12.05.2020 | Crossover Zock'n'Roll: Rockstars in der Gaming-Welt

Rock und die Gaming-Welt ist eine Kombination, die sich gesucht und gefunden hat. Die besten Beispiele zur Geburtsstunde des Computers haben wir hier für euch gesammelt.

Wir schreiben das Jahr 1941: Am 12. Mai nimmt der deutsche Ingenieur Konrad Zuse in der Rock City Berlin den von ihm entwickelten ersten Computer der Welt in Betrieb. Der "Z1" war im Grunde nichts anderes als die erste digitale Rechenmaschine und technologische Lichtjahre entfernt von unseren heutigen Computern und deren Leistung - doch auch wenn es noch einige Jahrzehnte dauern sollte, bis sich der Computer zum alltäglichen Arbeitsgerät entwickelte, war der Grundstein doch gelegt. 

Und mal ehrlich: Wo wären wir heutzutage ohne Computer? Ob beim Online Radio hören, beim Online Konzerte streamen oder natürlich beim Gamen - nicht ohne unseren Computer. A propos Gamen: Ganz gleich ob Ego-Shooter, Fantasy oder FIFA-Soundtracks: Rockmusik hat der Gaming-Welt immer wieder zu großartigen Soundtracks verholfen. Bereits 1982 leisteten Journey Pioniersarbeit, als sie als erste Rockband überhaupt die Patenschaft für ein Computerspiel übernommen haben. 

Da haben wir mal knallhart recherchiert (natürlich am Computer) und präsentieren euch: Die Geschichten der zockenden Rocker!

Rockstars in der Gaming-Welt:

  • Journey - Escape

    Man mag es kaum glauben, aber bereits 1982 standen die Stadionrocker von Journey als erste Rockband überhaupt Pate für ein Computerspiel. Das nach dem gleichnamigen Album von Journey benannte Atari Spiel Escape, haut euch nicht nur im Intro den legendären Klassiker "Don't Stop Believin'" in altbewährter 8 Bit-Manier um die Ohren, sondern ihr müsst den fünf Bandmitgliedern auch helfen, ihre in verschiedenen Galaxien verstreuten Instrumente wiederzufinden. 

  • Duke Nukem - Soundtrack

    Was zeichnet den perfekten Actionhelden aus? Natürlich fette Knarren, jede Menge Muskeln und immer einen flotten Spruch auf den Lippen. Das alles vereint die nach dem gleichnamigen Muskelprotz benannte Shooter-Reihe Duke Nukem in sich wie keine andere. Kein Wunder also, dass hochkarätige Metalbands wie Slayer, Type O' Negative und Megadeth der Kult-Schießbude 1999 einen hochkarätigen offiziellen Soundtrack spendiert haben.

  • Trent Reznor - Quake

    Nine Inch Nails Mastermind Trent Reznor hat einfach überall seine Finger im Spiel. So auch beim Ego-Shooter-Klassiker Quake, für das Reznor nicht nur den gesamten Soundtrack komponiert hat, sondern diesen auch komplett eingespielt und programmiert hat. Mit der Musik, die mehr in Richtung Ambient geht, wollte er die dunkle und depressive Stimmung des Spiels einfangen und für den Spieler transportieren. Das ist dem Industrial-Meister auf jeden Fall gelungen!

  • Revolution X - Aerosmith

    Aerosmith sind entführt worden! Im Railway Shooter Revolution X, das 1994 veröffentlicht wurde und 1996 für die Playstation erschien, habt ihr als Spieler keine geringere Aufgabe als Aerosmith aus den Fängen der unheimlichen "New World Order" zu befreien. Also macht ihr euch mit jeder Menge Rock'n'Roll von den Luftschmieden und CD schießenden Wummen auf, den Übeltätern das Handwerk zu legen. Eine bessere Kombination gibt es nicht!

  • KISS - KISS Psycho Circus

    Der Egoshooter KISS Psycho Circus ist bis heute bei Fans seit 2000 bis heute ein absoluter Renner. Basierend auf den gleichnamigen Marvel Comics von Todd McFarlane und dem 18. Studioalbum der Rocklegenden macht ihr abwechselnd in der Rolle einer der vier Bandmitglieder Horden an Monstern die Hölle heiß. Die Story: KISS verfügen jetzt über Superkräfte. Aber, hatten sie die nicht vorher schon?