12.11.2020 | Heimatklänge - der Podcast! Blackout Problems aus München - Das Heimatklänge Interview

Einer der aufregendsten deutschen Newcomer der letzten Jahre ist wieder da – diesmal mit weiter entwickeltem Sound, aber gewohnt großartigen Nummern. Den Sound aus der Heimat hört ihr immer mittwochs ab 20 Uhr und hier als Podcast – natürlich nur bei ROCK ANTENNE Hamburg.

Foto: Paul Ambrusch

Das ROCK ANTENNE Hamburg Interview mit Blackout Problems:

Die Story von Blackout Problems:

Wir schreiben das Jahr 2016, als der dynamische Vierer namens Blackout Problems mit seinem ersten Album Holy offiziell auf die Bühne der deutschen Musikwelt tritt! Der Erfolg lässt sich sehen: in kompletter Eigenregie/-produktion und mit Vermarktung "praktisch aus dem Proberaum", wie Frontmann Mario ins unserem Interview erzählt, schaffen es die Münchner mit ihrer Debüt-Scheibe bis auf Platz 57 der deutschen Album-Charts!

Zwei Jahre später und der Nachfolger KAOS toppt den Erstling sogar noch und zwar mit Platz 25. Wichtig seien ihnen diese Zahlen aber nicht wirklich, so Mario. Viel wichtiger sei es der Band, auch weiter ihr eigenes Ding durchziehen zu können und genau die Musik zu machen, die ihnen als Vollblut-Musikern aus den Poren quillt.

Am 15. Januar können wir uns dann selbst davon überzeugen, was diesmal genau an die Oberfläche gequollen ist. Dann veröffentlichen Blackout Problems nämlich ihr brandneues, drittes Studio-Album unter dem Zeitgeist-treffenden Titel Dark. Und hört man sich die drei vielversprechenden Vorab-Singles "Dark", "Murderer" und "Brother" an, kann der 15. Januar für Fans feinster moderner Rockmusik kaum früh genug kommen.

In dieser Folge der ROCK ANTENNE Hamburg Heimatklänge sprechen wir mit Sänger Mario Radetzky von Blackout Problems über die elektronische Weiterentwicklung ihres Sounds, ihr anstehendes Album Dark (VÖ: 15.01.21) und was hinter der Textzeile "The best politician is a dead one" steckt. Viel Spaß beim Anhören!

Blackout Problems im Netz:

Heimatklänge Podcast: Kostenlos abonnieren & keine Folge verpassen