Öyster Cult rocken noch als wären sie seit fünf Jahren und nicht schon seit fünf Jahrzehnten unterwegs.

"Godzilla" erschien 1977 auf ihrem Album Spectres und ist auch fester Teil der Setlist ihre aktuellen "On Tour Forever"-Tour, die - nun ja - momentan doch pausieren muss, aufgrund des Corona-Virus.

In einem Statement schreibt die Band: "Wir nehmen uns eine kurze Pause davon, an unserem neuen Album zu arbeiten, um das aus unseren Home-Studios aufzunehmen. Wir hoffen, dass wir bald wieder unterwegs sind und euch alle treffen können."