29.04.2020 | Music News Das Rock News-Update am 29.04.2020

Die neuen Corona-Maßnahmen der Bundesregierung verbieten Großveranstaltungen bis einschließlich 31. August. Aktuelle Meldungen zu Festivals und Konzerten findet ihr hier.

Die Rock News des Tages:

Dave Grohl sorgt für Gänsehaut, die Scorpions veröffentlichen einen neuen Song und Linkin Park arbeiten an neuem Material. Das und mehr erfahrt ihr im ROCK ANTENNE Hamburg News-Update!

Mit einem Klick zur Band: Dave GrohlScorpionsLinkin ParkPop EvilTom DeLonge

Foo Fighters: Dave Grohl spielt "Everlong" für Krankenpfleger

Dave Grohl ist und bleibt der Rocker für die besonderen Momente. Nach der Gänsehaut-Performance des Foo Fighters-Klassikers "Times Like These" mit zahlreichen Gastmusikern, hat der Sänger nun einen Fan via Videoanruf überrascht.

TJ Riley ist Krankenpfleger und kämpft aktuell an vorderster Front gegen das Corona-Virus. Er selbst sowie 60 Prozent des Personals, mit dem er arbeitet, haben sich mit dem Virus bereits angesteckt. Dave wollte ihm persönlich danken und spielte für ihn den Hit "Everlong". Dazu spendeten er in Zusammenarbeit mit Late Night-Moderator Jimmy Kimmel 10.000 US-Dollar sowie Geschenke für jeden Pfleger im Krankenhaus. Ein unvergesslicher Moment für Riley!

Auch für Foo Fighters-Fans in Deutschland gibt es gute Nachrichten. Nachdem das Konzert in Berlin am 10. Juni nicht stattfinden kann, ist nun ein neuer Termin gefunden: Am 08. Juni 2021 rocken die Foo Fighters auf der Waldbühne. Alle bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Die Scorpions geben ein musikalisches Lebenszeichen und schicken etwas Hoffnung aus den Heimstudios – mit der brandneuen Single "Sign of Hope" haben die Hard Rocker ihren ersten neuen Song seit 2017 veröffentlicht.

Dazu schreibt die Band: "Liebe Fans! Wir arbeiten zur Zeit an einigen Hard'n Heavy Krachern für unser neues Album... aber aufgrund der Corona-Pandemie, wollten wir euch in diesen schweren Zeiten ein kleines Zeichen der Hoffnung schicken, das aus tiefstem Herzen kam."

Mit der Ballade haben die Hannoveraner ein kleines Video geschickt, das neben beeindruckenden Landschafts- und Stadtaufnahmen auch Bilder von Freundschaft, Liebe und Zusammenhalt beinhaltet. Kurz: Ein bisschen Feelgood für zwischendurch.

Mehr von den Scorpions auf ROCK ANTENNE Hamburg:

Linkin Park: Songwriting und Arbeiten an neuer Musik

Foto: Warner Music Group

Linkin Park scheinen sich wieder zurückmelden zu wollen. Seit dem tragischen Tod von Frontmann Chester Bennington 2017, war es recht still um die Nu Rocker geworden – allein Mastermind Mike Shinoda verarbeitete die Situation in seiner Solo-EP Post Traumatic.

Doch wie Bassist Dave "Phoenix" Farrell nun verriet, hat die Band wieder zusammengefunden und an neuer Musik gearbeitet. "Wir haben an Songs geschrieben, bevor das alles (die Corona-Krise, Anm. d. Red.) begonnen hat", sagte er dem Dan Really Likes Wine-Podcast.

Demnach sei es aktuell schwer damit weiterzumachen, weil "wir uns nicht treffen können. Also arbeiten wir ein bisschen zuhause und basteln an Ideen", so Farrell weiter. Zu genaueren Plänen von Linkin Park sagte der Bassist nichts, doch Fans dürfen wohl vorsichtig hoffen, dass es weitergeht.

Aus den "Songs für drei Alben", die Frontmann Leigh Kakaty bereits in petto hat, scheint sich nun die Creme de la Creme herauszukristallisieren. Wie Pop Evil verkündeten, feiern am Donnerstag gleich zwei neue Singles ihr Debüt im Netz.

"Let The Chaos Reign" und "Work" heißen die beiden Nummern und leiten den Album-Countdown für eine noch nicht betitelte Platte des Fünfers aus Grand Rapids, Michigan ein. Schon im Winter haben man die Aufnahmen unter Dach und Fach gebracht – nun wird es langsam spruchreif!

Vor zwei Jahren erschien mit Pop Evil das letzte Album der Band, im Anschluss wurde fleißig getourt. Doch der Kreativität von Leigh Kakaty und Co. hat das offensichtlich keinen Abbruch getan.

Foto: Clay Patrick McBride

Tom DeLonge: US-Militär veröffentlicht UFO-Videos

Sollte es eines Tages den Beweis für außerirdisches Leben geben - die Rock-Welt hätte wohl ihren Anteil dessen Entdeckung. Seit Jahren forscht Ex-blink-182-Frontmann Tom DeLonge nach UFOs und ist mit seiner "To The Stars"-Academy zuletzt sogar eine Kollaboration mit dem US-amerikanischen Militär eingegangen.

Nun bekommt auch die Öffentlichkeit einen Eindruck, womit die Forscher arbeiten. Die US Navy hat die Veröffentlichung einiger Sichtungen nun auch offiziell freigegeben - hier sieht man zum Beispiel eine Aufnahme, die 2004 von einem Kampf-Jet in San Diego gemacht wurde. Man erkennt nicht viel, doch mysteriös sieht es allemal aus.

Einige Videos kursieren schon seit Jahren im Netz, deren Echtheit wird oft angezweifelt. Doch in diesem Fall verweisen die Forscher darauf, das diese Art von Aufnahme gar nicht nachgestellt werden kann, weil das die entsprechende Technik des US-Militärs nicht zulässt. Wir sind mal weiter auf Ergebnisse gespannt!