18.12.2018 | Crocodiles Hamburg Crocodiles Hamburg: Alle Infos zur Rettungsaktion

Die Crocodiles Hamburg haben heute die Sammelaktion zur Fortführung des Spielbetriebs der Crocodiles in der Oberliga Nord gestartet. 200.000 Euro werden benötigt.

Das waren schlechte Nachrichten für die Eishockey-Fans in Hamburg. Weil es kurzfristig zu einer Streichung von bereits zugesagten Fördermitteln in Höhe von 250.000 Euro gekommen ist, musste die 1. Hamburger Eissport GmbH beim Amtsgericht Hamburg Insolvenz anmelden. 

Damit der Spielbetrieb der Crocodiles in der Oberliga Nord aufrecht erhalten werden kann, werden Spenden in Höhe von 200.000 Euro benötigt. Dafür hat der Verein nun die Aktion "Rettet die Crocos" ins Leben gerufen. 

Ab jetzt kann auf das Konto des Fördervereins EHC Hamburg e.V. gespendet werden. Die Aktion wird bis zum 15. Januar 2019 laufen. Bis dahin muss die Summe von 200.000 Euro gesammelt werden. Anschließend müssen noch formalrechtliche Dinge zwischen dem vorläufigen Insolvenzverwalter, dem Anwalt und dem Gericht abgestimmt werden.

Sollte die Summe nicht erreicht werden, kann jeder Unterstützer entscheiden, ob sein Beitrag an die Nachwuchsabteilung der Crocodiles Hamburg geleitet wird oder ob die Summe zurückerstattet werden soll.

Spendenkonto:

Förderverein EHC Hamburg e.V. 

Commerzbank AG Hamburg
IBAN: DE79 2004 0000 0462 6255 00
BIC: COBADEFFXXX

Verwendungszweck: "Rettet die Crocos"