29.07.2020 | Whole Lotta Talk: Interviews, die rocken! Whole Lotta Talk: Corey Taylor von Slipknot und Stone Sour im Interview

Als ob er mit seinen beiden Mega-Bands Slipknot und Stone Sour nicht schon genug zu tun hätte: Jetzt macht Frontmann Corey Taylor solo und präsentiert gleich die ersten Songs aus der Debütplatte! Alle Hintergründe und was ihr über die Platte wissen müsst, erfahrt ihr im Podcast! Rock on!

Foto: Warner Music

Interview anhören:

Er ist Frontmann bei den Nu-Metal-Giganten von Slipknot, Frontmann bei den Hardrockern von Stone Sour, erfolgreicher Autor und Kolumnist – ein wahres Multitalent, der vor allem auch dafür bekannt ist, dass er kein Blatt vor den Mund nimmt: Corey Taylor!

Eigentlich hätten Slipknot diese Woche das Wacken Headlinen sollen – zum allerersten Mal auf den Holy Grounds! Statt fleißig um die Welt zu Touren hat Frontmann Corey Taylor jetzt aber genügend Zeit gehabt, sein Solo-Debütalbum CMFT früher als gedacht fertig zu stellen. Und das wird auch nicht die Einzige bleiben – laut Taylor hat er jetzt schon genügend Material für mindestens zwei bis drei weitere Solo-Scheiben.

Am 2. Oktober kommt aber erstmal CMFT raus und heute, liefert er uns nicht einen, sondern gleich zwei Vorgeschmäcker darauf: „Black Eyes Blue“ und „CMFT Must be Stopped“.

Im exklusiven ROCK ANTENNE Hamburg Interview hat uns Corey Taylor verraten, worum es auf seiner Solo-Debüt-Platte geht, wie er zu den Songs gekommen ist - manche gehen zurück auf die High School Zeit, wo Corey eigentlich im Englischunterricht aufpassen sollte. Stattdessen habe er aber Lyrics in sein Buch geschrieben. Manche Tracks sind Überbleibsel von Songs, die ursprünglich für jemand anderes gedacht waren, aber auch frische Songs, die dem Mastermind im Traum gekommen sind, während er mit Slipknot Anfang des Jahres auf Tour durch Europa waren, sind auf der Debütscheibe zu finden.

Das gesamte Interview hört ihr hier in unserem Whole Lotta Talk-Podcast - viel Spaß beim Anhören! 

Kostenlos abonnieren & keine Folge verpassen: