01.08.2019 | Wacken Wacken 2019: Unser Festival-Interview mit Doro zum Nachhören

Kein Jubiläumsfestival ohne die Queen of Metal höchstpersönlich - trotz Termindichte hat Doro Pesch alles daran gesetzt, um auf den Holy Ground zu kommen. Wir haben sie für euch getroffen!

  • Doro und Wacken gehören einfach zusammen!

    Doro und Wacken gehören einfach zusammen!

    Foto: laut.de
  • Klar, dass sie sich die Jubiläumssause zum 30-Jährigen da nicht entgehen lässt.

    Klar, dass sie sich die Jubiläumssause zum 30-Jährigen da nicht entgehen lässt.

    Foto: Nuclear Blast
  • Schon 1993 hat die Queen of Metal ihr erstes Konzert auf dem Wacken Open Air gespielt.

    Schon 1993 hat die Queen of Metal ihr erstes Konzert auf dem Wacken Open Air gespielt.

    Foto: Nuclear Blast
  • Wir haben mit Doro Pesch über die Anfänge des Festivals gesprochen und über die Highlights aus 30 Jahren Metal-Geschichte.

    Wir haben mit Doro Pesch über die Anfänge des Festivals gesprochen und über die Highlights aus 30 Jahren Metal-Geschichte.

    Foto: Nuclear Blast

Am Freitag, den 02. August freut sich Saarbrücken auf Doro Pesch live auf dem Saarspektakel - doch die Queen of Metal müsste um ihren Titel fürchten, wenn sie vorher nicht noch einmal auf den Holy Ground schauen würde. 

Wenn Wacken Jubiläum feiert, ist unsere Doro nicht weit! Zusammen mit Skyline, der Band um Wacken-Gründer Thomas Jensen, hat sie das legendäre Festival am Donnerstag offiziell miteröffnet, nachdem am Mittwoch ja die ersten Warm Up-Shows gespielt wurden.

1990 ging das erste Wacken vor 800 zahlenden Gästen in einer Kiesgrube über die Bühne - drei Jahre später stand Doro Pesch bereits im Line-Up und ist seitdem untrennbar mit dem Festival verbunden. Wir haben mit ihr gesprochen: Über die Anfänge von Wacken, ihre erste Show auf dem Holy Ground und die schönsten Erinnerungen in 30 Jahren Metal-Geschichte!

Das ganze Interview zum Nachhören gibt's hier:

Sie benötigen Javascript um die Audio-Datei abspielen zu können.Lade Player…

Mehr zu Doro:

Alles rund um den Holy Ground: