02.09.2020 | Music News Das Rock News-Update am 02.09.2020

Die Gerüchteküche um Five Finger Death Punch brodelt, Fehmarn gedenkt Jimi Hendrix und eine neue Doku über Woodstock '99 ist in der Mache. Das und mehr erfahrt ihr im ROCK ANTENNE Hamburg Rock News Update!

Mit einem Klick zur Band: FIVE FINGER DEATH PUNCHJIMI HENDRIXWOODSTOCK '99VOLBEATTHE SLITSBRING ME THE HORIZONTONY MARTINMUSIKERUMFRAGE

Five Finger Death Punch: Ist Jason Hook raus?

Die Gerüchteküche bei Five Finger Death Punch brodelt. Fans spekulieren nämlich, dass Gitarrist Jason Hook nicht mehr Teil der Band sei.

Anfang des Jahres musste Hook die laufende Europa-Tour aufgrund gesundheitlicher Probleme abbrechen und kam auch für die darauffolgenden Shows in den USA nicht zurück. Ersetzt wurde er dabei durch Gitarrist Andy James.

Auch auf einem Foto, das die Band vor wenigen Wochen auf Social Media geteilt hatte, ist Hook nicht zu sehen - dafür aber James. Ein offizielles Statement von Five Finger Death oder von Jason Hook gibt es noch nicht.

Foto: Stephen Jensen
Foto: Sony Music

Am 6. September 1970 spielte Jimi Hendrix sein allerletztes Konzert überhaupt, und zwar in Fehmarn beim Love-and-Peace Festival.

Aus diesem Anlass finden dieses Wochenende auf der Ostseeinsel zwei Gedenk-Veranstaltungen statt, um an genau diesen Auftritt zu erinnern. Am Samstag werden dabei drei Bands auftreten, wobei die Zuschauerzahl auf 300 Gäste beschränkt ist.

Und am Sonntag, um Punkt 12:59 Uhr, werden vor dem Hendrix-Gedenkstein am Flügger Strand, Amateur-Mitschnitte seines Festivalauftritts abgespielt. Denn genau zu dieser Uhrzeit hatte Jimi Hendrix vor 50 Jahren auch die Bühne betreten, bevor er 12 Tage später in London verstarb.

Woodstock 1999: Neue Doku über das Festival

Schon bald soll auf der Streaming-Plattform Netflix eine Doku-Serie über das Woodstock Festival im Jahr 1999 erscheinen.

Die viertägige Veranstaltung war ursprünglich als Jubiläums-Feier geplant, zu Ehren des Original-Festivals von 1969 - doch statt Liebe und Frieden, ist das Fest für seine Unruhen, Plünderungen und sexuelle Übergriffe in Erinnerung geblieben.

Der Film soll die wahre Geschichte und Details über das Woodstock 99 erzählen - dabei werden unter anderem bisher unveröffentlichte Archiv-Aufnahmen und Interviews von Zeugen gezeigt, die das Festival vor 21 Jahren miterlebt hatten.

Die Produktion hat bereits begonnen - ein Veröffentlichungs-Termin steht allerdings noch nicht fest.

Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac

Volbeat haben eine neue Edition ihres bandeigenen Rums auf den Markt gebracht.

Dabei handelt es sich um die mittlerweile dritte Ausgabe des edlen Tropfens, der den Namen „Volbeat Rum Volume 3“ trägt.

15 Jahre lang ist der Volbeat-Rum gereift und kostet pro Flasche knapp 50 Euro. Hier könnt ihr euch ein Exemplar bestellen.

Sie waren fester Bestandteil der ersten Punkwelle und gelten als Pionierinnen der Riot Grrrl-Szene: The Slits! Über ihre aufregende Karriere hatte Gitarristin Viv Albertine bereits zwei Bücher geschrieben – nun arbeitet sie auch an einer TV-Serie.

Dafür hat sie sich mit dem Team von Number 9 Films zusammengetan, die sich bereits für die Serie „Backbeat“ verantwortlich zeichnen, die die frühen Jahre der Beatles in Hamburg beleuchtet.

„So etwas wie die Punk-Explosion im London der 70er hatte es nie gegeben und Viv Albertine hat dabei geholfen das Dynamit ranzukarren, den Detonator zu platzieren und die Zündschnur zu entfachen“, beschreibt das Produktionsteam die Geschichte.

Details über den Cast oder wann die Serie erscheinen soll, wurden noch nicht bekannt gegeben.

Heute Abend um 20 Uhr gibt es neue Musik von Bring Me The Horizon. Für den Song „Obey“ haben sich die Modern Rocker mit dem Alternative Newcomer Yungblud zusammen getan.

In den kommenden Wochen und Monaten sollen uns weitere Neuerscheinungen erwarten, insgesamt wollen Bring Me The Horizon vier EPs unter dem Titel Post Human veröffentlichen. Auch Yungblud arbeitet aktuell an einem ganzen Studioalbum, das er noch dieses Jahr auf den Markt bringen will.

Das könnte euch auch interessieren:

Tony Martin: Neues Soloalbum nimmt Gestalt an

Ex-Black Sabbath-Sänger Tony Martin bringt schon bald sein neues Solo-Album raus - jetzt hat der Musiker einige Details dazu enthüllt.

Demnach wird die Scheibe den Titel Thorns tragen. Außerdem werden darauf auch Gastmusiker zu hören sein, wie Ex-Hammerfall-Bassist Magnus Rosén und Tony Martins jüngster Sohn Joe.

Insgesamt elf neue Songs werden sich auf dem Album wieder finden, die laut Tony melodisch und kraftvoll klingen sowie zum Nachdenken anregen sollen.

Thorns soll in den kommenden Monaten erscheinen - ein genaues Veröffentlichungs-Datum ist noch nicht bekannt.

Aufgrund der weltweiten Corona-Krise, denken nun 64 Prozent der professionellen Musiker über ein ernsthaftes Aus ihrer Karriere nach. Das hat jetzt eine neue Befragung der britischen Vermittlungs-Agentur „Encore Musicians“ ergeben.

Durch die Veranstaltungsverbote seien im Durchschnitt 87 Prozent der gebuchten Auftritte weggefallen und somit auch die Haupteinnahmequelle der Musiker. Dabei hätten Künstler im Durchschnitt bereits je 15.000 US-Dollar Einnahmen verloren.

„Encore Musicians“ appelliert nun auf dringende Unterstützung seitens der britischen Regierung. Das Aus vieler britischer Musiker würde auch die Rockwelt bedeutend beeinflussen, da Großbritannien einen signifikanten Anteil großartiger Musiker hervorbringe, so die Agentur.