28.07.2020 | Music News Das Rock News-Update am 28.07.2020

Jefferson Starship liefern eine brandneue Single, Jimi Hendrix-Fans können sich über exklusiven Merch freuen und eine neue Ozzy Osbourne-Doku ist auf dem Weg. Das und mehr erfahrt ihr im ROCK ANTENNE Hamburg Rock News Update!

Mit einem Klick zur Band: JEFFERSON STARSHIPJIMI HENDRIXOZZY OSBOURNERUSHU2

Jefferson Starship: Hört hier die neue Single „It’s About Time“

Nach zwölf Jahren Funkstille, veröffentlichen die Classic Rock-Ikonen Jefferson Starship ihre brandneue EP Mother Of The Sun. Den ersten Vorgeschmack dazu liefern sie nun mit der Protesthymne „It’s About Time“, an der sogar Gründungssängerin Grace Slick mitgeschrieben hat.

Über die Entstehung erzählt Frontfrau Cathy Richardson dem Rolling Stone: „Ich habe den Women’s March (ein Protestzug der Frauen für Gleichberechtigung, d. Red.) zusammen mit Grace in ihrem Haus gesehen, damals 2017. Sie meinte: ‚Das ist genau wie in den Sechzigern‘, und ich schlug vor, dass wir einen Song für starke Frauen schreiben. Ein paar Monate später hatte ich drei handgeschriebene Seiten an Text von Grace im Briefkasten“.

Am 21. August wird Mother of the Sun erhältlich sein. Neben Grace Slick, hat auch das 2018 verstorbene Gründungsmitglied Marty Balin an einem Song mitgearbeitet, Ur-Bassist Pete Sears spielt auf drei Liedern mit.

Foto: Sony Music

Es ist das Merchandise-Paradies für jeden Jimi Hendrix Fan! Unter dem Namen „Authentic Hendrix“ wurde jetzt ein neuer offizieller Online-Shop ins Leben gerufen, der für Fans der Gitarrenlegende alles bietet!

Jede Menge Musik, Klamotten, Sammlerstücke und Accessoires - unter anderem werden dort gerade Atemschutzmasken im Jimi Hendrix Design verkauft.

„Jimi kannte keine Limits und Grenzen bei seiner Kreativität“, so Jimis Schwester Janie Hendrix, die das Erbe der Gitarren-Ikone verwaltet. Dieser Shop wird „die Jimi Hendrix Experience noch intensiver machen für alle, die mehr von etwas ganz Besonderem verlangen.“

A&E Network hat eine neue Dokumentation über Heavy Metal-Ikone Ozzy Osbourne angekündigt. „Biography: The Nine Lives Of Ozzy Osbourne“, wird am 07. September diesen Jahres Premiere feiern.

Der Film wird die zahlreichen Facetten von Ozzys Leben beleuchten. Seine Kindheit in ärmlichen Verhältnissen, seine Zeit im Gefängnis, sein Aufstieg als Frontmann von Black Sabbath.

Zwei Stunden wird der Streifen umfassen, neben Ozzy werden auch Künstler wie Marilyn Manson, Rob Zombie und Produzent Rick Rubin zu Wort kommen sowie seine Familie Sharon, Jack und Kelly Osbourne.

Etwas Gänsehaut gefällig? Dann zieht euch diesen Clip rein, in dem Mitglieder von Primus, Mastodon, Tool und viele mehr den Rush-Hit „Anthem" covern. Die Nummer eröffnete 1975 das Album Fly By The Night und man kann eindrucksvoll hören, warum Alex Lifeson, Geddy Lee und Neil Peart zu den Besten ihrer Zunft gehörten.

Es ist bereits das 15. Video, das die Musiker zusammen in Quarantäne aufgenommen und veröffentlicht haben, dazu kann man sie über die Spendenplattform Patron unterstützen, die gerade während des Corona-Lockdowns eine Einnahmemöglichkeit für Künstler gibt - allerdings leiten die Mitglieder in diesem Fall alle Gelder weiter an das amerikanische Institut zur Krebsforschung.

Während der Corona-Zeit können auch die irischen Rock-Riesen von U2 nicht auf Tour gehen. Dabei vergessen Bono und Co. nicht diejenigen, die auf eben jenen Reisen für den passenden Sound, das passende Licht und die passende Verpflegung sorgen: Ihre Roadcrew.

In einem Kurzvideo schicken Frontmann Bono und Gitarrist The Edge nun eine kleine Videobotschaft an ihre Crew, mit der süffisanten Botschaft: „Die U2-Crew würde viel lieber für Led Zeppelin arbeiten“.

Dazu erzählt Bono die Geschichte, dass sich die Band immer wieder anhören müsse, dass sie niemals „Stairway To Heaven“ in einer ihrer Konzert-Locations spielen könnten. „Diese Profis meinen, sie könnten das besser spielen als wir“, so Bono. „Und wisst ihr was… vielleicht haben sie Recht“. Daraufhin performen die beiden die Gänsehaut-Nummer in der Akustikversion.

Aktuell arbeiten U2 an den Aufnahmen zu ihrem Nachfolger von Songs of Experience (2018). Bassist Adam Clayton verriet dem Rolling Stone bereits: „Es ist ein Album fertig. Es klingt sehr sehr frisch. Wir wollen schnell und dreckig werden mit der nächsten Scheibe.“