26.05.2020 | Music News Das Rock News-Update am 26.05.2020

Die neuen Corona-Maßnahmen der Bundesregierung verbieten Großveranstaltungen bis einschließlich 31. August. Aktuelle Meldungen zu Festivals und Konzerten findet ihr hier.

Die Rock News des Tages:

Gute Nachrichten für Punkrock-Fans: Die Broilers und Bad Religion haben neue Tourtermine bekanntgegeben. Außerdem hat ein kalifornischer Designer Corona-Schutzanzüge für Konzerte entworfen. Das und mehr erfahrt ihr im ROCK ANTENNE Hamburg Rock News Update!

Mit einem Klick zur Band: BroilersBad ReligionDie Toten HosenTaylor MomsenJourney - Corona-Schutzanzug

Broilers: Open Air-Tour im Sommer 2021

Es sollte ein großes Jahr für die Broilers werden. Im Sommer 2020 durch die Stadien der Rock-Republik und dann womöglich ein brandneues Studioalbum

Dann machte Corona den Plänen einen Strich durch die Rechnung von Sammy Amara und Co. - doch aufgeschoben ist ja bekanntlich nicht aufgehoben. Die Düsseldorfer Punkrocker haben die Tour auf 2021 verschoben und die neuen  Termine bekannt gegeben.

Alle bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Hier könnt ihr die Broilers 2021 live erleben: 

10.07.2021 (Sa) - ESSEN, Stadion Essen
23.07.2021 (Fr) - DRESDEN, Filmnächte am Elbufer
24.07.2021 (Sa) - HAMBURG, Open Air am Volkspark
31.07.2021 (Sa) - LOSHEIM AM SEE / SAAR, Strandbad
07.08.2021 (Sa) - BERLIN, Waldbühne
21.08.2021 (Sa) - KASSEL, Messegelände
27.08.2021 (Fr) - ROSTOCK, IGA Park
03.09.2021 (Fr) - WIEN (AT), Arena 

Jetzt Tickets sichern!

Bad Religion: Jubiläumstour findet 2021 statt

Auch Bad Religion haben gute Nachrichten für ihre Fans: Die Jubiläumstour, die für diesen Sommer auch durch Deutschland geplant war, wird nächstes Jahr stattfinden.

40 Jahre ist die Punkrock-Institution aus Los Angeles unterwegs und hat sich mit Hits wie "American Jesus", "Punkrock Song" oder "Sorrow" Denkmäler gesetzt. Zuletzt machten sie mit ihrem Album Age of Unreason (2019) auf sich aufmerksam.

Am 01. und 02. Juni 2021 freuen wir uns auf Bad Religion live in Wiesbaden, am 14. Juni 2021 begrüßen wir sie im Palladium in Köln. Alle bereits erworbenen Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac
Foto: Virgin

Vor 30 Jahren feierten Die Toten Hosen mit ihrem Doppelalbum Auf dem Kreuzzug ins Glück mehr als einen Achtungserfolg. Wie die Düsseldorfer schreiben: "Uns Hosen ließ das Album damals endgültig in die 1. Bundesliga der deutschen Rockmusik aufsteigen."

Das ist nicht übertrieben, denn auch Platz 1 in den Albumcharts erklommen die Hosen damals zum ersten Mal. Nun soll die Erfolgsscheibe aus dem Jahr 1990 mit einer limitierten Jubiläumsedition erscheinen.

Nur 5.000 Exemplare gibt es davon zu haben, dazu ein großformatiges Booklet mit "vielen bisher unveröffentlichten Fotos". Hier könnt ihr euch Auf dem Kreuzzug ins Glück vorbestellen.

Mehr von den Toten Hosen auf ROCK ANTENNE Hamburg:

Taylor Momsen: "Chris Cornells Tod hat mich sehr schwer getroffen"

Mit The Pretty Reckless hat sie ein neues Album in den Startlöchern und wartet nur darauf, endlich wieder loslegen zu dürfen. Doch hinter Frontfrau Taylor Momsen liegen schwere Zeiten.

Schon im ROCK ANTENNE Hamburg Interview hat sie uns verraten, dass sie in den neuen Songs ihre depressiven Phasen verarbeitet habe. Auch der Tod von Soundgarden-Frontmann Chris Cornell hat diese mit ausgelöst - The Pretty Reckless waren an jenem Abend Vorband der Grunge-Ikonen.

Im Interview mit Andy Hall sagte sie: "Es hat mich sehr schwer getroffen. Diese Tour zu bekommen - ich bin ein riesiger Soundgarden-Fan - das war das höchste der Gefühle für uns. Und offensichtlich ist es nicht gut zu Ende gegangen."

Nur kurze Zeit später sei ein guter Freund bei einem Motorradunfall gestorben, was "der Nagel auf meinem Sarg war". Es war ein harter Kampf doch die Musik habe sie wieder aus diesem Loch herausgeholt. "Ich würde sagen, das neue Album ist eine Wiedergeburt von uns", so Momsen. 

Foto: Universal Music
Mehr von The Pretty Reckless auf ROCK ANTENNE Hamburg:

Journey: Das sind die drei neuen Bandmitglieder

Neal Schon macht Nägel mit Köpfen. Nachdem der Journey-Gründer und Gitarrist Bassist Ross Valory und Schlagzeuger Steve Smith gefeuert hatte, begrüßen die Classic Rocker gleich drei neue Mitglieder. Vorangegangen war ein Rechtsstreit über Markenrechte der Band.

Neu am Viersaiter ist Randy Jackson, der bereits von 1985 bis 1987 bei Journey war. Dazu gesellen sich Narada Michael Walden am Schlagzeug und Keyboarder Jason Derlatka.

In Aktion gab es die neue Formation bereits zu sehen - bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung für UNICEF, haben Journey ihren Klassiker "Don't Stop Believing" in der Quarantäne performt.

Corona: Designer entwirft Schutzanzug für Konzerte

Als Rocker haben wir ja schon ein Faible für ausgeflippte Konzert-Outfits. Doch was uns jetzt ein kalifornischer Designer präsentiert, haben wir sicher noch nicht gesehen: Ein Corona-Schutzanzug für Konzerte.

"Micrashell" heißt das Teil und gleicht einer Art Taucheranzug. Damit soll es Fans sofort wieder möglich sein, auf Konzerte zu gehen, ohne Gefahr zu laufen, sich anzustecken.

"Wie können wir der Veranstaltungsindustrie helfen, nicht auszusterben?", fragte sich Firmensprecher Miguel Risueno. "Micrashell ist eine Lösung, um Menschen wieder sicher zusammenzubringen". Der Plan wäre, dass man sich die Anzüge bei der Konzertlocation ausleihen könne und dann dementsprechend für die Show trägt.

Also wir wissen ja nicht... gibt's die auch mit passenden Bandmotiven?