13.07.2019 | Crossover Harrison Ford wird 77: Seine besten Filmzitate

Harrison Ford wird 77! Wir feiern ihn für seine legendären Rollen als Han Solo und Indiana Jones. Hier gibt es Zitate, Fakten und die endgültige Klärung, wer zuerst geschossen hat.

  • Obwohl Harrison Ford aus einer Schauspiel-Familie stammt, war ihm der große Durchbruch lange verwehrt. Zwar hat Ford einen Schauspiel-Kurs besucht und spielte in kleineren Produktionen mit, doch hauptsächlich verdiente er sein Geld als Zimmermann. Doch ausgerechnet das war auch der Startschuss für seine spätere Karriere. So lernte er nämlich George Lucas kennen, für den er Schränke einbaute. Als der Regisseur mitbekam, dass Ford auch Schauspieler war, heuerte er ihn vom Fleck weg für seinen Film American Graffiti an. 

    Obwohl Harrison Ford aus einer Schauspiel-Familie stammt, war ihm der große Durchbruch lange verwehrt. Zwar hat Ford einen Schauspiel-Kurs besucht und spielte in kleineren Produktionen mit, doch hauptsächlich verdiente er sein Geld als Zimmermann. Doch ausgerechnet das war auch der Startschuss für seine spätere Karriere. So lernte er nämlich George Lucas kennen, für den er Schränke einbaute. Als der Regisseur mitbekam, dass Ford auch Schauspieler war, heuerte er ihn vom Fleck weg für seinen Film American Graffiti an. 

    Foto: Dan Himbrechts/dpa
  • Harrison Ford hat einen Namens-Vettern. Weil er nicht mit dem gleichnamigen Stummfilm-Schauspieler verwechselt werden wollte, nannte er sich in seinem ersten Film "Harrison J. Ford". Das "J." hat allerdings keine weitere Bedeutung, denn Harrison Ford hat keinen zweiten Namen.

    Harrison Ford hat einen Namens-Vettern. Weil er nicht mit dem gleichnamigen Stummfilm-Schauspieler verwechselt werden wollte, nannte er sich in seinem ersten Film "Harrison J. Ford". Das "J." hat allerdings keine weitere Bedeutung, denn Harrison Ford hat keinen zweiten Namen.

    Foto: dpa / Carmen Jaspersen
  • Harrison Fords legendärste Rollen sind zweifellos Indiana Jones und Han Solo aus der Star Wars-Trilogie. Doch beide hätte er fast nie gespielt. Die angebotenen 1.000 Dollar pro Woche für seinen Auftritt als Han Solo empfand Ford als viel zu wenig. Zum Glück wurden sich Lucas und er einig! Als alternative Kandidaten galten: Al Pacino, Kurt Russel, Christopher Walken und sogar Bill Murray. Bei Indiana Jones war Ford tatsächlich nur die zweite Wahl. Eigentlich sollte Tom Selleck die Rolle spielen. Ja genau, der mit dem Schnauzer!

    Harrison Fords legendärste Rollen sind zweifellos Indiana Jones und Han Solo aus der Star Wars-Trilogie. Doch beide hätte er fast nie gespielt. Die angebotenen 1.000 Dollar pro Woche für seinen Auftritt als Han Solo empfand Ford als viel zu wenig. Zum Glück wurden sich Lucas und er einig! Als alternative Kandidaten galten: Al Pacino, Kurt Russel, Christopher Walken und sogar Bill Murray. Bei Indiana Jones war Ford tatsächlich nur die zweite Wahl. Eigentlich sollte Tom Selleck die Rolle spielen. Ja genau, der mit dem Schnauzer!

    Foto: Universal
  • Ford wollte den Heldentod für Han Solo! Ständig versuchte er George Lucas zu überreden, das Drehbuch so zu schreiben, dass sich der Pilot des Milenium-Falken opfert um seine Freunde zu retten. Das lag unter Anderem daran, dass er seine Rolle nicht unbedingt mochte...

    Ford wollte den Heldentod für Han Solo! Ständig versuchte er George Lucas zu überreden, das Drehbuch so zu schreiben, dass sich der Pilot des Milenium-Falken opfert um seine Freunde zu retten. Das lag unter Anderem daran, dass er seine Rolle nicht unbedingt mochte...

    Foto: dpa /Christophe Karaba
  • Die Abneigung gegenüber Han Solo führte auch dazu, dass Harrison Ford lange Zeit nicht den Vertrag für Episode VI unterschreiben wollte. Deswegen ließ sich George Lucas ein geniales Hintertürchen offen: Han Solo wird in Episode V in Carbonit eingefroren und zu Jabba the Hutt gebracht. Hätte Ford für den dritten Teil nicht unterschrieben, hätte Solo seinen Heldentod wohl gehabt.

    Die Abneigung gegenüber Han Solo führte auch dazu, dass Harrison Ford lange Zeit nicht den Vertrag für Episode VI unterschreiben wollte. Deswegen ließ sich George Lucas ein geniales Hintertürchen offen: Han Solo wird in Episode V in Carbonit eingefroren und zu Jabba the Hutt gebracht. Hätte Ford für den dritten Teil nicht unterschrieben, hätte Solo seinen Heldentod wohl gehabt.

    Foto: dpa/Henning Kaiser
  • A propos in Carbonit einfrieren. In dieser legendären Szene ist Harrison Ford eiskalt vom Originaltext abgewichen. Als Prinzessin Leia ihm seine Liebe gesteht, hätte Han Solo eigentlich mit „Ich liebe dich auch!“, antworten sollen. Stattdessen sagte er: „Ich weiß!“ Gänsehaut, Cut, dankeschön!

    A propos in Carbonit einfrieren. In dieser legendären Szene ist Harrison Ford eiskalt vom Originaltext abgewichen. Als Prinzessin Leia ihm seine Liebe gesteht, hätte Han Solo eigentlich mit „Ich liebe dich auch!“, antworten sollen. Stattdessen sagte er: „Ich weiß!“ Gänsehaut, Cut, dankeschön!

    Foto: dpa / Facundo Arrizabalaga
  • Harrison Ford ist seit vielen Jahren für den Umweltschutz aktiv. Zum Dank wurde eine Ameisen- und eine Spinnenart nach ihm benannt. Die Ameise heißt Pheidole harrisonfordi, die Spinne Calponia harrisonfordi. Außerdem durfte Ford den Namen einer neuen Schmetterlings-Art aussuchen. Er benannte sie nach seiner Tochter, Georgia.

    Harrison Ford ist seit vielen Jahren für den Umweltschutz aktiv. Zum Dank wurde eine Ameisen- und eine Spinnenart nach ihm benannt. Die Ameise heißt Pheidole harrisonfordi, die Spinne Calponia harrisonfordi. Außerdem durfte Ford den Namen einer neuen Schmetterlings-Art aussuchen. Er benannte sie nach seiner Tochter, Georgia.

    Foto: dpa / Universal
  • Harrison war Roadie für The Doors! Kein Scherz. Als sein Freund Paul Ferrara 1968 eine Dokumentation über die Band drehte, fragte er Ford, ob dieser ihn nicht als Kameramann unterstützen konnte. Von da an begleitete der Schauspieler die Rockstars und wurde mehr und mehr zum Roadie bei den Live-Shows.

    Harrison war Roadie für The Doors! Kein Scherz. Als sein Freund Paul Ferrara 1968 eine Dokumentation über die Band drehte, fragte er Ford, ob dieser ihn nicht als Kameramann unterstützen konnte. Von da an begleitete der Schauspieler die Rockstars und wurde mehr und mehr zum Roadie bei den Live-Shows.

    Foto: dpa / Facundo Arrizabalaga
  • "Star Wars" wird 30 Jahre alt
  • Nicht nur auf der Leinwand ist Harrison Ford ein leidenschaftlicher Pilot. Als Sammler alter Flugzeuge, machte er in den späten 1980ern den Pilotenschein. 2001 machte er Schlagzeilen, als er einen vermissten Jungen fand und ihn mit seinem Helikopter rettete. Erst ein Jahr zuvor hat Ford eine Wanderin gerettet, die sich im Gebirge verletzt hatte. 

    Nicht nur auf der Leinwand ist Harrison Ford ein leidenschaftlicher Pilot. Als Sammler alter Flugzeuge, machte er in den späten 1980ern den Pilotenschein. 2001 machte er Schlagzeilen, als er einen vermissten Jungen fand und ihn mit seinem Helikopter rettete. Erst ein Jahr zuvor hat Ford eine Wanderin gerettet, die sich im Gebirge verletzt hatte. 

    Foto: dpa / Guillaume Horcajuelo

Harrison Ford feiert 77. Geburtstag - und wir feiern mit! Zum Ehrentag eines großen Schauspielers haben wir in unserem Special einiges für euch vorbereitet.In unserer Bildergalerie findet ihr Fakten und Anekdoten, die ihr beim nächsten Star Wars-Abend auspacken könnt. Außerdem wollen wir von euch wissen: Was ist das aller-legendärste aller legendären Film-Zitate von Harrison Ford? Klickt euch durch unsere Jagd nach dem goldenen Ford-Zitat. Und zu guter Letzt klären wir die Frage aller Fragen: Wer hat denn nun zuerst geschossen? 

Viel Spaß mit viel Ford! ;-) 

Auf der Jagd nach dem goldenen Ford-Zitat!

Ganz gleich ob Peitschenschwingender Archäologe oder rebellischer Weltraumcowboy - Harrison Fords Film-Persönlichkeiten haben immer einen flapsigen Spruch auf Lager. Wir haben hier eine Auswahl aus seinen Glanzmomenten aus Indiana Jones und Star Wars zusammengesammelt: 

  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford
  • Die besten Sprüche von Harrison Ford

Harrison Ford - Leben und Karriere eines großen Schauspielers

Am 13. Juli 1942 kam Harrison Ford als Sohn eines Schauspiel-Ehepaares zur Welt. Er wuchs in Chicago auf, wo er Mitglied der Pfadfinder wurde und sich dort bis zum zweithöchsten Rang hocharbeitete, den Life Scout. Er besuchte das Ripon College in Wisconsin, wo er seinen ersten Schauspiel-Kurs belegte. Allerdings nicht mit der Intention Schauspieler zu werden, sondern um seine Schüchternheit zu bekämpfen. Kaum zu glauben, wenn man seine späteren Rollen als abenteuerlicher Archäologe und coolen galaktischen Schmuggler bedenkt. 

Doch vor seinem großen Durchbruch blieben ihm große Rollen verwehrt. Die kleinen Engagements, die er bekam, reichten nicht aus, um seine Familie zu ernähren, weswegen er als Tischler in einer Schreinerei arbeitete. Erst 1973 wurde ein gewisser George Lucas auf ihn aufmerksam und heuerte Ford für seinen Film American Graffiti an. Als Bob Falfa spielte er zwar nur eine kleine Rolle, doch die war der Startschuss für eine große Karriere! Der Streifen spielte über 100 Millionen Dollar ein und ist heute Kult. 

Trotz der Erfolgsrolle arbeitete Ford weiterhin als Tischler und konnte es sich so leisten, kleinere Rollen abzulehnen. Doch die große Rolle kam: 1977 war er schließlich als Han Solo im ersten Teil der Star Wars-Saga Krieg der Sterne auf der Kinoleinwand zu sehen. Der draufgängerische Schmuggler flog mit dem Millenium-Falken direkt in die Herzen der Fans. 

Kaum zu glauben, dass es ein Schauspieler schafft zwei legendäre Rollen zu spielen! Als Indiana Jones in Jäger des verlorenen Schatzes feierte Harrison Ford seinen zweiten weltweiten Kinoerfolg. Wieder spielt er einen Draufgänger, der sich aber zumindest im Privatleben als braver Archäologie-Professor gibt.

Ob als Indy oder Solo, Harrison Ford ist heute eine absolute Legende. Happy Birthday, Harrison!

Wer hat zuerst geschossen?