Wetter- und Warnlage für Schleswig-Holstein und Hamburg

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Mittwoch, 30.09.20, 14:30 Uhr


Weiter auflockernde Bewölkung, in der Nacht stellenweise Nebel, an der Nordsee zunehmend windig

Wetter- und Warnlage:
Die eingeflossene sehr feuchte Luft gelangt unter schwachen Hochdruckeinfluss. NEBEL: In der Nacht auf Donnerstag stellenweise Nebel, dabei sind Sichtweiten unter 150 Meter möglich. WIND: Ab der zweiten Hälfte der Nacht zum Donnerstag treten auf Helgoland Windböen um 55 km/h (Bft 7) auf, ab Donnerstagfrüh auch an der Nordseeküste sowie an der dänischen Grenze.

Detaillierter Wetterablauf:
Heute Nachmittag vereinzelt noch etwas schauerartiger Regen. Ansonsten weiter auflockernde Wolken, zwischen denen sich hin und wieder die Sonne zeigt. Temperaturen zwischen 15 und 19 Grad. Dazu schwacher, an der Nordsee teils mäßiger Wind aus südlichen Richtungen. In der Nacht zum Donnerstag teils wolkig, teils gering bewölkt. Vor allem im Süden und Osten bildet sich gebietsweise Nebel. Tiefstwerte zwischen 13 Grad auf Sylt und 9 Grad in Lauenburg. Anfangs schwacher, im Verlauf zunehmend mäßiger Wind aus Südost, an der Nordsee später frisch mit steifen Böen.

Am Donnerstag vor allem in der Südosthälfte nach oft nebligem Start länger freundlich. Im Verlauf im Westen und auf Fehmarn zeitweise dichtere Wolken, bis zum Abend jedoch meist noch trocken. Tageshöchstwerte bei 18 Grad in Angeln und Nordfriesland und bis 20 Grad an der Elbe. Mäßiger, an der Nordsee und nahe der dänischen Grenze frischer und böiger Südostwind. In der Nacht zum Freitag Wolkenverdichtung und von Westen aufkommender Regen. Abkühlung auf Werte um 11 Grad. Schwacher bis mäßiger, an den Küsten anfangs noch teils frischer Wind aus südöstlichen Richtungen.

Am Freitag zunächst dichte Wolken und gebietsweise Regen, nahe der Elbe stellenweise Frühnebel. Im Tagesverlauf allmählich auflockernde Bewölkung, am Nachmittag bei Wolkenlücken etwas Sonnenschein. Höchsttemperaturen von 16 bis 19 Grad. Wind anfangs schwach, später mäßig, an den Küsten teils frisch auflebend. In der Nacht zum Sonnabend von Osten durchziehende Wolkenfelder. Tiefstwerte von 14 bis 11 Grad. Mäßiger, weiter zunehmender Ostwind, an der See zeitweise stark mit stürmischen Böen.

Am Samstag zunehmend stark bewölkt bis bedeckt, am Nachmittag breitet sich von Nordsee und Elbe Regen aus. Temperaturmaxima von 17 Grad in Nordfriesland und 19 Grad in Hamburg. Frischer bis starker Ostwind mit stürmischen Böen, an der See Sturmböen. Später vor allem im Süden nachlassend. In der Nacht zum Sonntag teils kräftiger Regen, nordostwärts durchziehend. Später von Südwesten Wolkenauflockerung. Abkühlung auf Werte um 10 Grad. Anfangs im Norden noch mäßiger bis frischer Ostwind, im Verlauf allgemein weiter nachlassend und auf südliche Richtungen drehend.

Deutscher Wetterdienst, VBZ/NWZ Offenbach, RSZ Hamburg / HZ