14.09.2018 | News & Themen Hamburg rockt: Auf dem Reeperbahn Festival 2018

Vom 19. bis zum 22. September wird die Reeperbahn wieder zur Musikmeile - über 600 Konzerte, Workshops, Lesungen, Ausstellungen und vieles mehr begeistern Musikliebhaber jedes Jahr aufs Neue.

Foto: Florian Trykowski Das größte Club-Festival Europas öffnet wieder seine Pforten! Vom 19. bis zum 22. September wird die Reeperbahn zum Paradies für Musikbegeisterte.

Angefangen hat es als "kleines" Urban-Festival, inzwischen ist das Reeperbahn-Festival eine weltweite Institution. Sogar in New York weiß man bestens über das Wochenende bescheid, das St. Pauli alljährlich in eine Musikmeile der allerfeinsten Art verwandelt - seit 2016 gibt es dort nämlich einen US-Abklatsch.

Doch wir wissen natürlich, dass das Original alles überstrahlt. Über 600 Konzerte unterschiedlichster Genres werden geboten und wenn man bedenkt, dass hier schon Bands wie Kraftklub oder Biffy Clyro aufgetreten sind, lange bevor sie groß durchstarteten, kann man nur empfehlen, sich die Stars von morgen zu gönnen, bevor man sie nur noch vom zweiten Wellenbrecher aus sehen kann. (Kleiner Tipp aus der Redaktion: Blackout Problems!)

Dazu gibt es spannende Workshops, Lesungen, Filmvorführungen und Ausstellungen, wie zum Beispiel die von Klaus Voormann, der unter Anderem das legendäre Revolver-Cover von den Beatles entworfen hat. Vom 19. bis zum 22. September 2018 eröffnet das Paradies für Musikbegeisterte und Digital-Interessierte aus Hamburg und der ganzen Welt. 

Achtung!

2017 kamen zum Reeperbahn-Festival etwa 40.000 Menschen innerhalb von vier Tagen. Bei der 13. Ausgabe erwarten die Veranstalter sogar mindestens 42.000, schon jetzt sind mehr Tickets verkauft worden als je zuvor. Wenn ihr aus der Umgebung kommt, rechnet also erhöhtes Verkehrsaufkommen rund um die Reeperbahn mit ein.