26.02.2020 | Music News Das Rock News-Update am 26.02.2020

Die Gerüchte um AC/DC kochen einmal wieder hoch, doch es scheint konkreter zu werden. Das und mehr erfahrt ihr im ROCK ANTENNE Hamburg News Update.

Mit einem Klick zur Band: AC/DCUriah HeepThe Black CrowesGeorge Harrison

AC/DC: Medien bereiten sich auf große Verkündung vor

Die Gerüchteküche um die größte Rockband der Welt brodelt nach wie vor. Ein neues Album gilt als sichere Sache, eine Tour würde dazu nur passen. Nun hat sich  AC/DC-Experte und US-Radio-Urgestein Eddie Trunk via Twitter geäußert: "Medienstationen werden angefragt, um etwas für AC/DC zu bewerben... es scheint, als ob endlich etwas entscheidendes passiert". 

Nachdem sich inzwischen fast jeder zur Zukunft der australischen Rock-Giganten geäußert hat, scheinen diese Anzeichen zum ersten Mal von der Band selbst zu kommen. Wir bleiben gespannt und für euch dran!

Mehr von AC/DC auf ROCK ANTENNE Hamburg:

Uriah Heep: UK-Tour zum 50. Bandjubiläum

50 Jahre Uriah Heep - das muss ordentlich gefeiert werden. Daher gehen die Classic Rock-Ikonen auf Jubiläums-Tour durch ihre Heimat Großbritannien.

"Wer hätte damals 1970 gedacht, dass Uriah Heep ihr 50. Jubiläum feiern?", freut sich Gitarrist Mick Box. "Es ist ein unglaubliches Gefühl, dass die Band immer noch relevant ist, dass es immer noch Power in der Live-Arena gibt und dass wir immer noch Alben rausbringen wie zuletzt Living The Dream, das sowohl von den Fans als auch von den Kritikern als eines der besten unserer Karriere bezeichnet wurde." 

Am 01. November startet der Tross im schottischen Glasgow, von da aus geht es über Gateshead, Manchester und London bis nach Birmingham und Cardiff. Noch im Sommer sind sie auf diversen Festivals in ganz Europa live zu sehen - auch in Deutschland, wie zum Beispiel beim Rock Of Ages in Rottenburg.

Foto: Heike Roith

The Black Crowes: Chris Robinson weist Publikum zurecht

Nach Jahren des Streits zwischen den Robinson-Brüdern, haben die Black Crowes Ende 2019 ihre Reunion verkündet. Doch bevor es mit der ganzen Band richtig losgeht, spielen Chris und Rich eine Mini-Akustiktour in kleinen Clubs.

Scheinbar haben sie in der Zeit der Abwesenheit vergessen, dass es dort auch mal lauter werden kann, denn als das Publikum während der Performance partout nicht aufhören wollte, durcheinanderzuplappern, riss bei Chris Robinson der Geduldsfaden: "Es wäre schön, wenn wir uns selbst hören können", meinte er in einem Fan-Video sichtlich genervt. 

"Also wenn ihr alle einfach mal ein bisschen eure Klappe halten könntet. Wir werden nicht so lange hier oben stehen, also wäre es schön, wenn ihr uns ein bisschen Respekt zeigt, wir freuen uns euch zu sehen.“ Wie mag es da erst zugehen, wenn die Black Crowes wieder in voller Montur unterwegs sind?

George Harrison: Ein Gedenkwald für den verstorbenen Beatle

Die Stadt Liverpool hat verkündet, einen Gedenkwald für George Harrison eröffnen zu wollen. Dazu sollen 3 Hektar Grünfläche im Süden Liverpools veranschlagt werden, wo Harrison aufgewachsen ist. 

Bis zu zehn Künstler wurden damit beauftragt, Stationen in diesem Wald anzubringen, die an den "stillen Beatle" erinnern sollen. Nach und nach soll er mit weiteren Ideen gefüllt werden. Im März 2021 soll die Stätte eröffnet werden.

Foto: Universal Music