18.10.2021 | Crossover Die eigene Band bekannt machen: Darauf sollten Musiker achten

Der große Durchbruch mit der eigenen Band? Ein Traum für viele Musiker und Musikerinnen! Doch wie schafft man es dorthin? Hier haben wir ein paar Tipps für euch, wie es klappen könnte mit dem großen Stadion-Gig!

Musiker spielen Instrumente, singen und schreiben Songs, um sich auszudrücken, Gefühle und Erlebnisse zu verarbeiten und andere Menschen damit zu erreichen. Wahrscheinlich träumt jeder Musiker insgeheim aber auch davon, mit seiner Musik bekannt zu werden und eine gewisse Berühmtheit zu erlangen. 

Da die Konkurrenz gerade aber auch in diesem Bereich nicht schläft, ist es gar nicht so einfach, die Öffentlichkeit auf die eigene Musik und die individuellen Fähigkeiten aufmerksam zu machen. Es gibt aber einige Tipps, die aufstrebende Musiker befolgen können, um ihre Bekanntheit zu fördern.

Ohne Internetpräsenz geht es nicht - das gilt auch für Musiker

Alle großen Musiker, Stars und Künstler sind heutzutage im Internet vertreten, um ihre Fans jederzeit auf dem Laufenden zu halten, was neue Projekte, Veröffentlichungen und auch in gewissem Maße private Neuigkeiten anbetrifft. Natürlich haben national oder international bekannte Künstler eine weitaus größere Gefolgschaft als Bands, die gerade erst gegründet wurden oder die lediglich lokal agieren. 

Dennoch darf die Bedeutung passender Internetauftritte keinesfalls vernachlässigt werden, auch wenn sich die Anzahl der Fans (noch) in Grenzen hält. Dazu gehören aktuell gehaltene und unterhaltsam gestaltete Social Media-Präsenzen ebenso wie eine regelmäßig upgedatete Website, die etwa über neue Songs oder Konzerte informiert. Damit die Seite auch von den gängigen Suchmaschinen möglichst gut gefunden wird und es so zu einem erhöhten Traffic kommt, ist es wichtig, diese entsprechend hinsichtlich der SEO-Maßnahmen (also der Suchmaschinenoptimierung) zu optimieren. 

Wer sich in diesem Bereich selbst nicht auskennt, kann die Profis von in-seo.de beauftragen und so für eine Verbesserung der Reichweite sorgen. SEO-Experten können auch dabei helfen, die eigene Marke zu etablieren und bekannt zu machen und den aufstrebenden Musikern so zum gewünschten Ruf zu verhelfen. Es ist zudem ratsam, mit Interessenten und Fans in Kontakt zu treten. Dies kann etwa über Umfragen oder auch Gewinnspiele geschehen. Je sympathischer und authentischer ein Künstler erscheint und je erreichbarer er ist, umso beliebter wird er in Fankreisen, die sich mit der Zeit immer weiter vergrößern.

Auftritte in der eigenen Stadt: Lokale Bekanntheit ist der Türöffner

Von einem Auftritt bei einem großen Festival oder in einem Stadion träumen sicherlich viele Bands, Duos und Einzelkünstler. Gerade am Anfang sollte jedoch klein angefangen werden: Konzerte auf Straßenfesten oder bei vergleichbaren Veranstaltungen im Heimatort waren schon für viele Musiker die Eintrittskarte in eine neue Welt. 

Natürlich dürfen unbekannte Acts hier keine großen Reichtümer erwarten: Es kann sich lohnen, zunächst einmal gratis zu spielen, um sich lokal einen Namen zu machen. Später ist es möglich, dass bereits kleine Gagen gezahlt werden und weiterführende Engagements erfolgen. Besonders zu Beginn müssen aufstrebende Musiker aber selbst aktiv werden und sich bei Veranstaltern und Events bewerben - so etwa bei speziellen Veranstaltungen, die für Newcomer gedacht sind, aber auch bei vergleichbaren Gelegenheiten. 

Kleinere Misserfolge sollten nicht dazu führen, dass junge Künstler direkt entmutigt werden und ihre Bemühungen einstellen: Nicht immer kommt der Erfolg über Nacht, und letztendlich sollte ja auch der Spaß an der Musik und am Spielen oder Singen im Vordergrund stehen.