28.07.2020 | Specials Happy Birthday, Jacoby Shaddix: 11 Fakten über den Frontmann von Papa Roach

„Cut my life into pieces“ - und die Stimmung explodiert. Mit dem Hit „Last Resort“ hat sich Jacoby Shaddix ein eigenes Kapitel in der Rock-Geschichte gesichert und noch viele weitere Kapitel hinzugefügt. Doch nicht alle waren so erfreulich...

  • Mit Papa Roach hat er sich aus ärmlichen Verhältnissen auf die große
 Bühne katapultiert: Jacoby Shaddix. Hier haben wir elf spannende Fakten
 über den Frontmann zum Durchklicken -->

    Mit Papa Roach hat er sich aus ärmlichen Verhältnissen auf die große Bühne katapultiert: Jacoby Shaddix. Hier haben wir elf spannende Fakten über den Frontmann zum Durchklicken -->

    Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac
  • 11 Fakten über... Jacoby Shaddix
  • 11 Fakten über... Jacoby Shaddix
  • 11 Fakten über... Jacoby Shaddix
  • 11 Fakten über... Jacoby Shaddix
  • 11 Fakten über... Jacoby Shaddix
  • 11 Fakten über... Jacoby Shaddix
  • 11 Fakten über... Jacoby Shaddix
  • 11 Fakten über... Jacoby Shaddix
  • 11 Fakten über... Jacoby Shaddix
  • 11 Fakten über... Jacoby Shaddix
  • 11 Fakten über... Jacoby Shaddix

„Face Everything And Rise“ - das ausgeschriebene Motto des siebten Studioalbums F.E.A.R. (2015) von Papa Roach könnte man perfekt auf Jacoby Shaddix' Leben müssen, denn der Frontmann hat sich schwersten Bedingungen gestellt und gewonnen.

1993 gründeten sich Papa Roach in der Highschool ihres Heimatortes Vacaville. Die schlichte Abwesenheit von Alternativen bescherte den Jungs einen schnell steigenden Bekanntheitsgrad, denn schon ein Jahr später eröffneten sie Konzerte für Bands wie die Deftones, Fu Manchu und Suicidal Tendencies.

„Vacaville ist eine kleine Stadt, wo nicht viel passiert. Deswegen haben wir eine Rock-Band gegründet, weil es nichts zu tun gab. Das war unser Ticket nach draußen.“ - Jacoby Shaddix

Im Jahr 2000 feierten Papa Roach mit ihrem Major-Debütalbum Infest gleich den größten Erfolg ihrer Karriere. Hits wie „Last Resort“, „Blood Brothers“ und „Broken Home“ katapultierte die Truppe regelrecht in die Top-Charts.

Doch in den vermeintlichen Party-Hymnen gewährte Jacoby Shaddix tiefe Einblicke in sein Seelenleben. Eine harte Kindheit, Drogen- und Alkoholprobleme, Schmerz und wenig Zuversicht, die ihn an seine Grenzen brachten.

Umso schöner, dass Jacoby sich diesen Herausforderungen erfolgreich gestellt hat. Seit 2012 hat er keine Flasche und keine Pille mehr angerührt und der Kreativität von Papa Roach hat das nur gut getan. Alben wie Crooked Teeth und Who Do You Trust? gehen runter wie Öl und der nächste Coup soll nicht lange auf sich warten lassen: Im Frühjahr 2021 können wir uns laut Jacoby bereits auf Album Nummer 11 freuen.

Mehr von Papa Roach: