10.02.2021 | Crossover Sheryl Crow und Co.: Die Häuser der Stars

Einmal wohnen wie ein Rockstar - wer möchte das nicht? Doch auch unsere Lieblings-Künstler und Künstlerinnen haben ganz eigene Geschmäcker, was die heimischen vier Wände betrifft. Hier haben wir drei Beispiele für euch!

Foto: Shutterstock

Viele große Musiker neigen zur Heimlichtuerei, was ihre Immobilien betrifft. Andere machen keinen Hehl aus ihrem Erfolg und erfüllen sich ihre ganz privaten Wohnträume. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf drei namhafte Beispiele von Stars, deren eigene vier Wände einen ganz besonderen Charakter zum Ausdruck bringen.

Mick Jaggers Anwesen

Mick Jagger, der ewige Frontman der Rolling Stones, ist für seine Extravaganz bekannt. Als Kosmopolit fühlt er sich in der Welt zuhause. Neben einem luxuriösen Apartment in New York, nennt er unter anderem ein Haus in Großbritannien sein Eigen. Während der Quarantäne entschloss er sich jedoch für einen Rückzug auf sein privates Schloss in Frankreich. Das wunderschöne Anwesen an der Loire ist mit seinem groß angelegten Park perfekt für einen längeren Aufenthalt geeignet.

Einst machten sich die Bewohner große Sorgen um die Zukunft, als bekannt wurde, dass der Sänger das Schloss aus dem 18. Jahrhundert kauft. Doch anstatt Busse voller Fans oder das pöbelnde Verhalten eines Stars auszuhalten, haben es die Bewohner mit einem sehr diskreten Nachbarn zu tun. Dieser wurde außerdem bereits beim regionalen Dorffest gesichtet und nimmt gerne die Arbeiten der Handwerker vor Ort in Anspruch.

Ein astronomischer Verkehrswert

Auch beim hohen Verdienst Jaggers muss der Kauf des Schlosses für ihn eine größere Investition dargestellt haben. Zugute kam ihm dabei mit Sicherheit das niedrige Preisniveau der 1980er Jahre, denn in dieser Periode erwarb der Frontman das Anwesen. Inzwischen dürfte das Schloss an der Loire ein Vielfaches des nicht näher bekannten Kaufpreises wert sein.

Die stark steigenden Immobilienpreise der vergangenen Jahre steigern auch den Wert von so mancher Erbschaft. Aus dem Grund ist es auch für Normalsterbliche wichtig, sich rechtzeitig einen Überblick über den derzeitigen Wert der Immobilie zu verschaffen. Professionelle Dienstleister sind dazu in der Lage, diesen genau zu beziffern. Ein passender Rechner, in den nur noch ein paar zentrale Daten eingetragen werden müssen, steht längst kostenlos im Internet zur Verfügung. Hier geht es zum Verkehrswertrechner und zu vielen weiteren wichtigen Informationen rund um das Thema.

Die traditionsbewusste Sheryl Crow

So wie sie in ihrer Musik die Seele des amerikanischen Country zum Ausdruck bringen möchte, ist auch das Anwesen von Sheryl Crow gestaltet. Über viele Jahre hinweg befand sich die Musikerin quasi durchweg auf Tour. Erst im Jahr 2012 entschloss sie sich dazu, ein Anwesen in Nashville, Tennessee zu erwerben. Das Grundstück ist ganz im Western-Stil gehalten und verfügt neben dem großen Eigenheim auch über zahlreiche Stallungen und sogar über einen Saloon.

Gerade durch ihre Auftritte in den sozialen Netzwerken bot Sheryl Crow in den vergangenen Jahren immer wieder Einblicke in ihren privaten Bereich. Beachtenswert ist zum Beispiel die hohe Dichte an Antiquitäten. Dies rührt daher, dass die Sängerin nach eigenen Angaben immer wieder gerne Gast auf Flohmärkten ist, um neue Inspirationen für die individuelle Dekoration zu bekommen.

Teil des Anwesens ist außerdem eine kleine Kapelle mit weißer Holzfassade. Wie die Sängerin betont, ist dies der Ort, an den sie sich am liebsten zum Lesen zurückzieht. Und auch so mancher Song dürfte schon diesem Raum entsprungen sein. Etwa für das bekannte Album "Feels Like Home", welches zufälligerweise einige Zeit nach ihrem Einzug in Nashville erschien und das viele Anspielungen auf die neue Heimat enthält.

Gemütlichkeit bei Lily Allen

Auch die Häuser der Pop-Sternchen erzählen aufregende Geschichten - denn deutlich holpriger als die ihrer Vorgänger, verlief über weite Strecken die Karriere von Lily Allen. Die Schule brach sie schon im Alter von nur 15 Jahren ab. In den ersten Jahren ihrer Berühmtheit machte sie vor allem mit dem Konsum von Drogen, unüberlegten Äußerungen und ähnlichen Fehltritten auf sich aufmerksam. Ihr persönlicher Wandel war sehr eng mit dem Wandel der Wohnsituation verbunden. Denn im Jahr 2010 entschloss sie sich dazu, mit ihrem Mann ein Cottage aus dem 17. Jahrhundert zu erwerben.

Die lange Geschichte ihres Hauses macht sich Lily Allen offenbar auch bei der Ausgestaltung zunutze. In den veröffentlichten Aufnahmen zeigt sich sehr schön, wie sie mit dem Widerspruch zwischen den alten Mauern und den modernen Elementen der Einrichtung zu spielen versteht. Auch das urbane Flair ist auf vielen Fotos deutlich zu vernehmen. So ganz wollte sich Lily Allen offenbar nicht von der Luft der Stadt verabschieden. Die Fans dürfen sich derweil regelmäßig über neue Aufnahmen des Hauses freuen.