27.10.2016 | Crossover Halloween-Klassiker: Top 10 der altbewährten Horrorfilme

Hier sind 10 absolute Klassiker aus 50 Jahren Filmgeschichte, die Horrorfilme jedweder Art bis heute beeinflussen.

  • 1) Halloween - Die Nacht des Grauens (1978)

    Geilster Film an Halloween?! Na klar: "Halloween"! Im Alter von nur sechs Jahres ersticht der kleine Michael Myers (Will Sandin) seine größere Schwester Judith - in der Halloween-Nacht. Kurz darauf kommt Michael in psychiatrische Behandlung. Sam Loomis (Donald Pleasance) - sein Psychiater - ist sicher sicher: In dem Kind steckt das ultimativ Böse. 15 Jahre vergehen - doch dann geschieht das Unfassbare: In der Nacht vor Halloween bricht Michael (Tony Moran) aus der Anstalt aus, kehrt in sein Heimatdorf Haddonfield zurück und macht Jagd auf Teenager! 

  • 2) Tanz der Teufel (1981)

    Hach ja, was als besinnliche Auszeit gedacht war, nimmt dann doch irgendwie einen ungeplanteren Verlauf. Ashley (Bruce Campbell) fährt mit seinen vier Freunden Cheryl (Ellen Sandweiss), Scott (Hal Delrich), Linda (Betsy Baker) und Shelly (Theresa Tilly) zu einer einsamen Hütte im Wald. Coole Sache eigentlich, wenn die Herrschaften nicht so neugierig wären. Im Keller finden die fünf ein Buch und ein Tonband. Scheinbar beinhaltet das Buch geheimnisvolle Formeln um Dämonen zu beschwören. Ein paar unglückliche Handgriffe später, entfesseln die Freunde das wahre Böse. Zahlreiche Dämonen tauchen auf und nehmen allmählich Besitz von den Urlaubern. Ein Splatter-Festival beginnt!

  • 3) Poltergeist (1982)

    Die Freelings sind eine glückliche Bilderbuch-Familie. Gerade sind sie in einen neu bebauten idyllischen Vorort gezogen - alles könnte perfekt sein. Doch eines Tages spricht die Jüngste der Familie, die kleine Carol Anne (Heather O'Rourke), laut mit dem Fernseher. Doch was die Eltern vorschnell als Schlafwandeln abtut, gipfelt bald in einem Feuerwerk grauenhafter Spukerscheinungen. Der Streifen von Regisseur Tobe Hopper und Produzent Steven Spielberg liefert bis heute Grusel-Input, der auch in neuen Streifen immer wieder aufgegriffen wird. Einer unserer absoluten Lieblinge!

  • 4) Texas Chainsaw Massacre (1974)

    Texas, 1973: In den Nachrichten wird verkündet, dass ein Friedhof geschändet wurde. In der Befürchtung auch das Grab ihres Großvaters könnte betroffen sein, fahren Sally Hardesty (Marilyn Burns) und ihr Bruder Franklin (Paul A. Partain) mit drei Freunden nach Texas. Wären sie mal besser zu Hause geblieben. Dort angekommen, stellen sie zwar fest, dass das Grab unbeschadet ist, allerdings geraten sie in die Fänge einer Kannibalen-Familie. Besonders heftig: Ein Familienmitglied, Leatherface (Gunnar Hansen), geht gern mit der Kettensäge auf seine baldige Nahrung los...

  • 5) Psycho (1960)

    Ungeschlagener Film - seit 56 Jahren: Der einzig wahre "Psycho". Allein die Namen Alfred Hitchcock und Anthony Perkins jagen Schauer über den Rücken. Genial. Marion Crane (Janet Leigh) lebt mit ihrem Freund zusammen in ärmsten Verhältnissen. Als ihr Chef ihr 40.000 Dollar anvertraut, die sie auf die Bank bringen sollen, flüchtet sie kurzentschlossen mit den Moneten. Bei ihrer Flucht gelangt sie in ein abgelegenes Motel - Bates Motel. Geleitet wird es vom jungen Norman Bates (Anthony Perkins), der mit seiner scheinbar recht herrischen Mutter im Nebenhaus wohnt. Doch was es wirklich mit dem Motel auf sich hat, soll Marion bald erfahren.

  • 6) Nightmare - Mörderische Träume (1984)

    Besser bekannt ist Wes Cravens Mega-Streifen unter seinem Original Titel - als "A Nightmare on Elm Street". Worum geht's? Klar! Um Freddy Krueger (Robert Englund), der in den Träumen von Teenagern erscheint und dort ein blutiges Massaker veranstaltet. Doch Teenagerin Nancy (Heather Langenkamp) will das nicht hinnehmen und will dem Killer mit den Stahlklauen die Stirn bieten. Fun Fact: Johnny Depp hatte in diesem Film seinen ersten Auftritt. Eigentlich hatte er nur einen Kumpel zu Wes Cravens Casting begleitet - doch er selbst wurde entdeckt! 

  • 7) Scream (1996)

    ...und weil so ungefähr alles von Wes Craven für einen Halloween-Filmabend perfekt geeignet ist, kommen hier gleich weitere Empfehlungen unserer Redaktion: Zum Beispiel "Scream"! Ein maskierter Killer startet eine üble Mordserie im Städtchen Woodsboro - angefangen mit der Schülerin Casey (Drew Barrymore). Bald ist der gesamte Freundeskreis von Sidney Prescott (Neve Campbell) betroffen - auch sie wird terrorisiert. Und plötzlich kann jeder der Täter sein. "Scream" wurde ein echter Überraschungserfolg, weil Craven etwas Geniales schaffte: Er definierte das bis dato völlig abgegriffene Genre 'Teenie-Slasher' neu. Das zog nicht nur Horror-Fans sondern ein breites Publikum ins Kino. Gut gemacht!

  • 8) Das Haus der Vergessenen (1991)

    ...und gleich noch einer von Wes Craven! Der 13-jährige Fool (welch Ironie) bricht mit LeRoy (Ving Rhames) in ein Anwesen ein. Hier soll's angeblich Gold geben. In dem Keller finden die beiden aber nicht das erhoffte Gold, sondern Käfige voller Kinder. Jahrelang wurden diese isoliert aufgezogen - und was herauskam sind irre lichtscheue Menschenfresser. Wie die Kids da hinkamen? Das Haus gehört den psychopathischen Geschwistern Dad (Everett McGill) und Mom (Wendy Robie), die offensichtlich Spaß an diesem Lebensstil finden. Zugegeben: Filmkritiker sind sich bzgl. "Das Haus der Vergessenen" uneins - in eine Liste von absoluten Klassikern gehört er aber definitiv dazu.

  • 9) Der Exorzist (1973)

    Hier haben wir einen der wegweisendsten Filme für das Horrorfilm-Genre schlechthin: "Der Exorzist". Er ist bildgewaltig, er ist Kult, er ist Meilenstein. Im Kern geht's um Schauspielerin Chris MacNeil (Ellen Burstyn) und ihre 12-jährige Tochter Regan (Linda Blair), die bei einer Untersuchung plötzlich ausfallend, unverschämt und vulgär wird. Eine Verhaltensstörung?! Bald wird klar, dahinter steckt viel mehr und nur Jesuitenpater Lancaster Merrin (Max von Sydow) kann noch helfen. Denn: Er ist spezialisiert auf Exorzismus...

  • 10) Hellraiser (1988)

    Welcher absolute Kult-Killer fehlt noch? Na, 'Pinhead'. Diese Figur, ein Zenobit taucht erstmals, im zweiten Teil der "Hellraiser"-Reihe auf - im ersten "Hellraiser" wird er noch als 'Lead-Zenobit' geführt. Worum geht's? Frank (Sean Chapman) findet im Orient einen mysteriösen Würfel, mit dem er - wieder zu Hause angelangt - ein Portal in die Welt der Zenobiten öffnet. Er selbst verweilt als Wesen zwischen den Dimensionen - bis sein Bruder und dessen Frau in sein Haus einziehen. Blut ermöglicht es ihm, aus der gefürchteten Welt zu fliehen und so manipuliert er die Gattin seines Bruders, damit sie ihm arglose Opfer bringt. Mega-Klassiker von Regisseur Clive Barker!

Oder wollt ihr lustigen Gruselspaß?