11.09.2019 | Heimatklänge - der Podcast! Lacrimas Profundere aus Waging am See - Das Heimatklänge Interview

Mit neuer Besetzung startet Oliver Nikolas Schmid mit seiner Band Lacrimas Profundere wieder voll durch. Im Juli haben sie ihr brandneues Album Bleeding The Stars veröffentlicht. Den Sound aus der Heimat hört ihr immer mittwochs ab 20 Uhr und hier als Podcast – natürlich nur bei ROCK ANTENNE Hamburg.

Für Gitarrist Oliver Nikolas Schmid ist Lacrimas Profundere die große Leidenschaft. Oliver ist die einzige Konstante der Dark-Metal-Band seit ihrer Gründung 1993. Seitdem gab es schon einige Wechsel in der Besetzung. Der Letzte fand 2018 statt. Der langjährige Sänger Roberto Vitacca verließ die Band, wie auch Lead Gitarrist Tony Berger, Bassist Celemens Schepperle und Drummer Christoph Schepperle. Also holte sich Oliver den ehemaligen Drummer Dominik Scholz zurück ins Boot, er war bereits von 2011 bis 2013 Mitglied bei Lacrimas Profundere. Auch den 27-jährigen Sänger Julian Larre konnte Oliver für seine Band gewinnen. Und voilà – schon gibt das Trio Vollgas und bringt ein brandneues Album raus. 

Bleeding The Stars heißt das neue Meisterwerk von Lacrimas Profundere und ist das mittlerweile 15. Studioalbum der Band. Eine abwechslungsreiche Scheibe, bei der für jeden etwas dabei ist – von tiefen zu hohen Tönen, über Screams und Shouts... Oliver und Julian wissen nämlich: Geschmäcker sind verschieden und deswegen haben sie auch für Jeden etwas hineingepackt. Das Album selbst dreht sich vor allem um das Thema Schicksal. Bleeding the Stars steht nämlich für „Es steht in den Sternen“ oder auch „Man hat es im Blut“. Für die Band selbst waren die Arbeiten an den Songs wie eine Art Befreiung – sie haben nämlich nicht erst nachgedacht, ob es passen könnte, sondern es einfach frei heraus gemacht! 

Schon bald steht ihre große Europatour an, auf die sich Lacrimas Profundere besonders freuen. Das Verrückte aber: die Band probt nie. Das wäre auch schwierig, da Julian im finnischen Helsinki lebt. Deswegen lebt das Trio frei nach dem Motto: „Proben ist für Feiglinge“, wie Oliver sagt. Die Setlist wird einfach ein paar Tage vorher rausgeschickt, jeder probt für sich und dann wird die Bühne ordentlich gerockt. 

Wir haben uns mit Oliver Nikolas Schmid und Julian Larre von Lacrimas Profundere getroffen – Julian hat seine Antworten auf Englisch gegeben. Es ging unter anderem um das brandneue Album Bleeding The Stars, warum die Band des Öfteren einen Mitgliederwechsel durchmachen musste, über Schicksalsschläge und die große Liebe: die Band.

Das komplette Interview zum Nachhören:

Lacrimas Profundere im Netz:

Heimatklänge Podcast: Kostenlos abonnieren & keine Folge verpassen