10.07.2018 | Specials Dancing The Night Away: Vor 50 Jahren lösen sich Cream auf

Nur zwei Jahre Bandgeschichte reichten Eric Clapton, Ginger Baker und Jack Bruce aus, um Musikgeschichte zu schreiben.

Es war eine kurze Karriere - im Juni 1966 gegründet, im Juli 1968 die Auflösung bekannt gegeben. Nein, wir reden nicht etwa von den Sex Pistols, sondern von der ersten Supergroup der Musikgeschichte: Cream!

Alles begann mit einem scheinbar unscheinbaren Gespräch zwischen Eric Clapton und Ginger Baker. Während Clapton sich unter anderem bei The Yardbirds schon seine Sporen verdient hatte, sorgte Baker für den aggressiven Drumbeat bei The Graham Bond Organization. Warum nicht ein nettes Nebenprojekt gründen? 

Cream war geboren! Die Suche nach einem Bassisten gestaltete sich etwas schwieriger, denn das letzte Mal als sich Ginger Baker und Jack Bruce sich gesehen hatten, waren sich die beiden im wahrsten Sinne des Wortes an die Gurgel gesprungen. Doch am Ende gab Baker dem Bitten von Clapton nach und fertig war die Supergroup.

Man kann sich vorstellen, wie der Outcome drei solcher musikalischen Genies war. War das erste Album Fresh Cream noch von eher härterem Bluesrock geprägt, wurde die zweite Veröffentlichung zu einem Aushängeschild des Psychedelic Rock: Disraeli Gears. Erschienen 1967 und nicht nur wegen des einmaligem, bunten Covers ein absoluter Meilenstein der Rock-Geschichte. 

Doch leider machten die Eigenheiten der Kreativität auch vor Cream nicht halt. Nach der Veröffentlichung von Wheels Of Fire, das mit den Songs "Crossroads" und "White Room" das kommerziell erfolgreichste Album der Band war, nahm der Konflikt zwischen Baker und Bruce wieder hässliche Formen an. Clapton versuchte zu vermitteln, doch immer häufiger ließen sich die Bandmitglieder in unterschiedlichen Hotelzimmern einquartieren.

Am 10. Juli 1968 gaben Cream offiziell ihre Auflösung bekannt. Mit einer ausgiebigen Abschiedstour und einem Album, wollte man den Fans aber noch einmal ordentlich "Farewell" sagen. Das Ergebnis war die letzte Scheibe Goodbye und eine Tour durch die USA. Im Vorprogramm spielte übrigens eine junge Band namens Deep Purple... doch als sich abzeichnete, dass die Vorband bessere Kritiken erhielt als Cream selbst, wurden die Briten von der Liste gestrichen. Als Ersatz wurden The Taste um den irischen Gitarristen Rory Gallagher gefunden und die Artrocker von Yes - die Legenden traten ab und ebneten neuen den Weg.