19.05.2021 | Specials "The Making of Minutes to Midnight": Hier die Linkin Park-Doku ansehen!

"The Making of Minutes to Midnight" - so betitelten Linkin Park ihre Dokumentation zu ihrem dritten Album aus dem Jahr 2007. Darin gibt unter anderem Chester Bennington intime Einblicke in die Arbeit der Nu Metal-Giganten. Hier könnt ihr den Film nun in voller Länge kostenlos ansehen!

"We didn't want to loose anything that people might enjoy about the band, but we also didn't want to make a trilogy. We didnt want to make another album that sounded like what people would expect." - Chester Bennington

Wie entstand eines der einflussreichsten Alben der modernen Rockgeschichte? Das können wir nun in der Dokumentation "The Making of Minutes to Midnight" hautnah nachverfolgen. Gegen die Konventionen, gegen die Machart der ersten beiden Alben, typischer Linkin-Park-Sound aber doch ganz anders - Minutes to Midnight ist nicht nur einfach geil, sondern tatsächlich beim genaueren Hinsehen ein sehr spannendes Album. Und es macht Spaß, mit den einzelnen Bandmitgliedern wie Mike Shinoda und natürlich auch dem unvergessenen Chester Bennington die Hintergründe zu entdecken. 

Auf der Platte arbeiteten Linkin Park zum ersten Mal mit Produzenten-Legenden Rick Rubin zusammen - eine augen- (und ohren-)öffnende Erfahrung, wie die Band beschreibt. Der Film wurde ursprünglich im Jahr 2007 begleitend zum Album als Teil der Limited Edition veröffentlicht. Kameramann und Regisseur der Doku war Mark Fiore. 

Die Doku ist dazu über weitere Teile mit den Instrumentals der Songs von Minutes to Midnight unterlegt - da ist Gänsehaut vorprogrammiert. Viel Spaß beim Ansehen!

Der Sound von Linkin Park und Co. im kostenlosen Webstream:

Mehr Linkin Park auf ROCK ANTENNE Hamburg: