05.08.2020 | Specials I'd do anything for live: Die kuriosesten Konzert-Locations

Gebt ihnen einen Stromanschluss und unsere Lieblingsbands rocken überall - die Beweise dafür haben wir euch hier zusammengefasst.

  • Die Toten Hosen sind bekannt für ungewöhnliche Konzertlocations - sie spielten in Krankenhäusern, Gefängnissen und sogar in Bibliotheken. Ihre Show am 06. August 2002 war aber sicher das Höchste der Gefühle - da rockten sie nämlich vor 300 Leuten in der Kunsthalle auf der Zugspitze - den höchsten Punkt in Deutschland. Weitere kuriose Konzert-Locations gibt es hier zum Durchklicken -->

    Die Toten Hosen sind bekannt für ungewöhnliche Konzertlocations - sie spielten in Krankenhäusern, Gefängnissen und sogar in Bibliotheken. Ihre Show am 06. August 2002 war aber sicher das Höchste der Gefühle - da rockten sie nämlich vor 300 Leuten in der Kunsthalle auf der Zugspitze - den höchsten Punkt in Deutschland. Weitere kuriose Konzert-Locations gibt es hier zum Durchklicken -->

    Foto: laut.de
  • Normalerweise geht es bei Metallica-Konzerten recht heiß zu... am 08. Dezember 2013 mussten James Hetfield und Co. aber mächtig Gas geben, um auf Temperatur zu kommen. Die Thrash Metaler brachten am Südpol das Eis zum beben - damit sind sie die erste Band, die auf allen Kontinenten der Erde gespielt hat.

    Normalerweise geht es bei Metallica-Konzerten recht heiß zu... am 08. Dezember 2013 mussten James Hetfield und Co. aber mächtig Gas geben, um auf Temperatur zu kommen. Die Thrash Metaler brachten am Südpol das Eis zum beben - damit sind sie die erste Band, die auf allen Kontinenten der Erde gespielt hat.

    Foto: Dennis Just
  • 2007 waren die White Stripes scheinbar von Haus aus verrückt unterwegs - in diesem Jahr haben sie nicht nur das kürzeste Konzert aller Zeiten gespielt, sondern auch eine Show auf einer Bowlingbahn in Kanada.

    2007 waren die White Stripes scheinbar von Haus aus verrückt unterwegs - in diesem Jahr haben sie nicht nur das kürzeste Konzert aller Zeiten gespielt, sondern auch eine Show auf einer Bowlingbahn in Kanada.

    Foto: Third Man Records
  • Während seiner Zeit in der Army hat sich Johnny Cash von einem Film über das Folsom Gefängnis zu einem seiner größten Songs inspirieren lassen: Den "Folsom Prison Blues". Am 13. und am 14. Januar 1968 trat der Man in Black selbst dort auf.

    Während seiner Zeit in der Army hat sich Johnny Cash von einem Film über das Folsom Gefängnis zu einem seiner größten Songs inspirieren lassen: Den "Folsom Prison Blues". Am 13. und am 14. Januar 1968 trat der Man in Black selbst dort auf.

    Foto: Sony Music
  • Dass die Red Hot Chili Peppers schon durch fehlende Kleidungsstücke für die ein oder andere "interessante" Show gesorgt haben, wissen wir. Am 15. März 2019 haben die Herren aber Gott sei Dank ihre Kleidung angelassen, als sie vor der historischen Kulisse der Pyramiden von Gizeh performt haben. Damit waren die Jungs übrigens nicht die ersten Musiker, die vor diesem Weltwunder gespielt haben - The Greatful Dead, Frank Sinatra und Sting haben sich hier auch schon die Ehre gegeben.

    Dass die Red Hot Chili Peppers schon durch fehlende Kleidungsstücke für die ein oder andere "interessante" Show gesorgt haben, wissen wir. Am 15. März 2019 haben die Herren aber Gott sei Dank ihre Kleidung angelassen, als sie vor der historischen Kulisse der Pyramiden von Gizeh performt haben. Damit waren die Jungs übrigens nicht die ersten Musiker, die vor diesem Weltwunder gespielt haben - The Greatful Dead, Frank Sinatra und Sting haben sich hier auch schon die Ehre gegeben.

    Foto: Steve Keros / Warner Music Group
  • Leg dich nicht mit den Foo Fighters an - das musste die radikal religiöse Westboro Baptist Church in Kansas City auf die harte Tour lernen. 2011 rief die Gruppierung zu einem Boykott der Foo Fighters-Show in der Stadt auf, da die im Video zu "Hot Buns" etwas zu viel Haut gezeigt hat. Die Reaktion von Dave Grohl und Co. ließ nicht lange auf sich warten: Zu einer Protestversammlung der Kirche voller homophober und antisemitischer Botschaften taucht die Band auf der Ladefläche eines Trucks auf, um den versammelten Kackbr... äh Gläubigen mit ordentlich Rock die Meinung zu geigen.

    Leg dich nicht mit den Foo Fighters an - das musste die radikal religiöse Westboro Baptist Church in Kansas City auf die harte Tour lernen. 2011 rief die Gruppierung zu einem Boykott der Foo Fighters-Show in der Stadt auf, da die im Video zu "Hot Buns" etwas zu viel Haut gezeigt hat. Die Reaktion von Dave Grohl und Co. ließ nicht lange auf sich warten: Zu einer Protestversammlung der Kirche voller homophober und antisemitischer Botschaften taucht die Band auf der Ladefläche eines Trucks auf, um den versammelten Kackbr... äh Gläubigen mit ordentlich Rock die Meinung zu geigen.

    Foto: Sony Music
  • Wir schreiben das Jahr 1989 - Deutschland ist immer noch in West und Ost gespalten, da machte sich ein Mann auf, um die Mauer durch Berlin zum Einsturz zu bringen: David Hasselhoff. Am Brandenburger Tor performt er die Hymne "Lookin' For Freedom" und hat damit zwar keine Rock-Geschichte, aber deutsche Geschichte geschrieben.

    Wir schreiben das Jahr 1989 - Deutschland ist immer noch in West und Ost gespalten, da machte sich ein Mann auf, um die Mauer durch Berlin zum Einsturz zu bringen: David Hasselhoff. Am Brandenburger Tor performt er die Hymne "Lookin' For Freedom" und hat damit zwar keine Rock-Geschichte, aber deutsche Geschichte geschrieben.

    Foto: laut.de

Wenn man - wie Die Toten Hosen - seit über 35 Jahren im Showgeschäft ist, dann kann so eine "normale" Bühne auch mal recht öde werden. Schon allein deswegen gehen die Düsseldorfer Punks immer wieder auf ihre "Magical Mystery"-Touren, bei denen sie schon an den verrücktesten Orten, wie einem Krankenhaus oder einem Gefängnis, gespielt haben.

Am 06. August 2002 gab es für Campino und Co. aber ein wortwörtliches Highlight: Auf dem Gipfel von Deutschlands höchsten Berg, der Zugspitze, haben die Hosen vor etwa 300 Leuten das höchste Konzert der deutschen Musik-Geschichte gespielt. 

Und wenn es um wirklich ungewöhnliche Konzertlocations geht, haben neben den Toten Hosen auch andere Rocker ihre Kreativität spielen lassen - in unserer Bildergalerie stellen wir sie euch vor.

Mehr Konzertfeeling auf ROCK ANTENNE Hamburg: