04.02.2020 | Crossover Zum Weltkrebstag: Diese Künstler haben die Krankheit besiegt

Zum 20. Mal wird in diesem Jahr der Weltkrebstag gefeiert - auch in der Rock-Welt war und ist die Krankheit immer wieder ein Thema. Wir zeigen euch die Rockstars, die dem Krebs in den Arsch getreten haben.

  • Pilot, Heavy Metal-Legende, Bierbrauer und Krebs-Besieger - gestatten: Iron Maiden-Frontmann Bruce Dickinson. Beim Sänger wurde im Dezember 2014 Zungenkrebs festgestellt. Nach einem halben Jahr gab das Management bekannt, dass Dickinson geheilt war und schon am nächsten Album arbeiten würde - nicht mal ein Jahr nach der Diagnose erschien The Book Of Souls.

    Pilot, Heavy Metal-Legende, Bierbrauer und Krebs-Besieger - gestatten: Iron Maiden-Frontmann Bruce Dickinson. Beim Sänger wurde im Dezember 2014 Zungenkrebs festgestellt. Nach einem halben Jahr gab das Management bekannt, dass Dickinson geheilt war und schon am nächsten Album arbeiten würde - nicht mal ein Jahr nach der Diagnose erschien The Book Of Souls.

    Foto: John McMurtrie / Warner Music Group
  • Melissa Etheridge gab damals im Oktober 2004 bekannt, dass sie an Brustkrebs erkrankt war. Daraufhin zog sie sich erstmal von der Bühne zurück und unterzog sich einer Chemotherapie - doch sie kämpfte die Krankheit immer von nur einem halben Jahr nieder! Heute rockt die Powerfrau wieder die Bühnen.

    Melissa Etheridge gab damals im Oktober 2004 bekannt, dass sie an Brustkrebs erkrankt war. Daraufhin zog sie sich erstmal von der Bühne zurück und unterzog sich einer Chemotherapie - doch sie kämpfte die Krankheit immer von nur einem halben Jahr nieder! Heute rockt die Powerfrau wieder die Bühnen.

    Foto: Cynthia Dan / Universal Music
  • Zwei Jahre trug Sir Rod Stewart die Diagnose Prostatakrebs mit sich herum - im Sommer 2019 verkündete, dass er geheilt sei. Beim Heilungsprozess konnte er auch auf die Unterstützung seiner Bandkollegen bauen, die allesamt ebenfalls an der Krankheit gelitten hatten.

    Zwei Jahre trug Sir Rod Stewart die Diagnose Prostatakrebs mit sich herum - im Sommer 2019 verkündete, dass er geheilt sei. Beim Heilungsprozess konnte er auch auf die Unterstützung seiner Bandkollegen bauen, die allesamt ebenfalls an der Krankheit gelitten hatten.

    Foto: Universal Music
  • Das momentan jüngste Beispiel, wie man dem Krebs in den Arsch tritt, ist Dave Mustaine. Beim Megadeth-Frontmann war im Herbst 2018 Kehlkopfkrebs diagnostiziert worden, doch er meinte nur: "Ich habe schon schlimmeres überlebt!" Ganz nach dem Motto hat er seine Behandlung durchgezogen und parallel am neuen Megadeth-Album gearbeitet. Inzwischen ist er Krebs-frei.

    Das momentan jüngste Beispiel, wie man dem Krebs in den Arsch tritt, ist Dave Mustaine. Beim Megadeth-Frontmann war im Herbst 2018 Kehlkopfkrebs diagnostiziert worden, doch er meinte nur: "Ich habe schon schlimmeres überlebt!" Ganz nach dem Motto hat er seine Behandlung durchgezogen und parallel am neuen Megadeth-Album gearbeitet. Inzwischen ist er Krebs-frei.

    Foto: laut.de
  • Wie gut doch eine Routine-Untersuchung sein kann, konnte Sheryl Crow 2006 erfahren. Bei der Sängerin wurde Brustkrebs frühzeitig festgestellt, worauf sie sich aus der Öffentlichkeit zurückzog und sich auf ihre Genesung konzentrierte. Heute gilt sie als geheilt und hat nach ihren Erfahrungen ein Krankenhaus in Los Angeles gebaut, das sich nur auf die Behandlung und Früherkennung von Krebs konzentriert. Wir sagen: Starke Sache!

    Wie gut doch eine Routine-Untersuchung sein kann, konnte Sheryl Crow 2006 erfahren. Bei der Sängerin wurde Brustkrebs frühzeitig festgestellt, worauf sie sich aus der Öffentlichkeit zurückzog und sich auf ihre Genesung konzentrierte. Heute gilt sie als geheilt und hat nach ihren Erfahrungen ein Krankenhaus in Los Angeles gebaut, das sich nur auf die Behandlung und Früherkennung von Krebs konzentriert. Wir sagen: Starke Sache!

    Foto: Norman Jean Roy / Universal Music
  • Bei manchen wird der Krebs geheilt - manche müssen sich immer wieder damit herumschlagen. Black Sabbath-Gitarrist Tony Iommi zum Beispiel muss sich seit 2012 immer wieder Untersuchungen und Behandlungen unterziehen, da ein Lymphom diagnostiziert wurde. Doch er bleibt standhaft und will mit seinen Erfahrungen anderen Betroffenen helfen und sie aufbauen. So unterstützt er nicht nur Therapiezentren, sondern trifft sich auch persönlich mit Kranken.

    Bei manchen wird der Krebs geheilt - manche müssen sich immer wieder damit herumschlagen. Black Sabbath-Gitarrist Tony Iommi zum Beispiel muss sich seit 2012 immer wieder Untersuchungen und Behandlungen unterziehen, da ein Lymphom diagnostiziert wurde. Doch er bleibt standhaft und will mit seinen Erfahrungen anderen Betroffenen helfen und sie aufbauen. So unterstützt er nicht nur Therapiezentren, sondern trifft sich auch persönlich mit Kranken.

    Foto: Warner Music Group

Laut der Deutschen Krebshilfe ist Krebs nach wie vor die zweithäufigste Todesursache in Deutschland - und das trotz verbesserter Heilungschancen und Fortschritten in der Medizin. Doch laut Experten könne man etwa 40 Prozent aller Krankheitsfälle vermieden weren, wenn man einen gesunden Lebensstil pflegt und regelmäßig zu Vorsorgeuntersuchungen geht.

Vor allem letzteres ist nach wie vor ein Problem, denn auch wenn der Krebs immer wieder in unserem Alltag auftaucht - sei es im Bekanntenkreis oder über die Nachrichten - gehen immer noch zu wenige Menschen zu Vorsorgeuntersuchungen. Auch hierfür soll am Weltkrebstag Aufmerksamkeit generiert werden.

Die besten Beispiele für die Vorteile einer frühzeitigen Krankheitserkennung, wollen wir euch anhand unserer Rockstars zeigen, die den Krebs besiegt haben. In unserer Bildergalerie stellen wir euch ihre Geschichten vor!

Hier könnt ihr euch Hilfe suchen:

Ihr wollt euch über die Krankheit informieren, oder seid mit einem konkreten Fall konfrontiert? Die Deutsche Krebshilfe kann euch helfen. Hier findet ihr Informationsangebote über den Umgang mit Krebs, zu Vorsorge-Untersuchungen sowie zu Zahlen und Fakten über die Krankheit.

Hier gelangt ihr zur Homepage der Deutschen Krebshilfe!