06.08.2018 | Music News Wacken 2018: Metal-Opas flüchten aus Seniorenheim

75.000 Metalfans feierten über's Wochenende Judas Priest, Ghost, Steel Panther oder Helloween - das wollten auch zwei Rentner nicht verpassen.

  • <p>Ganz großes Metal-Kino: Das Wacken Open Air 2018 war wieder ein voller Erfolg.</p>

    Ganz großes Metal-Kino: Das Wacken Open Air 2018 war wieder ein voller Erfolg.

    Foto: laut.de
  • <p>Den Spaß wollten sich auch zwei Rentner nicht entgehen lassen, die kurzerhand aus ihrem Altersheim flüchteten.</p>

    Den Spaß wollten sich auch zwei Rentner nicht entgehen lassen, die kurzerhand aus ihrem Altersheim flüchteten.

    Foto: laut.de
  • <p>Am Samstag Morgen wurden die beiden von der Polizei aufgegriffen und wieder in ihre Seniorenheim gebracht.</p>

    Am Samstag Morgen wurden die beiden von der Polizei aufgegriffen und wieder in ihre Seniorenheim gebracht.

    Foto: laut.de
  • <p>75.000 Metalheads haben am vergangenen Wochen in der kleinen Gemeinde Wacken gefeiert. Unter anderen zu Acts wie Helloween...</p>

    75.000 Metalheads haben am vergangenen Wochen in der kleinen Gemeinde Wacken gefeiert. Unter anderen zu Acts wie Helloween...

    Foto: laut.de
  • <p>... den Metal-Legenden von Judas Priest...</p>

    ... den Metal-Legenden von Judas Priest...

    Foto: laut.de
  • <p>... und auch den Party-Garanten von Steel Panther.</p>

    ... und auch den Party-Garanten von Steel Panther.

    Foto: laut.de
  • <p>Komödiantischer Höhepunkt war der Auftritt von Otto Waalkes mit seinen Friesenjungs.</p>

    Komödiantischer Höhepunkt war der Auftritt von Otto Waalkes mit seinen Friesenjungs.

    Foto: laut.de
  • <p>Aber auch auf dem Campingplatz war die Laune bestens.&nbsp;</p>

    Aber auch auf dem Campingplatz war die Laune bestens. 

    Foto: laut.de
  • <p>Zumal die Besucher gefühlt zum ersten Mal Glück mit dem Wetter hatten. Ist das Wacken traditionell eher verregnet, schien an diesem Wochenende durchgehend die Sonne.</p>

    Zumal die Besucher gefühlt zum ersten Mal Glück mit dem Wetter hatten. Ist das Wacken traditionell eher verregnet, schien an diesem Wochenende durchgehend die Sonne.

    Foto: laut.de
  • <p>Und auch das nächste Wacken wirft schon seine Schatten voraus. 2019 ist nämlich Jubiläumsjahr - zum 30. Mal lädt der Holy Ground zur größten Metal-Party der Welt.</p>

    Und auch das nächste Wacken wirft schon seine Schatten voraus. 2019 ist nämlich Jubiläumsjahr - zum 30. Mal lädt der Holy Ground zur größten Metal-Party der Welt.

    Foto: laut.de

Beim wohl größten Metalfestival der Welt wollten alle dabei sein - sogar die Bewohner eines Seniorenheims. So griff die Polizei am vergangenen Samstag morgens um drei Uhr zwei ältere Herren auf. Das Duo habe "desorientiert" gewirkt, so die Streifenpolizisten.

Die beiden hatten sich ohne Abmeldung aus einem Dithmarscher Altenheim aus dem Staub gemacht und waren Richtung Wacken aufgebrochen. Die Herren wurden umgehend in ein Taxi gesetzt, hätten sich aber "nur widerwillig auf den Heimweg gemacht", heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. Man habe sie vorsorglich bis nach Hause begleitet. Die kuriose Meldung schaffte es sogar bis in die US-Medien.

Das Wacken Open Air war mit 75.000 Fans wieder ausverkauft. Diese feierten bei Temperaturen über 30 Grad - es fiel kein einziger Regentropfen - Bands wie Judas Priest, Helloween, Ghost, In Flames, Arch Enemy, Steel Panther, Doro, Nightwish, Hatebreed und Otto Waalkes. 2019 steht das 30-jährige Jubiläum des legendären Festivals an. 

Dazu haben die Veranstalter die ersten Bands bekannt gegeben und die ersten 25.000 Tickets für den runden Geburtstag sind auch schon vergriffen. Nächstes Jahr rocken unter anderem Sabaton, Parkway Drive, Powerwolf, Airbourne, Krokus, Rose Tattoo und viele viele mehr die Stages.