Der große ROCK ANTENNE Hamburg JahresROCKblick 2021

Wieder ist ein Jahr vergangen - und wieder war es ein seltsames Jahr. Wir wollen trotzdem auf Highlights und großartige Alben zurückblicken sowie an die Rockstars erinnern, die von uns gegangen sind.

Foto: Universal | Sander Koning/ANP/dpa | Georg Hochmuth/APA/dpa

Do You Remember: Wie gut erinnert ihr euch an 2021?

Mammamia: Die rockenden Highlights 2021

  • Die höllisch heiße Nummer 1 des Jahres: Metallica
	2021 war mächtig was los bei Metallica: Das 40-jährige Bandjubiläum wurde gefeiert, der 30. Geburtstag des schwarzen Albums zelebriert und dann hat die Rock-Community ihren Hit "Enter Sandman" auch noch auf Platz 1 der 666 besten Rock-Songs gewählt. Gänsehaut!

    Die höllisch heiße Nummer 1 des Jahres: Metallica

    2021 war mächtig was los bei Metallica: Das 40-jährige Bandjubiläum wurde gefeiert, der 30. Geburtstag des schwarzen Albums zelebriert und dann hat die Rock-Community ihren Hit "Enter Sandman" auch noch auf Platz 1 der 666 besten Rock-Songs gewählt. Gänsehaut!

    Foto: Georg Hochmuth/APA/dpa
  • Die Class of 2021: Queen, Bon Scott & Lemmy Kilmister
	Gänsehaut war auch bei unserer feierlichen Zeremonie der ROCK ANTENNE Hamburg Hall of Fame garantiert. Die beste Jury der Welt - ihr, die Rock-Community - habt gewählt und zusammen mit Sharon den Adel von Within Temptation, Falk von Powerwolf und Ben Kowalewicz von Billy Talent haben wir eure Class of 2021 in die Ruhmeshalle der Rock-Republik aufgenommen.

    Die Class of 2021: Queen, Bon Scott & Lemmy Kilmister

    Gänsehaut war auch bei unserer feierlichen Zeremonie der ROCK ANTENNE Hamburg Hall of Fame garantiert. Die beste Jury der Welt - ihr, die Rock-Community - habt gewählt und zusammen mit Sharon den Adel von Within Temptation, Falk von Powerwolf und Ben Kowalewicz von Billy Talent haben wir eure Class of 2021 in die Ruhmeshalle der Rock-Republik aufgenommen.

    Foto: Universal/ATCO/ Andreas Gebert, dpa
  • TV-Erfolg des Jahres: Måneskin
	Der Eurovision Song Contest ist seit Lordi im Jahr 2006 nicht gerade mit Rockmusik aufgefallen. Umso schöner, dass sich die Italiener von Måneskin dieses Jahr durchsetzen konnten und womöglich das ein oder andere Land inspirieren, wieder auf Gitarren-Mukke zu setzen.

    TV-Erfolg des Jahres: Måneskin

    Der Eurovision Song Contest ist seit Lordi im Jahr 2006 nicht gerade mit Rockmusik aufgefallen. Umso schöner, dass sich die Italiener von Måneskin dieses Jahr durchsetzen konnten und womöglich das ein oder andere Land inspirieren, wieder auf Gitarren-Mukke zu setzen.

    Foto: Sander Koning/ANP/dpa
  • Das (Studio-)Comeback des Jahres: Iron Maiden
	Sie waren nie richtig weg, doch nach sechs Jahren Albumpause kann man Senjutsu schon als kleines Comeback von Iron Maiden zelebrieren. Zumal die Briten das mit geheimen Botschaften auch aufwendig zelebriert haben - ganz klar ein absolutes Highlight 2021!

    Das (Studio-)Comeback des Jahres: Iron Maiden

    Sie waren nie richtig weg, doch nach sechs Jahren Albumpause kann man Senjutsu schon als kleines Comeback von Iron Maiden zelebrieren. Zumal die Briten das mit geheimen Botschaften auch aufwendig zelebriert haben - ganz klar ein absolutes Highlight 2021!

    Foto: Warner Music Group
  • Musikfilm des Jahres: "The Beatles: Get Back"
	Die Arbeiten der Beatles an ihrem letzten Studioalbum waren berüchtigt als endgültiger Zerfall der Band. Was "Der Herr der Ringe-Regisseur" Peter Jackson aber aus den Massen an Filmmaterial von damals neu herausgezaubert hat, zeigt vor allem eines: Was für grandiose Musiker die Beatles waren! Wer noch nicht reingesehen hat, an dieser Stelle eine dringende Empfehlung von uns!

    Musikfilm des Jahres: "The Beatles: Get Back"

    Die Arbeiten der Beatles an ihrem letzten Studioalbum waren berüchtigt als endgültiger Zerfall der Band. Was "Der Herr der Ringe-Regisseur" Peter Jackson aber aus den Massen an Filmmaterial von damals neu herausgezaubert hat, zeigt vor allem eines: Was für grandiose Musiker die Beatles waren! Wer noch nicht reingesehen hat, an dieser Stelle eine dringende Empfehlung von uns!

    Foto: Linda McCartney/Apple Corps Ltd./dpa
  • Erbe des Jahres: Wolfgang Van Halen
	Es war das erste Jahr ohne den großartigen Eddie Van Halen. Doch sein musikalisches Erbe lebt weiter in Person seines Sohnes Wolfgang, der mit seinem Soloprojekt Mammoth WVH ein dermaßen grooviges Debütalbum geliefert hat, dass uns immer noch die Ohren schlackern.

    Erbe des Jahres: Wolfgang Van Halen

    Es war das erste Jahr ohne den großartigen Eddie Van Halen. Doch sein musikalisches Erbe lebt weiter in Person seines Sohnes Wolfgang, der mit seinem Soloprojekt Mammoth WVH ein dermaßen grooviges Debütalbum geliefert hat, dass uns immer noch die Ohren schlackern.

    Foto: Travis Shinn/dpa
  • Das Jubiläum des Jahres: 1991
	Jup - das Jahr 1991 bekommt einen dicken Platz in unserem JahresROCKblick, denn welche Alben daraus 2021 ihr rundes Jubiläum gefeiert haben, lässt den gemeinsten Rock-Fan mit der Zunge schnalzen: Metallica und ihr schwarzes Album, Nirvana - Nevermind, Guns N‘ Roses - Use Your Illusion I & II, Red Hot Chili Peppers - Blood Sugar Sex Magik, Pearl Jam - Ten, Soundgarden - Badmotorfinger… und und und. Wahnsinn!

    Das Jubiläum des Jahres: 1991

    Jup - das Jahr 1991 bekommt einen dicken Platz in unserem JahresROCKblick, denn welche Alben daraus 2021 ihr rundes Jubiläum gefeiert haben, lässt den gemeinsten Rock-Fan mit der Zunge schnalzen: Metallica und ihr schwarzes Album, Nirvana - Nevermind, Guns N‘ Roses - Use Your Illusion I & II, Red Hot Chili Peppers - Blood Sugar Sex Magik, Pearl Jam - Ten, Soundgarden - Badmotorfinger… und und und. Wahnsinn!

    Foto: Jurian Kersten/Unsplash
  • Der Hoffnungsschimmer des Jahres: Live-Konzerte
	Es mag an dieser Stelle komisch klingen, Live-Shows in den JahresROCKblick mit aufzunehmen, doch der Sommer hat gezeigt, dass die Kulturbranche motiviert und innovativ daran arbeitet, uns so bald wie möglich wieder das Konzert-Feeling zu präsentieren. Drücken wir also die Daumen und unterstützen wir sie so gut wie möglich, dass wir uns bald wieder verschwitzt und freudestrunken vor der Bühne in den Armen liegen können. #ROCKERSUNITED

    Der Hoffnungsschimmer des Jahres: Live-Konzerte

    Es mag an dieser Stelle komisch klingen, Live-Shows in den JahresROCKblick mit aufzunehmen, doch der Sommer hat gezeigt, dass die Kulturbranche motiviert und innovativ daran arbeitet, uns so bald wie möglich wieder das Konzert-Feeling zu präsentieren. Drücken wir also die Daumen und unterstützen wir sie so gut wie möglich, dass wir uns bald wieder verschwitzt und freudestrunken vor der Bühne in den Armen liegen können. #ROCKERSUNITED

    Foto: Axel Heimken/dpa

On A Turntable: Die Album-Highlights des ROCK ANTENNE Hamburg-Teams

  • ANNA OLMA, Redaktionsleiterin / MetalmausCall of the wild ist mein Album des Jahres! Zuerst bin ich zu dem Album immer joggen gegangen, dann konnte ich ein Interview mit Powerwolf führen und ein paar Wochen später hatte ich eine gemeinsame Metal-Sendung mit Falk Maria Schlegel. Na, wenn das kein Grund ist! :D

    ANNA OLMA, Redaktionsleiterin / Metalmaus

    Call of the wild ist mein Album des Jahres! Zuerst bin ich zu dem Album immer joggen gegangen, dann konnte ich ein Interview mit Powerwolf führen und ein paar Wochen später hatte ich eine gemeinsame Metal-Sendung mit Falk Maria Schlegel. Na, wenn das kein Grund ist! :D

    Powerwolf - Call of the Wild
  • LILLY ROBERTS, ModeratorinMein Lieblingsalbum aus 2021 ist von Greta van Fleet Battle At Garden's Gate. Mit der ersten Nummer "Heat Above" hatten sie mich - was für ein geiler Song! Mit welcher Inbrunst da gesungen und Musik gemacht wird, finde ich einfach wahnsinnig berührend. Und die anderen Nummern auf dem Album haben mich auch nicht enttäuscht. Schön zu sehen, wie so junge Musiker eine so steile Karriere hinlegen. Ich bin offizielles Fangirl!

    LILLY ROBERTS, Moderatorin

    Mein Lieblingsalbum aus 2021 ist von Greta van Fleet Battle At Garden's Gate. Mit der ersten Nummer "Heat Above" hatten sie mich - was für ein geiler Song! Mit welcher Inbrunst da gesungen und Musik gemacht wird, finde ich einfach wahnsinnig berührend. Und die anderen Nummern auf dem Album haben mich auch nicht enttäuscht. Schön zu sehen, wie so junge Musiker eine so steile Karriere hinlegen. Ich bin offizielles Fangirl!

    Greta Van Fleet - The Battle At Garden's Gate
  • LARS LORENZ, ModeratorDas Jahr 2021 nahm für mich Fahrt auf mit dem Song „Lokomotive“ von Erik Cohen. Der Track ist auf dem ziemlich guten Album Nothern Soul. Damit möchte man einfach nur über den Hindenburgdamm nach Sylt brettern, um sich dort ein friesisch herbes Pils am Strand zu gönnen.

    LARS LORENZ, Moderator

    Das Jahr 2021 nahm für mich Fahrt auf mit dem Song „Lokomotive“ von Erik Cohen. Der Track ist auf dem ziemlich guten Album Nothern Soul. Damit möchte man einfach nur über den Hindenburgdamm nach Sylt brettern, um sich dort ein friesisch herbes Pils am Strand zu gönnen.

    Eric Cohen - Northern Soul
  • THOMAS MOSER, Musikchef & Tuff Stuff Moderator
	Mein Rock-Album des Jahres ist Typhoons von Royal Blood, weil die Jungs vermutlich erkannt haben, dass weniger manchmal mehr ist und sie es geschafft haben, so viel Groove in kantige Rocksongs zu bringen, dass selbst meine künstliche Hüfte ins Zucken kommt…
	Mein Metal-Album des Jahres ist Royal Destroyer von The Crown – der gerade Faustschlag in den Magen, ohne Umwege übers Gesicht, damit lässt sich in Zeiten wie diesen sehr gut Aggressionen abbauen! Prost!

    THOMAS MOSER, Musikchef & Tuff Stuff Moderator

    Mein Rock-Album des Jahres ist Typhoons von Royal Blood, weil die Jungs vermutlich erkannt haben, dass weniger manchmal mehr ist und sie es geschafft haben, so viel Groove in kantige Rocksongs zu bringen, dass selbst meine künstliche Hüfte ins Zucken kommt…

    Mein Metal-Album des Jahres ist Royal Destroyer von The Crown – der gerade Faustschlag in den Magen, ohne Umwege übers Gesicht, damit lässt sich in Zeiten wie diesen sehr gut Aggressionen abbauen! Prost!

    Royal Blood - Typhoons
  • ANDREA WEBER, Musikredakteurin / Moderatorin
	Meins ist Servant of the Mind von Volbeat – weil wieder viel volle Power Songs, und gleichzeitig mega eingängig – wie immer. Sie können einfach gute Songs schreiben.

    ANDREA WEBER, Musikredakteurin / Moderatorin

    Meins ist Servant of the Mind von Volbeat – weil wieder viel volle Power Songs, und gleichzeitig mega eingängig – wie immer. Sie können einfach gute Songs schreiben.

    Volbeat - Servant Of The Mind
  • SVEA CHRISTIANSEN, Volontärin in der RedaktionEin Album, das schon im Februar rausgekommen ist und mich das ganze Jahr über begleitet hat. Die Songs sind einfach alle richtig gut und dazu auch noch, typisch Foo Fighters, verdammt gesellschaftskritisch und passen perfekt in diese Zeit. 

    SVEA CHRISTIANSEN, Volontärin in der Redaktion

    Ein Album, das schon im Februar rausgekommen ist und mich das ganze Jahr über begleitet hat. Die Songs sind einfach alle richtig gut und dazu auch noch, typisch Foo Fighters, verdammt gesellschaftskritisch und passen perfekt in diese Zeit. 

    Foo Fighters - Medicine At Midnight
  • JULIE RADFORD, Leiterin Programmgestaltung / Moderatorin
	Mein Albumhighlight 2021 war… You Me At Six – Suckapunch. Ich glaube, ich habe dieses Album seit dem Release im Januar keinen Tag NICHT gehört. Von vorne bis hinten geht es einfach so großartig nach vorne mit Hooks und Lyrics, die sich direkt ins Hirn bohren (mit guten (!) Kopfhörern übrigens ein nochmal großartigeres Sounderlebnis). Und ja, ich gebe es zu: es hat mich auch ein bisschen in die gute, alte Emo-Zeit zurück katapultiert! :-)

    JULIE RADFORD, Leiterin Programmgestaltung / Moderatorin

    Mein Albumhighlight 2021 war… You Me At Six – Suckapunch. Ich glaube, ich habe dieses Album seit dem Release im Januar keinen Tag NICHT gehört. Von vorne bis hinten geht es einfach so großartig nach vorne mit Hooks und Lyrics, die sich direkt ins Hirn bohren (mit guten (!) Kopfhörern übrigens ein nochmal großartigeres Sounderlebnis). Und ja, ich gebe es zu: es hat mich auch ein bisschen in die gute, alte Emo-Zeit zurück katapultiert! :-)

    You Me At Six - Suckapunch
  • MARINA HIRSCHBICHLER, Redakteurin
	Das Album Below von Beartooth hat mich vom 1. Bis zum letzten Song komplett umgehauen! Ich verbinde das Album vor allem mit einer guten Zeit, Roadtrip und Freunden. Als es rausgekommen ist, bin ich nämlich (Corona-konform natürlich im Sommer) mit einer Freundin an die Ostsee gefahren. Die Riffs und die Drums sind richtig schön heavy und experimentell und trotzdem schaffen es Beartooth immer die Härte mit geilen Singalongs und Melodien zu kombinieren! Persönlicher Songtipp: „Dominate“ – der haut absolut rein! Beartooth sind so schon eine der besten LIVE-Bands, deshalb freue ich mich riesig, wenn sie 2022 wieder die Rockrepublik rocken und auch Below live spielen :-)

    MARINA HIRSCHBICHLER, Redakteurin

    Das Album Below von Beartooth hat mich vom 1. Bis zum letzten Song komplett umgehauen! Ich verbinde das Album vor allem mit einer guten Zeit, Roadtrip und Freunden. Als es rausgekommen ist, bin ich nämlich (Corona-konform natürlich im Sommer) mit einer Freundin an die Ostsee gefahren. Die Riffs und die Drums sind richtig schön heavy und experimentell und trotzdem schaffen es Beartooth immer die Härte mit geilen Singalongs und Melodien zu kombinieren! Persönlicher Songtipp: „Dominate“ – der haut absolut rein! Beartooth sind so schon eine der besten LIVE-Bands, deshalb freue ich mich riesig, wenn sie 2022 wieder die Rockrepublik rocken und auch Below live spielen :-)

    Beartooth - Below
  • MORITZ KODLIN, Redakteur
	Bei mir sind es die Ärzte mit Dunkel. Ich liebe die Ärzte. Ich finde alles gut von denen. Ich glaube, ich würde mir sogar eine Kochsendung mit denen begeistert ansehen. Obwohl, wenn man mal darüber nachdenkt… vielleicht gar nicht so eine schlechte Idee. :-)

    MORITZ KODLIN, Redakteur

    Bei mir sind es die Ärzte mit Dunkel. Ich liebe die Ärzte. Ich finde alles gut von denen. Ich glaube, ich würde mir sogar eine Kochsendung mit denen begeistert ansehen. Obwohl, wenn man mal darüber nachdenkt… vielleicht gar nicht so eine schlechte Idee. :-)

    Die Ärzte - Dunkel
  • LENA-MARIE HARING, Redakteurin
	Mein Album des Jahres ist Frank Carter & The Rattlesnakes – Sticky. Dieses Album hat so viel Energie, dass es dir beim ersten Track schon das Gefühl von Punk und Club Tanzfläche gibt. Kein einziger Song wurde geskipt – jeder einzelne Titel ist eine Eskalation für sich. Perfekt als Ablenkung für die abgesagten Konzerte und Festivals. Ohrwürmer garantiert! 

    LENA-MARIE HARING, Redakteurin

    Mein Album des Jahres ist Frank Carter & The Rattlesnakes – Sticky. Dieses Album hat so viel Energie, dass es dir beim ersten Track schon das Gefühl von Punk und Club Tanzfläche gibt. Kein einziger Song wurde geskipt – jeder einzelne Titel ist eine Eskalation für sich. Perfekt als Ablenkung für die abgesagten Konzerte und Festivals. Ohrwürmer garantiert! 

    Frank Carter & The Rattlesnakes - Sticky
  • TERESA WERMUTH, Online & Social Media Redakteurin
	Deep Purple – Turning to Crime. Ich liebe Deep Purple und ich liebe es, wenn Rockstars andere Rockstars covern – das hat immer irgendwie etwas Magisches, finde ich. Bei der Platte hört man einfach, dass sie einfach Spaß dran hatten und das macht mir auch gute Laune. :-)

    TERESA WERMUTH, Online & Social Media Redakteurin

    Deep Purple – Turning to Crime. Ich liebe Deep Purple und ich liebe es, wenn Rockstars andere Rockstars covern – das hat immer irgendwie etwas Magisches, finde ich. Bei der Platte hört man einfach, dass sie einfach Spaß dran hatten und das macht mir auch gute Laune. :-)

    Deep Purple - Turning to Crime
  • DENNIS JUST, Online & Social Media Redakteur
	Mein absolutes Album-Highlight 2021 ist Comfort To Me von Amyl & The Sniffers. Ausgerechnet Thomas Metalmoser musste mich auf diese rotzfreche Punk-Combo aus Australien aufmerksam machen, doch zwei Songs auf YouTube haben mir gereicht, um in den nächsten Plattenladen zu rennen und mir das Ding zu holen. So eine Energie habe ich selten gehört… hört euch „Hertz“ an und ihr wisst, was ich meine!

    DENNIS JUST, Online & Social Media Redakteur

    Mein absolutes Album-Highlight 2021 ist Comfort To Me von Amyl & The Sniffers. Ausgerechnet Thomas Metalmoser musste mich auf diese rotzfreche Punk-Combo aus Australien aufmerksam machen, doch zwei Songs auf YouTube haben mir gereicht, um in den nächsten Plattenladen zu rennen und mir das Ding zu holen. So eine Energie habe ich selten gehört… hört euch „Hertz“ an und ihr wisst, was ich meine!

    Amyl And The Sniffers - Comfort To Me
  • NINA WOELK, Volontärin Online & Social Media Redaktion
	Egal wo ich bin: Im Auto, bei der Arbeit, oder unterwegs in den Öffis. Danko Jones macht mit dem neuen Album Power Trio unglaublich viel Spaß und kann die schlechte Laune schon mal einfach so davonpusten. Ganz ehrlich; meistens kann ich da einfach nicht stillhalten. ;-)

    NINA WOELK, Volontärin Online & Social Media Redaktion

    Egal wo ich bin: Im Auto, bei der Arbeit, oder unterwegs in den Öffis. Danko Jones macht mit dem neuen Album Power Trio unglaublich viel Spaß und kann die schlechte Laune schon mal einfach so davonpusten. Ganz ehrlich; meistens kann ich da einfach nicht stillhalten. ;-)

    Danko Jones - Power Trio
  • SUSANNE SCHÜTZ, Marketingleiterin
	Mein Album des Jahres ist Myles Kennedy - The Ides of March. Warum? Na ja, ist halt Myles Kennedy. ;-) Tolles Album, toller Typ, beste Stimme im Business. Ich freu mich jetzt schon auf die neue Platte mit Slash & The Conspirators, was höchstwahrscheinlich nächstes Jahr mein Album des Jahres sein wird.

    SUSANNE SCHÜTZ, Marketingleiterin

    Mein Album des Jahres ist Myles Kennedy - The Ides of March. Warum? Na ja, ist halt Myles Kennedy. ;-) Tolles Album, toller Typ, beste Stimme im Business. Ich freu mich jetzt schon auf die neue Platte mit Slash & The Conspirators, was höchstwahrscheinlich nächstes Jahr mein Album des Jahres sein wird.

    Myles Kennedy - The Ides Of March
  • MONIKA LAMBACHER, New Business
	MAMMAMIA von Måneskin– Jung, rockig – und ITALIANO…. MEHR SEXAPPEAL geht nicht!
	„Ich habe die Zukunft des Rock 'n' Roll gesehen und sie ist italienisch“ ;-)

    MONIKA LAMBACHER, New Business

    MAMMAMIA von Måneskin– Jung, rockig – und ITALIANO…. MEHR SEXAPPEAL geht nicht!

    „Ich habe die Zukunft des Rock 'n' Roll gesehen und sie ist italienisch“ ;-)

    Måneskin - MAMMAMIA
  • MAGDALENA OBERBERGER, Werksstudentin New Business/Marketing
	Definitiv: Nowhere Generation von Rise Against! Schnell und hart, was gibt es dazu mehr zu sagen. ;-)

    MAGDALENA OBERBERGER, Werksstudentin New Business/Marketing

    Definitiv: Nowhere Generation von Rise Against! Schnell und hart, was gibt es dazu mehr zu sagen. ;-)

    Rise Against - Nowhere Generation

In Memoriam: Diese Rockstars sind von uns gegangen

Let's Talk: Die besten ROCK ANTENNE Interviews 2021