03.06.2019 | Music News Judas Priest: Rob Halford erklärt Handy-Attacke

Bei einem Konzert in Illinois hatte der Judas Priest-Sänger einem Fan das Handy aus der Hand getreten. Nun rechtfertigte sich der "Metal God".

  • No one messes with the Metal God!

    No one messes with the Metal God!

    Foto: Mark Weiss / Sony Music
  • Weil ein Fan bei einem Konzert ihn behinderte, weil er ständig mit angeschaltetem Blitz filmte, trat Rob Halford ihm das Handy aus der Hand.

    Weil ein Fan bei einem Konzert ihn behinderte, weil er ständig mit angeschaltetem Blitz filmte, trat Rob Halford ihm das Handy aus der Hand.

    Foto: Ross Halfin / Sony Music
  • In einem Statement stellten Judas Priest nun klar: Fans können jederzeit filmen, solange sie die Show nicht behindern - das war hier der Fall.

    In einem Statement stellten Judas Priest nun klar: Fans können jederzeit filmen, solange sie die Show nicht behindern - das war hier der Fall.

    Foto: Jamie McIsaac
  • Jetzt wisse man jedenfalls, was passiere, wenn man sich in "die Performance des Metal Gods" einmischt.

    Jetzt wisse man jedenfalls, was passiere, wenn man sich in "die Performance des Metal Gods" einmischt.

    Foto: Ross Halfin / Sony Music
  • Judas Priest sind nicht die ersten, die sich mit der Diskussion um Smartphones auf Konzerten beschäftigen müssen - aber nun scheint es ja erstmal geklärt zu sein.

    Judas Priest sind nicht die ersten, die sich mit der Diskussion um Smartphones auf Konzerten beschäftigen müssen - aber nun scheint es ja erstmal geklärt zu sein.

    Foto: Jamie McIsaac

Vergangene Woche machte ein kurzes Fanvideo die Runde, in dem zu sehen ist, wie Rob Halford einem Zuschauer in der ersten Reihe das Handy aus der Hand tritt. Der Clip wurde beim Konzert in Rosemont, Illinois gedreht.

Judas Priest performten gerade "Judas Rising", als Halford zu einem saftigen Tritt ausholte:

.
Mittlerweile hat der Priest-Frontmann die unfreundlich anmutende Aktion erklärt:
Der Fan habe ihn "physisch" gestört. Konkret hatte der Übeltäter, während er filmte, offenbar den Blitz aktiviert, was den Sänger irritierte.

Nachdem das Video viral gegangen war, veröffentlichten Judas Priest auch folgendes Statement: "Wir lieben unsere Fans, und sie können uns filmen, wenn sie wollen. Aber wenn ihr euch handfest in die Performance des Metal Gods einmischt, wisst ihr jetzt, was passieren wird".

Die Diskussion um Smartphones auf Konzerten macht immer wieder die Runde. Vor knapp zwei Jahren schmissen etwa A Perfect Circle Fans raus, weil sie trotz Verbots mit ihrem Handy filmten. Auch Green Day und Slipknots Corey Taylor haben sich bereits mit Besuchern angelegt. Der allgemeine Konsens ist meistens, dass Erinnerungsfotos okay sind, stundenlang die Show mitzufilmen wird aber weniger gerne gesehen.