08.01.2019 | Crossover CES 2019: Harley-Davidson präsentiert erstes Elektro-Motorrad

Bei der Consumer Electronics Show in Las Vegas hat das amerikanische Traiditionsunternehmen für einen Paukenschlag gesorgt. Der Hersteller präsentiert sein erstes E-Bike.

  • <p>Auf der CES in Las Vegas hat Harley-Davidson seine neue Maschine LiveWire vorgestellt.</p>

    Auf der CES in Las Vegas hat Harley-Davidson seine neue Maschine LiveWire vorgestellt.

    Foto: Harley-Davidson Motor Company
  • <p>Es ist das erste Motorrad des amerikanischen Herstellers, das komplett batteriebetrieben fährt.</p>

    Es ist das erste Motorrad des amerikanischen Herstellers, das komplett batteriebetrieben fährt.

    Foto: Harley-Davidson Motor Company
  • <p>Etwa 180 Kilometer schafft die Maschine mit einer Akkuladung - abhängig allerdings von Wetter.</p>

    Etwa 180 Kilometer schafft die Maschine mit einer Akkuladung - abhängig allerdings von Wetter.

    Foto: Harley-Davidson Motor Company
  • <p>Über eine App kann man auf dem Smartphone den Akkuladestand überprüfen.</p>

    Über eine App kann man auf dem Smartphone den Akkuladestand überprüfen.

    Foto: Harley-Davidson Motor Company
  • <p>Für umgerechnet 26.000 Euro ist das gute Stück zu haben.</p>

    Für umgerechnet 26.000 Euro ist das gute Stück zu haben.

    Foto: Harley-Davidson Motor Company
  • <p>Mit der Maschine will Harley-Davidson vor allem junge Kunden ansprechen. Gerade am US-Markt ist das Interesse an den Motorrädern drastisch zurückgegangen.</p>

    Mit der Maschine will Harley-Davidson vor allem junge Kunden ansprechen. Gerade am US-Markt ist das Interesse an den Motorrädern drastisch zurückgegangen.

    Foto: Harley-Davidson Motor Company

Harley-Davidson beschreitet neue Wege! Unter diese Schlagzeile könnte man die Präsentation am Montag auf der diesjährigen CES in der US-Stadt Las Vegas setzen, denn der Motorradhersteller hat die Elektromobilität für sich entdeckt. 

Zusammen mit dem Elektronikkonzern Panasonic hat Harley-Davidson das LiveWire vorgestellt, das erste Harley-Davidson-Modell, das batteriebetrieben läuft. Von 0 auf 60 Meilen pro Stunde in 3,5 Sekunden und einer Reichweite von ca. 180 Kilometern mit einer Akkuladung. Für umgerechnet 26.000 Euro ist das gute Stück zu haben, im August soll die Auslieferung beginnen.

Die Neuausrichtung in der Firmenpolitik kommt nicht von ungefähr. Harley-Davidson hat seit Jahren mit Umsatzeinbrüchen zu kämpfen und versucht mit dem E-Bike nun jüngere Kunden anzusprechen. Vor allem in den USA sinkt das Interesse an Motorrädern, der Umstieg auf Elektromobilität wird als neue Chance gesehen. 

Soundmäßig müssen sich Harley-Fans aber umstellen. Der markante Klang des klassischen V2-Motors erinnert eher an einen startenden Düsenjet. Auf der Harley-Davidson-Homepage kann man sich in einem Video vom Sound überzeugen lassen. 

Unser Gespräch mit Rudolf Herzig, dem Pressesprecher von Harley-Davidson Deutschland, könnt ihr hier nachhören:

Sie benötigen Javascript um die Audio-Datei abspielen zu können.Lade Player…

  • <p>Ein OLED-Fernseher glänzt mit intensiven Schwarzwerten und hohen Kontrasten. LG geht jetzt noch einen Schritt weiter und hat den ersten aufrollbaren TV vorgestellt. Per Knopfdruck lässt sich das Display komplett zurück ins Gehäuse einfahren. Ausgerollt ist der Fernseher 75 Zoll groß.</p>

    Ein OLED-Fernseher glänzt mit intensiven Schwarzwerten und hohen Kontrasten. LG geht jetzt noch einen Schritt weiter und hat den ersten aufrollbaren TV vorgestellt. Per Knopfdruck lässt sich das Display komplett zurück ins Gehäuse einfahren. Ausgerollt ist der Fernseher 75 Zoll groß.

    Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn/dpa
  • <p>Faltbar wird auch euer Smartphone. Der Hersteller Royole hat das erste Smartphone mit einem faltbaren Display vorgestellt. Netter Nebeneffekt: Durch das Falten könnt ihr das Gerät sowohl als Handy, als auch als Tablet benutzen.</p>

    Faltbar wird auch euer Smartphone. Der Hersteller Royole hat das erste Smartphone mit einem faltbaren Display vorgestellt. Netter Nebeneffekt: Durch das Falten könnt ihr das Gerät sowohl als Handy, als auch als Tablet benutzen.

    Foto: Royole Presseportal
  • <p>Auch Autohersteller präsentieren auf der CES ihre technischen Neuheiten. Das Auto der Zukunft soll dabei durch Robotertechnologien selbstfahrend sein. Toyota hat ein entsprechendes Modell vorgestellt.</p>

    Auch Autohersteller präsentieren auf der CES ihre technischen Neuheiten. Das Auto der Zukunft soll dabei durch Robotertechnologien selbstfahrend sein. Toyota hat ein entsprechendes Modell vorgestellt.

    Foto: Andrej Sokolow/dpa
  • <p>Roboter könnten uns in Zukunft auch daheim den Alltag erleichtern. Möglich wird es durch Systeme mit künstlicher Intelligenz, die selbstständig neue Dinge lernen können. Einen entsprechenden Prototypen hat Samsung vorgestellt.</p>

    Roboter könnten uns in Zukunft auch daheim den Alltag erleichtern. Möglich wird es durch Systeme mit künstlicher Intelligenz, die selbstständig neue Dinge lernen können. Einen entsprechenden Prototypen hat Samsung vorgestellt.

    Foto: John Locher/AP/dpa
  • <p>Ein Traum für alle Biertrinker: Die Brauerei für daheim! Fünf Biersorten stehen zur Auswahl, die Zutaten wie Malz, Hefe und Hopfenöl müsst ihr als Einwegkapsel dazukaufen, fertig ist euer Bier - made at home!</p>

    Ein Traum für alle Biertrinker: Die Brauerei für daheim! Fünf Biersorten stehen zur Auswahl, die Zutaten wie Malz, Hefe und Hopfenöl müsst ihr als Einwegkapsel dazukaufen, fertig ist euer Bier - made at home!

    Foto: LG Presseportal
  • <p>Künftig soll die Küchenarbeit mehr Spaß machen. KitchenAid hat einen smarten Lautsprecher mit Display vorgestellt, der zudem wasserfest ist. Damit könnt ihr Musik hören, Videos schauen oder Rezepte aufrufen.</p>

    Künftig soll die Küchenarbeit mehr Spaß machen. KitchenAid hat einen smarten Lautsprecher mit Display vorgestellt, der zudem wasserfest ist. Damit könnt ihr Musik hören, Videos schauen oder Rezepte aufrufen.

    Foto: KitchenAid Presseportal
  • <p>Dieser Ring sieht nicht nur schick aus, sondern bringt auch einige smarte Funktionen mit sich. So kann er den Puls messen oder eure Fitnessaktivitäten erfassen. Die Daten werden dann mit eurem Smartphone synchronisier.</p>

    Dieser Ring sieht nicht nur schick aus, sondern bringt auch einige smarte Funktionen mit sich. So kann er den Puls messen oder eure Fitnessaktivitäten erfassen. Die Daten werden dann mit eurem Smartphone synchronisier.

    Foto: Unternehmensseite motiv
  • <p>Auch für Haustiere ist etwas geboten. Die Firma Mokkie hat einen smarten Futternapf vorgestellt. Dieser hat eine Gesichtserkennung und öffnet den Napf nur für das Haustier, für welches das Futter gedacht ist.</p>

    Auch für Haustiere ist etwas geboten. Die Firma Mokkie hat einen smarten Futternapf vorgestellt. Dieser hat eine Gesichtserkennung und öffnet den Napf nur für das Haustier, für welches das Futter gedacht ist.

    Foto: Julian Stratenschulte/dpa