08.01.2020 | Music News Brände in Australien: Rockstars rufen zur Hilfe auf

Die Bilder von den verheerenden Feuern, die seit Monaten durch Australien wüten, schockieren aktuell die Welt. Nun rufen auch Rock-Bands zu Geldspenden für australische Hilfsorganisationen auf.

  • Die verheerenden Brände in Australien schockieren die Rock-Welt. Metallica haben nun 750.000 US-Dollar an Feuerwehren sowie Tierschutz- und Hilfsorganisationen gespendet.

    Die verheerenden Brände in Australien schockieren die Rock-Welt. Metallica haben nun 750.000 US-Dollar an Feuerwehren sowie Tierschutz- und Hilfsorganisationen gespendet.

    Foto: Ross Halfin
  • Auch die australischen Hard Rocker von Airbourne rufen zur Hilfe für ihr Heimatland auf. Zahlreiche Tiere sowie Häuser sind den Flammen zum Opfer gefallen.

    Auch die australischen Hard Rocker von Airbourne rufen zur Hilfe für ihr Heimatland auf. Zahlreiche Tiere sowie Häuser sind den Flammen zum Opfer gefallen.

    Foto: Warner Music Group
  • Auch KISS-Frontmann Paul Stanley ist mit seinen Gebeten bei der australischen Bevölkerung und den zahlreichen Feuerwehrleuten, die im Einsatz sind.

    Auch KISS-Frontmann Paul Stanley ist mit seinen Gebeten bei der australischen Bevölkerung und den zahlreichen Feuerwehrleuten, die im Einsatz sind.

    Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac
  • Doch auch kritische Töne an der klimaunfreundlichen Politik der Regierung kommen auf, wie zum Beispiel von Thy Art Is Murder, die spätestens jetzt ein Umdenken fordern.

    Doch auch kritische Töne an der klimaunfreundlichen Politik der Regierung kommen auf, wie zum Beispiel von Thy Art Is Murder, die spätestens jetzt ein Umdenken fordern.

    Foto: Nuclear Blast
  • Wütend ist auch Midnight Oil-Frontmann Peter Garrett, der vor allem Premierminister Scott Morrisons Verhalten "abscheulich" findet. Der australische Regierungschef bezeichnete Klimaschützer zuletzt noch als "grüne, weltfremde Spinner".

    Wütend ist auch Midnight Oil-Frontmann Peter Garrett, der vor allem Premierminister Scott Morrisons Verhalten "abscheulich" findet. Der australische Regierungschef bezeichnete Klimaschützer zuletzt noch als "grüne, weltfremde Spinner".

    Foto: Dana Distortion

Mehr als 10 Millionen Hektar niedergebranntes Land, über 500 Millionen tote Tiere, tausende zerstörte Häuser. Die Folgen der Brände in Australien sind bereits jetzt unfassbar und trotz aktuellem Regen, ist die Gefahr noch lange nicht gebannt. Militär, Feuerwehr und zahlreiche weitere Hilfsorganisationen befinden sich momentan im Dauereinsatz.

Ebenjenen wollen auch Rockstars helfen und werben um Aufmerksamkeit und Geldspenden. So haben zum Beispiel die Thrash Metaler von Metallica über 750.000 US-Dollar über ihre "All Within My Hands"-Stiftung gespendet. Die australischen Hard Rocker von Airbourne haben auf ihrer Facebook-Seite zahlreiche Links zu entsprechenden Kontos geteilt. Auch die amerikanische Deathcore-Band Fit For An Autopsy hat über Merchandise-Einnahmen über 6.000 US-Dollar für die Tierschutzorganisation WWF gesammelt.

Queen-Gitarrist Brian May schreibt auf seiner Homepage: "Ich kann nicht aufhören an die australischen Feuer zu denken und fühle mich so hilflos. Ich habe zahlreiche Familienmitglieder in Australien, die ich hoffe, bald auf unserer Tour zu sehen." Man könne nur beten, dass es nicht zu spät ist und fordert von Politikern, nicht die Wirtschaft, sondern unseren Planeten als oberste Priorität zu sehen. Auch KISS-Frontmann Paul Stanley sendet sein Mitgefühl an den Kontinent.

Die australischen Metaler von Thy Art Is Murder schreiben: "Zuhause ist nichts Gutes, dieses Jahr. Australien braucht kein Mitgefühl und keine Gebete - es braucht ein aktives Handeln seiner Politiker und großzügige Spenden von uns allen." Kritik an der Regierung, dessen Premierminister Scott Morrison als Kohleförderer und Befürworter einer wenig klimafreundlichen Politik gilt, kam auch von Midnight Oil-Frontmann Peter Garrett:

"Ich trauere um die unfassbaren Verluste, wütend auf das wiederholt abscheuliche Verhalten von Premierminister Scott Morrison und frustriert, dass die Klima-Katastrophe uns einholt. Aber ich bin unfassbar stolz auf unseren Zusammenhalt - freiwillige Helden, gütige Gemeinden, Hoffnung!"

Auch wir in der ROCK ANTENNE-Redaktion schicken alle guten Wünsche nach Australien - nicht nur, weil uns das Land so viele großartige Bands beschert hat. Falls ihr - die Rock Community - an Feuerwehren, das Rote Kreuz oder Tierschutzorganisationen spenden möchtet, haben wir hier einige Links zusammengetragen:

Die Posts von Metallica und Airbourne: