04.01.2020 | Specials The Doors: 10 Fakten über ihr legendäres Debütalbum

​Am 4. Januar 1967 erschien eines der einflussreichsten Alben der 60er Jahre: das selbstbetitelte Debütalbum der Doors. Hier haben wir zehn Fakten für euch, die ihr noch nicht gehört habt.

  • Am 04. Januar 1967 erschien ein echter Meilenstein der Rock-Geschichte: Das selbstbetitelte Debütalbum von The Doors. Hier haben wir zehn spannende Fakten rund um die erste Scheibe von Jim Morrison, Ray Manzarek und Co.

    Am 04. Januar 1967 erschien ein echter Meilenstein der Rock-Geschichte: Das selbstbetitelte Debütalbum von The Doors. Hier haben wir zehn spannende Fakten rund um die erste Scheibe von Jim Morrison, Ray Manzarek und Co.

    Foto: Elektra Records
  • 10 Fakten über das Debütalbum der Doors
  • 10 Fakten über das Debütalbum der Doors
  • 10 Fakten über das Debütalbum der Doors
  • 10 Fakten über das Debütalbum der Doors
  • 10 Fakten über das Debütalbum der Doors
  • 10 Fakten über das Debütalbum der Doors
  • 10 Fakten über das Debütalbum der Doors
  • 10 Fakten über das Debütalbum der Doors
  • 10 Fakten über das Debütalbum der Doors
  • 10 Fakten über das Debütalbum der Doors

"Break On Through", "Light My Fire", "The End" - schon auf ihrer ersten Platte sorgten The Doors für Songs, die uns eine Ewigkeit begleiten sollten. Dabei standen die Vorzeichen alles andere als gut für die junge Gruppe um Frontmann Jim Morrison.

Ihr Label Columbia Records kündigte den Vertrag, da man keinen Producer für ein Album der Band finden konnte und als Hausband des legendären Whiskey A Go Go wurden The Doors gefeuert - natürlich aufgrund einer anstößigen Performance von Morrison.

Daher stellte die Band ihre musikalischen Fähigkeiten der Ford Motor Company zur Verfügung, wo sie die Begleitmusik für einen Schulungsfilm einspielten. Auf engstem Raum bekamen sie den Clip vorgeführt und komponierten und jammten vor Ort ihre Songs. Dabei entstand unter anderem "I Looked At You", das es auch auf ihr Debütalbum schaffen sollte.

Im Hintergrund hört ihr die ersten Aufnahmen von The Doors:

:
Schließlich bekam die Band doch noch einen Vertrag - das Label Elektra Records zeigte Interesse und schickte die Jungs in die Sunset Sound Studios in Hollywood . In weniger als einem Monat spielten Jim Morrison, Ray Manzarek, Robby Krieger und John Densmore die Platte ein... und schrieben Musikgeschichte!

Vor allem "Light My Fire" wurde zur Hymne des Summer Of Love. Obwohl 14 verschiedene Akkorde eingebaut waren und das ewig dauernde Orgel-Solo den Song als Single eigentlich unbrauchbar machte, rissen die Leute die Platte nur so aus den Regalen. 

Der amerikanische Musikkritiker Robert Christgau ordnete The Doors hochverdient in die Liste der 40 einflussreichsten Alben des Jahres 1967 ein. Denn kein Album einer neuen Band elektrisierte die Welt so sehr wie das von The Doors.

Verspielt, ernst und künstlerisch: The Doors von den Doors - eindeutig ein Album für die Ewigkeit, das wir mit spannenden Fakten in unserer Bildergalerie feiern und mit dem passenden Sound auf ROCK ANTENNE Hamburg.